Werbung

Nachricht vom 15.09.2023    

Dattenberger Königspaare standen bei der Kirmes im Mittelpunkt

Der Junggesellenverein Dattenberg 1759 e.V. eröffnete die Traditionelle Kirmes mit dem Fackelzug durch das Dorf. Als dieser wieder am Bürgerhaus ankam, fand ein gemütlicher Dorfabend statt. Mit ganz viel Spaß wurde der erste Tag der Kirmes genossen.

(Fotos: Junggesellenverein Dattenberg 1759 e.V.)

Dattenberg. Der Samstag wurde ganz den Königspaaren gewidmet. Um 14 Uhr ließen Hauptmann Luca Schipke und Leutnant Linus Baumeister zum Königszug antreten. Der Junggesellenverein machte sich bei schönstem Sonnenschein auf dem Weg, um König Kilian Birrenbach abzuholen. Die Ehrendamen Jelena Scheidt, Marie Kröll, Pia Klaus, Emily Klaus, Maren Birrenbach und Malin Mainka trugen den Kranz mit sich, in dem das Königspaar präsentiert werden soll. Zu Ehren des Königs schwenkte der Fähnrich des JGV Dattenberg 1759 e.V., Lukas Nussbaum, sowie weitere ehemalige Fähnriche des Vereins.

Dann ging der Festzug weiter, um die Königin Lena Kern abzuholen. Nachdem das Königspaar zum ersten Mal zusammen präsentiert wurde, wollte sich der Königszug schnell auf dem Weg machen, denn eine Station fehlte noch. Somit machte der Königszug ein letztes Mal Halt beim Bürgerkönigspaar. Das Ehepaar Michael und Katharina Brücken wurde erneut zum Bürgerkönigspaar gekürt. Mit der Abschlussrunde durch das Dorf präsentierte der Verein seine Königspaare und kehrte schließlich im Bürgerhaus ein.

Mit der Band die roten Hosen wurde der Königsball gefeiert. Doch Sonntagsmorgen startete bereits der Weckzug, um das Königspaar aus den Federn zu holen. Der Tambourcorps Frohsinn aus Dattenberg, gegründet 1922, führte den Weckzug durchs Dorf an, ein paar übriggebliebene Junggesellen begleiteten diesen. Bei dem König wurden alle empfangen,. danach trafen sich die Mitglieder in Weiß und in Ämtern zum Kirchgang. Im Anschluss startete der Frühshoppen und somit auch der Familientag. Die Kinder tobten sich auf der Hüpfburg aus oder bedienten sich an der großen Spielzeug-Auswahl des Spielmobils, während die Eltern am Kickerturnier teilnahmen. Im kühlen Saal fanden sich alle Altersklassen ein und erfreuten sich an Kaffee und Kuchen. So ging auch der dritte Tag zu Ende.



Am Montagmorgen begann der Tag mit einem gemütlichen Vereinsfrühstück und dem Besuch des Kindergartens, wo alle sehr gespannt auf das Königspaar waren. Um 18 Uhr trat der Junggesellenverein zum letzten Umzug an, dem Trauerzug. Mit den Mottoshirts, die zum Ehren des Königs angefertigt wurden, trauerten der Verein, sowie das ganze Dorf um den geliebten Kirmesmann. Zurück am Bürgerhaus wurde dann die Litanei gesungen, die einen gesamten Überblick gab, was an der Dattenberger Kirmes alles passiert war. Danach wurde der Kirmesmann wie alle Jahre im Feuer verbrannt. Doch nach der Trauer ließ sich der JGV die gute Laune nicht nehmen und feierte den letzten Abend der Kirmes. Und auch so war es wie jedes Jahr eine Kirmes, die allen in Erinnerung bleibt. (PM)


Lokales: Linz & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Linz am Rhein auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Sterner Bürgerverein aus Linz am Rhein freut sich über gut besuchtes Sommerfest

Linz am Rhein. Der Vorstand und viele fleißige Helfer hatten sich sehr viel Mühe mit der Vorbereitung gemacht, erfreulicherweise ...

VfL Waldbreitbach: Samuel Plenert Fabing wird Rheinlandmeister und schafft DM-Qualifikation

Waldbreitbach/Konz. Auch die anderen Ergebnisse dieses Tages entsprachen seinen Erwartungen: 12,45 Sekunden über 100 Meter, ...

Große Verzweiflung in der Katzenabteilung des Tierschutz Siebengebirge

Bad Honnef. 343 Samtpfoten in fünf Monaten. Kranke, schwache, alte und im Sterben liegende Katzen werden im Einsatzgebiet ...

Sportbund Rheinland und Fachverbände feierten gemeinsames Sommerfest zum Jubiläum

Koblenz. "Unter dem Motto 'Sport - Spiel - Spaß: 75 Jahre organisierter Sport im Rheinland' feiern wir gemeinsam mit dem ...

Lions Club Neuwied Andernach fördert Lesegenuss mit vielen Projekten

Neuwied. Der komplette Reinerlös - in den Vorjahren kamen jährlich mehrere tausend Euro zusammen - fließt an Hilfsprojekte ...

Königsschießen bei der SG Niederbieber: Lisa Gröger ist Jubiläumskönigin

Neuwied. Bei dem Adler der Schützen konnte sich Mike Hoch den Kopf (64. Schuss), Lisa Gröger den Schweif (40. Schuss), Michael ...

Weitere Artikel


Papaya-Koalition: SWN sollen Potentiale von Flusswärmepumpen prüfen

Neuwied. „Mit dem Klimaschutzkonzept und der vom Stadtrat beschlossenen Förderung einer Kommunalen Wärmeplanung gehen wir ...

Erstmals über 1000 Finisher beim monte-mare-Firmenlauf

Andernach.Mit 1279 Anmeldungen für den Firmenlauf und 103 für den Rasselstein-Jugendlauf erfreute sich die Veranstaltung ...

Artenschutz im Zoo Neuwied – Sonderführung der kvhs

Neuwied. Für 5 Euro inkl. Eintritt erfahren Interessierte was zoologische Einrichtungen für den Schutz bedrohter Arten tun, ...

Info-Stand mit Bürgergespräch des SPD-Ortsvereins Heddesdorf

Neuwied. "Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns auf gute Gespräche und sind hochmotiviert positive Veränderungen für ...

Die "Offene Gartenpforte" geht in den Endspurt

Kreisgebiet. Diese Gärten sind noch zu bestaunen:

Michaela und Peter Wingen, Feldkircher Straße 70 in Neuwied, 23. und ...

Spatenstich für Neubau des DRK-Hauses der Jugend- und Familienhilfe Westerwald

Kölbingen. Zwei erfreuliche Anlässe durften unlängst in Kölbingen gefeiert werden: Zum einen konnte das "DRK Haus für Jugend- ...

Werbung