Werbung

Pressemitteilung vom 22.10.2023    

Wäller Helfen mit Harmonie, Einigkeit und Zukunftsvisionen

"Harmonie, Einigkeit und Zukunftsvisionen" - unter diesem Motto fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Vereins Wäller Helfen e. V. am 21. Oktober in der Vereinsgaststätte Hotel Rückert in Nistertal statt. Mit den Worten "Gemeinsam statt Einsam" begrüßte der Vereinsvorsitzende Björn Flick die anwesenden Mitglieder.

(Foto: Gina Spies)

Nistertal. Beim Jahresrückblick erläuterte Björn Flick, dass aufgrund der massiv ansteigenden Arbeiten mittlerweile eine hauptamtliche Kraft eingestellt worden ist. Mehr als 100 Hilfsanfragen pro Monat werden über die Hotline als auch über die sozialen Medien abgearbeitet und zu 95 Prozent erfolgreich vermittelt. Neben verschiedensten Veranstaltungen wie Gewerbeschaumessen sowie den regionalen Westerwald Konferenzen beschäftigte sich der Verein auch mit den Naturkundeprojekten, Huhn-Patenschaft, Blühstreifen und der Aktion "wir Forsten auf", (100.000 Bäume für den Westerwald).

Am 18. November wird in Alpenrod der 60.000. Baum gepflanzt. Eine der größten und erfolgreichsten Aufforstung Aktionen eines Vereins im Westerwaldkreis. Flick dankte besonders der Westerwald Bank und der Post Code Lotterie für die großzügige Unterstützung. Als Fachberater Spontanhelfer hat der Verein einen festen Platz im Katastrophenschutz des Westerwaldkreises.

Das neu gegründete Wäller Helfen Business Netzwerk sowie das erstmalig im Westerwald Kreis ins Leben gerufene Siegel für Unternehmen zum Thema "Corporate Social Responsibility" hat bereits mehr als 40 Unternehmen zur Wäller Helfen Business Mitgliedschaft bewegt. Ein wichtiger Schritt in Richtung der regionalen und heimatnahen Verbundenheit. "Mit unseren regelmäßigen Netzwerktreffen wollen wir nicht nur Unternehmer der Region zusammenbringen, sondern langfristig und nachhaltig die Regionen Westerwald, Neuwied und Altenkirchen stärken", erläuterte Flick. Zukunftsvisionen des Vereins sind die Etablierung und Integration einer Wäller Helfen Kids Abteilung, um den Verein durch aktive Jugendarbeit zukunftsfähig zu machen, das kurzfristig gewonnene Stipendium für ein viermonatiges professionelles Coaching durch erfahrene Unternehmensberater hat das Thema Finanzierung der Vereinsarbeit als Hauptpunkt auf der Agenda. "Aus der Region für die Region", mit diesem Motto beendete Björn Flick den Jahresrückblick.

Beim nächsten Tagesordnungspunkt ging es um die Nachbesetzung frei gewordener Vorstandsämter. Folgende Personen wurden als Nachfolger bestätigt: Volker Stahl, zweiter Vorsitzender, Iryna und Rüdiger Marmé, Beisitzer



Es folgte der Kassenbericht der Schatzmeisterin Patricia Kempen. Der Verein hat eine solide finanzielle Basis. Neben der Prüfung durch die Kassenprüfer Martin Halb und Silvia Stahl bestätigte auch jüngst das Finanzamt dem Verein eine mehr als positive und außerordentlich gute Kassenführung, so dass die Gemeinnützigkeit bereits bis ins Jahr 2028 bestätigt wurde. Der Vorstand wurde somit einstimmig entlastet, Martin Halb und Silvia Stahl wurden auch für das Folgejahr einstimmig zu den Kassenprüfern bestätigt.

Aufgrund der immer größer werdenden Anzahl von öffentlichen Terminen hat der Verein ein so genanntes Promo Team ins Leben gerufen, welches unter der Leitung von Volker Stahl mit den Personen Sabine Bräu, Marcel und Julia Nackowitsch, besetzt wurde.

