Werbung

Pressemitteilung vom 31.08.2023    

Erneuerbare Energien für Bad Hönningen? CDU wünscht sich Energiegenossenschaft

Was kann in Bad Hönningen getan werden, um erneuerbare Energien voranzutreiben? Die CDU Bad Hönningen will dieser dringenden Frage ab sofort höchste Priorität einräumen. Dabei baut sie auf eine Energiegenossenschaft, auf professionellen Rat und Erfahrungen bereits realisierter Projekte.

(Symbolfoto, Quelle: Pixabay)

Bad Hönningen. "Wir müssen auch vor Ort bei uns zu Hause unsere Hausaufgaben machen, wenn es darum geht, das Pariser Klimaschutzabkommen zu erfüllen", teilt der neue Vorstand des CDU-Stadtverbands Bad Hönningen mit. Klimaschutz sei nicht nur Sache der EU, der Bundespolitik oder gar der Grünen. Und nicht erst dieser Sommer der klimatischen Extreme erfordere schnelles Handeln - auch auf kommunalpolitischer Ebene. Während die Probleme der Grundlast nur bundesweit angegangen werden können, sind die Kommunen gefragt, in Sachen erneuerbarer Energien nach Lösungen zu suchen.

"Wir können nicht die problematischen Auswirkungen der Windkraft allein anderen Kommunen aufbürden", so Volker Risse, CDU-Vorsitzender in Bad Hönningen. "Solarenergie, Erdwärme, Biomasse, aber eben auch die Windenergie müssen bei uns vor Ort ausgebaut werden. Für Letztere gibt es auf den Höhenlagen von Bad Hönningen nur wenige Standorte, die Windräder zulassen. Diese Standorte sollten auf jeden Fall in der freien Fläche liegen und nicht im Wald und in der Kernzone des Naturparkes Rhein-Westerwald. Bei Solarenergie haben wir dagegen noch viel Potenzial. Die Bewahrung der Schöpfung war und ist immer ein Wesenskern unserer Partei und wir werden unsere Ernsthaftigkeit bei dem Thema unter Beweis stellen."



Energiegenossenschaft angestrebt
Um umfassend und bürgernah Veränderungen herbeizuführen, strebt die CDU Bad Hönningen die Gründung einer kommunalen Energiegenossenschaft auf Kreisebene an. Diese soll auch allen Bürgern offenstehen und mit Rat und Tat bei Problemen wie auch bei Initiativen unterstützen. So stellt sich zum Beispiel oft die Frage der Wirtschaftlichkeit, wenn Energie im gleichen Gebäude verbraucht werden muss, beziehungsweise die Einspeisung überschüssiger Energie ins Netz nur marginal bezahlt wird.

Ein Beispiel dafür bietet die Sprudelhalle. Die CDU wird sich zu diesem Themenkomplex in den nächsten Monaten professionellen Rat einholen und Erkenntnisse nicht nur in den eigenen Reihen, sondern parteiübergreifend diskutieren. Außerdem ist eine Besichtigung der Windkraftanlage des Netzbetreibers SYNA in Mengerskirchen mit Expertenvortrag geplant. Neben den Mitgliedern sollen auch alle interessierten Bürger eingeladen werden. Die Kosten inklusive Busfahrt und kleinem Programm werden bezuschusst. Der Termin wird noch bekannt gegeben, aber wer Interesse hat, kann sich jetzt schon per E-Mail melden unter info@volkerrisse.de . (PM)


Lokales: Bad Hönningen & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Bad Hönningen auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Erwin Rüddel (CDU): Erfolgreiche Nachhaltigkeitspolitik nur mit starken Kommunen

Berlin/Region. "Kommunen sind die tragenden Säulen unserer Nachhaltigkeitspolitik. Sie sind nicht nur Vorreiter in der Kreislaufwirtschaft, ...

Rat der Verbandsgemeinde Dierdorf hat sich konstituiert

Dierdorf. Die Ratssitzung verlief feierlich und harmonisch. Zu Beginn hatte der Bürgermeister Manuel Seiler den alten und ...

Stadtrat Dierdorf konstituiert sich - das Gegeneinander geht weiter

Dierdorf. Die konstituierende Sitzung des Stadtrates Dierdorf lief nicht geräuschlos über die Bühne. Es gab im Vorfeld Absprachen, ...

Erwin Rüddel (CDU): Ampel darf Jagdpolitik nicht weiter ideologisieren

Berlin/Neuwied/Altenkirchen. "Jäger spielen eine zentrale Rolle in der Pflege unserer Kulturlandschaften", so Rüddel. "Die ...

Konstituiert: Puderbachs VG-Rat startet in neue Ära - Diethelm Stein wird Erster Beigeordneter

Puderbach. Mit der gestiegenen Einwohnerzahl in der Region wurde die Anzahl der Ratsmitglieder auf 32 erhöht, 29 von ihnen ...

Neuer Kreistag Neuwied hat sich konstituiert

Neustadt. Der neue Kreistag stand vor einer umfangreichen Tagesordnung von 14 Punkten. Die Linke und Ich tue‘s sind eine ...

Weitere Artikel


"Saalü"! Knallbunte, aberwitzige Komödie um Aufstieg und Fall einer Königin in Irlich

Neuwied-Irlich. Endlich alles selbst entscheiden. Endlich alles selbst haben und ausgeben, freut sich Ortsvorsteher Karl-Heinz ...

Schnupperfliegen der Modellfluggruppe Eudenbach e. V.

Buchholz. Es unter fachkundiger Anleitung die Möglichkeit selber gefahrlos ein Flugmodell zu steuern. Ermöglicht wird dies ...

"Rheinblicke - Augenblicke" in der Galerie "Kunst im Kiez" in Neuwied

Neuwied. Die Aquarelle von Dr. Jürgen Henrich fangen die malerische Schönheit des Mittelrheins in all seinen Facetten ein ...

Gartenpracht und ein Kleinod bei Führungen durch Neuwied erkunden

Neuwied. Bei der botanischen Führung erhalten die Teilnehmenden einen spannenden Einblick in die beeindruckende Pflanzenfülle ...

CDU Unkel beteiligt sich an der internationalen Aktion "RhineCleanUp"

Unkel. "Wir wenden uns besonders an Familien mit Kindern. Gerade die Kleinen sind eifrige Sammler und wollen mithelfen, das ...

Werbung