Werbung

Nachricht vom 20.09.2023    

Die 43. Auflage der traditionellen Raiffeisen-Veteranenfahrt startet wieder in Altenkirchen

Von Klaus Köhnen

Am Samstag, 7. Oktober, werden an der Glockenspitze wieder Fahrzeuge, darunter Pkw, Zweiräder und natürlich Lkw, zu sehen sein. Die Fahrt führt die Teilnehmer durch die Landkreise Altenkirchen, Neuwied und den Westerwaldkreis. Unterwegs müssen die Fahrer sowie ihre Mitfahrer wieder Aufgaben lösen.

Schöne alte Fahrzeuge, die an heute nur selten sieht werden teilnehmen (Bilder: Archiv kkö)

Altenkirchen. Die traditionsreiche Veranstaltung wird, wie in jedem Jahr durch den Motorsportclub (MSC) Altenkirchen organisiert. Bereits jetzt liegen dem Veranstalter zahlreiche Anmeldungen vor, ohne die noch zu erwartenden Anmeldungen aus den benachbarten Kreisen sowie aus dem naheliegenden Ausland. Bisher sind die ältesten Fahrzeuge unter den Pkw ein Peugeot 201 aus dem Baujahr 1929, pilotiert von Dennis Durkowitzer aus Michelbach. Das zweitälteste Fahrzeug ist ein Morris 12/4 aus dem Baujahr 1936 von Matthias Krutmann aus Schutzbach. Aus dem Baujahr 1956 ist ein Ford F100 von Rico Harzer aus Birken-Honigsessen angemeldet.

Zu den bereits angemeldeten Motorrädern gehören neben anderen eine Zündapp K500 aus dem Baujahr 1933 von Stefan Ferger aus Nister-Möhrendorf, wie eine Moto Guzzi Airone Sport aus dem Baujahr 1953 von Wolfgang Groth aus Dierdorf. Auch bei den Motorrädern erwartet der Veranstalter noch einige Anmeldungen. Neben den Pkw und den Zweirädern werden auch Lkw und Sonderfahrzeuge zu sehen sein. Wie auch in den letzten Jahren kommen die Teilnehmer aus nah und fern. Anreisen von teilweise mehr als 300 Kilometer werden gerne in Kauf genommen.

Die Mittagspause wird an der Glockenspitze gegen 12 Uhr stattfinden. Als Gastgeber für die Kaffeepause konnte die DEKRA Niederlassung Altenkirchen von Andreas Käsgen der selbst ein großer Oldtimer-Fan mit einigen eigenen Fahrzeugen ist, gewonnen werden. Für die Zuschauer bieten sich der Start, die Pausen und der Zieleinlauf an, alle diese schönen Oldtimer zu sehen. Ebenso sind die Zuschauer in den Ortschaften, deren ungefähre Durchfahrtszeiten im Streckenverlauf veröffentlicht werden, gerne gesehen. Ab 17.30 Uhr werden die Fahrzeuge und natürlich die Besatzungen an der Glockenspitze erwartet. Hier bietet sich ebenfalls die Gelegenheit, die Fahrzeuge zu bestaunen und mit den Eigentümern oder Fahrern ins Gespräch zu kommen. Mehr Informationen und Anmeldungen unter: Anmeldung oder unter 01716418741



Die Strecke verläuft durch drei Landkreise
Hotel Glockenspitze Altenkirchen / Honneroth / Bachenberg 10.13 Uhr / Obererbach 10.16
Uhr/ Hacksen / Eichelhardt 10.23 Uhr / Helmerother Höhe / Helmeroth 10.35 Uhr/
Langenbach 10.41 Uhr / Wissen (Dalex) 10.50 Uhr / links zur B62 / B62 Richtung Wissen /
Kreisel Rewe 10.55 Uhr / Schönstein 11 Uhr/ Altenbrendebach / Gebhardshain 11.15 Uhr
/ Obermörsbach 11.30 Uhr / Kroppach 11.43 Uhr / Eichelhardt 11.56 Uhr / Mammelzen
12 Uhr / B414 / Glockenspitze 12.10 Uhr Mitagspause