Der geplante Bau des neuen Wäller Helfen Vereinsbüro in der Ortsgemeinde Oberroßbach kam aufgrund statischer Schwierigkeiten ins Stocken. Die Probleme konnten jedoch vor kurzem behoben werden und der Verein hofft, den Neubau im Frühjahr 2024 durchführen zu können.
Da zur Jahreshauptversammlung keine weiteren Anträge vorlagen, konnte die Versammlung bereits nach 45 Minuten erfolgreich beendet werden. Der Vorstand des Vereins lud alle anwesenden Mitglieder zu einem gemeinsamen Umtrunk und Imbiss ein.

Auch für das Jahr 2024 sind weitere Projekte geplant. Der Verein nimmt im Rahmen seiner Öffentlichkeitsarbeit an der HUI Wäller Messe am Wiesensee sowie an der Gewerbeschau in Hof und weiteren kleinen Messen und Veranstaltungen im gesamten Westerwaldkreis teil.

Flick dankte dem gesamten Vorstand für die überaus professionelle, harmonische und freundschaftliche Zusammenarbeit. Ebenso galt der Dank allen Vereinsmitgliedern, Sponsoren Freunden und Gönnern, allen Verbandsgemeinden und allen Bürgermeistern. "Nur zusammen haben wir es geschafft "Wäller Helfen" zum größten Nachbarschaftshilfe-Netzwerk in Rheinland-Pfalz zu machen." (PM)



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


"Landesarchiv - Außenstelle Rommersdorf mit Stadtarchiv Neuwied" beim Tag der Archive 2024

Neuwied. Alle zwei Jahre öffnen am ersten Wochenende im März bundesweit viele Archive ihre Türen, um Interessantes und Wissenswertes ...

Hauskauf: Energieschleuder oder Schnäppchen?

Region. Hausverkäufer sind verpflichtet, spätestens bei der Besichtigung einen Energieausweis vorzulegen. Kaufinteressenten ...

Die Luft im Land wird besser: Schadstoffkonzentrationen auf niedrigem Stand

Mainz. Nie wurden in Rheinland-Pfalz niedrigere Luftschadstoffwerte gemessen als im vergangen Jahr. Das zeigt die aktuelle ...

Schloss Arenfels im Frühjahr mit buntem Veranstaltungsprogramm

Bad Hönningen. Die außergewöhnliche Kulisse dient nicht nur als Schauplatz für prunkvolle Hochzeiten, sondern auch als Raum ...

Traktordemo gegen die Agrarpolitik in Koblenz: Zwischenfall am Kaiser-Wilhelm-Denkmal

Koblenz. In der Zeit von 14 bis 20.30 Uhr fand am Sonntag (25. Februar) eine Demonstration im Herzen von Koblenz statt, bei ...

Unbekannte hinterlassen Graffiti-Spuren in Neuwied - Zeugen gesucht

Neuwied. In Neuwied hat es in den Nächten vom 20. auf den 21. sowie vom 24. auf den 25. Februar diverse Sachbeschädigungen ...

Weitere Artikel


Jugendliche zündeten nachts in Rheinbreitbach Knallkörper

Rheinbreitbach. Den eingesetzten Beamten gelang es, einen Angehörigen der Gruppe festzuhalten und so die Personalien von ...

Trunkenheitsfahrt mit 2,8 Promille durch Rheinbreitbach

Rheinbreitbach. Der Beschuldigte wurde schließlich durch Beamte der Polizeiinspektion Linz angetroffen. Ein Atemalkoholtest ...

Kleines Dorf ganz groß: Rahms feierte zünftiges Oktoberfest

Rahms. Organisiert wurde das Oktoberfest vom "Orchester Rahms", das in das dortige Bürgerhaus eingeladen hatte. Das kleine ...

Einen Tag den Arbeitsplatz getauscht: Perspektivwechsel mit Wirkung bei Aktion "Schichtwechsel"

Neuwied. In diesem Jahr wieder mit dabei: Zahlreiche Beschäftigte des Heinrich-Hauses Neuwied und St. Katharinen. Während ...

Auseinandersetzung am Bahnhof in Bad Hönningen - Täterhinweise gesucht

Bad Hönningen. Der Geschädigte geriet ins Stolpern, konnte jedoch einen Sturz auf der Treppe verhindern. Anschließend flüchtete ...

Leblose Person in Vettelschoß-Kalenborn aufgefunden

Vettelschoß-Kalenborn. Ein 64-jähriger Mann aus Königswinter war als vermisst gemeldet worden, woraufhin sich intensive und ...

Werbung