Werbung

Pressemitteilung vom 02.10.2023    

Wo Jugendliche ihre Trauer teilen können: Neues Angebot der Hospizvereine Neuwied und Koblenz und Big House

"Dunkelbunt" - so heißt der Treff für trauernde Jugendliche im Alter zwischen 13 und 18 Jahren, der einmal monatlich jeden zweiten Donnerstag im Monat von 17 bis 19 Uhr abwechselnd im Jugendraum des Koblenzer Hospizvereins und im Big House in Neuwied stattfinden soll.

(Symbolbild: pixabay)

Neuwied/Koblenz. Die Hospizvereine Neuwied und Koblenz bieten in Kooperation mit dem Neuwieder Jugendzentrum diesen regelmäßigen Treff für Jungen und Mädchen an, die einen nahestehenden Menschen durch Tod verloren haben. Das Angebot, durchgeführt von den Trauerbegleitern Beate Christ (Neuwieder Hospizverein) und Dirk Griesel (Hospizverein Koblenz), soll den Jugendlichen die Möglichkeit geben, sich untereinander auszutauschen, in ihrer Trauer gesehen und gehört zu werden. Bei jedem Treffen finden interessante Events statt, die es den jungen Menschen ermöglichen, leicht ins Gespräch zu kommen.

So soll in diesem Jahr beispielsweise auch das mexikanische Fest der Toten "Dia de Muertos" Mut machen, an die Verstorbenen zu denken und Erinnerungen zu teilen. Los geht es am Donnerstag, 12. Oktober, in den Jugendräumen des Koblenzer Hospizvereins (Hohenzollernstraße 18). Am Donnerstag, 9. November, geht’s im Big House in Neuwied (Museumstraße 4a) weiter. Das letzte Treffen in diesem Jahr findet am 14. Dezember im Koblenzer Hospizverein statt. Mit dem Jugendtreff möchten die beiden Hospizverein ihre Angebote in der Kinder-, Jugend- und Familientrauerbegleitung ausbauen. "Trauernde Jugendliche signalisieren uns immer wieder, dass sie den Wunsch haben, sich mit Gleichaltrigen auszutauschen. Diesem Bedürfnis möchten wir mit dem neuen Angebot Rechnung tragen", sagt Dirk Griesel.



Und Beate Christ ist froh, dass die Hospizvereine auch das Neuwieder Jugendzentrum Big House als Kooperationspartner gewinnen konnten: "Die Räume im Big House sind einfach toll. Auch für interessierte Besucher des Jugendzentrums ist dies eine gute Gelegenheit, niederschwellig an unserem Angebot teilzunehmen und so einen Zugang zur Trauerbegleitung zu finden."

Die Teilnahme an allen Treffen ist kostenlos. Mehr Informationen und Anmeldungen unter: dirk.griesel@hospizinkoblenz.de, 0163 90 88 25 1 oder Kindertrauer-neuwiederhospiz@t-online.de, 0160 23 20 537. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Verkehrskontrolle in Neuwied: Kinder ungesichert im Fahrzeug entdeckt

Neuwied. Während der Streifenfahrt bemerkten die Beamten einen Kleinwagen, dessen Insassen auf der Rückbank für Unruhe sorgten. ...

"Café im Altwieder Dorftreff": Altwieder feiern den ersten Geburtstag ihres Dorfcafés

Neuwied-Altwied. Was als Idee begann, hat sich zu einem beliebten Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft entwickelt. Am dritten ...

Vergessene Schlüssel führen zu Sachbeschädigung in Bad Hönningen

Bad Hönningen. Am Samstagvormittag (20. Juli) erreichte die Linzer Polizeiinspektion ein Bericht über eine Sachbeschädigung ...

"VOR-TOUR der Hoffnung": Sparkasse Neuwied unterstützt Benefiz-Radler mit 7500 Euro

Neuwied-Heimbach-Weis. Über das Konzert der "Drei Freunde - drei Tenöre" bei den Rommersdorfer Festspielen hatten die Kuriere ...

Aggressiver Patient in Bad Hönningen bedroht Rettungssanitäter

Bad Hönningen. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtet von einem Vorfall, bei dem die Beamten eine Besatzung des Rettungsdienstes ...

Blitz-Einbruch in Neustädter Supermarkt: Unbekannte entwenden Tabakwaren

Neustadt. Um 2.12 Uhr morgens drangen die bislang unbekannten Täter in den Supermarkt in der Hauptstraße von Neustadt(Wied) ...

Weitere Artikel


Weinfest Dattenberg glänzte mit Erntedank- und Winzerfestumzug

Dattenberg. Im Weindorf standen ein letztes Mal Julia I. (Orawetz) und ihre Weinprinzessinnen im Rampenlicht, als sie das ...

CDU-Kreistagsfraktion im Gespräch mit dem evangelischen Krankenhaus Dierdorf/Selters

Dierdorf/Selters. Der CDU-Fraktionsvorsitzende im Kreistag, Dr. Stephan Krempel, machte gleich zu Beginn deutlich: "Ein "Weiter ...

Künstlergruppe Kultu(h)r brachte Farbe in die Irlicher Rheinanlagen

Neuwied-Irlich. Zu diesen gehörte auch Ortsvorsteher Karl-Heinz Wilhelmi, der sich außerordentlich freute, dass die umgestalteten ...

Habib Badwan ist neuer Leitender Oberarzt am KHDS

Dierdorf/Selters. Der 41-jährige Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der ...

Zeugen zu ungeklärtem Vorfall auf der B 42 bei Bad Hönningen gesucht

Bad Hönningen. Der Pkw wurde daraufhin abgestellt und der Mann ging eilig hinter der Frau her. Nach kurzer Zeit erreichte ...

Feuerwehren Oberdreis und Puderbach bei Küchenbrand in Lautzert gefordert

Oberdreis-Lautzert. Die zuerst eintreffenden Kräfte aus Oberdreis konnten eine sehr starke Rauchentwicklung aus einem Anbau ...

Werbung