Glockenspitze / Bhf. Ingelbach 14.10 Uhr / Mudenbach 14.17 Uhr / Borod /Wahlrod 14.28 Uhr / Berod / Lautzert 14.40 Uhr / Oberdreis / Dendert 14.45 Uhr / Hilgert / Woldert / Weroth 14.55 Uhr / Steimel 14.58 Uhr / Niederwambach / Ratzert 15.07 Uhr / Fluterschen / Almersbach 15.20 Uhr / Altenkirchen / Bahnhofstr. / Wiedstr. / Kölner Str. / Rudolf-Diesel-Str. / DEKRA 15.30 Uhr
Zu Gast bei der DEKRA in Altenkirchen Kaffeepause von ca. 15.30 bis circa 17 Uhr. Ab 17.30 Uhr wird der Zieleinlauf an der Glockenspitze erwartet. (PM/kkö)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Mundart-Geschichte aus Heimbach-Weis: "Et Betze Betty es dud!"

Heimbach-Weis. "Nä, dat wollt kännä su rischdesch klöwe, als em Doref fezehlt wure es, dat et Betze Betty geschtorwe es. ...

IHK-Regionalgeschäftsstelle Montabaur überreicht Abschlusszeugnisse an Ausbildungsabsolventen der Sommerprüfung 2024

Montabaur. Etwa 200 ehemalige gewerblich-technische und kaufmännische Auszubildende aus dem Rhein-Lahn-Kreis und dem Westerwaldkreis ...

Sanierungsarbeiten an der K 42 zwischen Bennau und Köttingen bringen vorübergehende Verkehrsbeeinträchtigungen

Bennau/Köttingen. Wie der Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz mitteilte, beginnen am Mittwoch, 24. Juli, umfangreiche ...

Feierliche Ausgabe der Abiturzeugnisse an der LES Neuwied

Neuwied. Nach einer musikalischen Einstimmung durch das Streichquartett der LES - Maxim Elgert, Lorena Janzen, Marlene Dirksen ...

Brutaler Angriff auf Raststätte an A3: Ehepaar schwer verletzt - Täter sind flüchtig

Bad Honnef. Gegen 20.15 Uhr kam es zu dem brutalen Vorfall, als ein Pkw direkt auf das Wohnmobil des 51-jährigen Opfers zuraste, ...

Sanierungsarbeiten legen Kreuzung in Oberhonnefeld lahm

Oberhonnefeld-Gierend. Die Sanierungsarbeiten betreffen den Bereich rund um den Friedhof in Oberhonnefeld, wo die Kreisstraße ...

Weitere Artikel


Verantwortungsgemeinschaft mit den Jugendämtern im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. "Die Ev. Kinder- und Jugendhilfe Oberbieber ist für uns ein zentraler Partner bei der Umsetzung der Aufgaben ...

21 Anmeldungen zum "Tag der Vereine" - weiter Anmeldungen möglich

Neuwied. Am 30. September ab 11.00 Uhr werden die teilnehmenden Vereine in der Neuwieder Innenstadt rund um den Luisenplatz ...

Grünen-Fraktion begrüßt den Umbau der Reckstraße zur Fahrradstraße

Neuwied. Damit entsteht eine komfortable und sichere Route in die Innenstadt, ohne die Engerser Landstraße im dichten Autoverkehr ...

Plakataktion ermöglicht Kindern psychisch und suchtkranker Eltern in Neuwied Hilfe

Neuwied. "Wir möchten mit der Plakataktion auf die Situation von Kindern psychisch und suchtkranker Eltern aufmerksam machen ...

Künstliche Intelligenz kann auch die Polizeiarbeit unterstützen

Mainz. Innenminister Michael Ebling, LKA-Präsident Mario Germano und der Geschäftsführende Direktor des Deutschen Forschungszentrums ...

IKK Südwest weitet Grippeimpfung in Apotheken aus

Region. Die World Health Organisation (WHO) schätzt, dass jährlich zehn bis 20 Prozent der Weltbevölkerung am Grippevirus ...

Werbung