Werbung

Nachricht vom 05.10.2011    

Erntedankfest im Forsthaus Gommerscheid

Viele Infos über die heimische Natur, dazu leckere Wildgerichte und Wein aus dem Rheintal

Ehlscheid. Rund um das Forsthaus Gommerscheid bei Ehlscheid wurde am Wochenende das Erntedankfest gefeiert. Idyllisch im Wald mit angrenzenden Wiesen gelegen, mitten in der Natur, so das Ambiente des Festes.

Abenteuer Natur: Am gesicherten Seil hängend in den herbstlich gefärbten Kastanien zu schaukeln bereitete sichtlich Freude. Fotos: Wolfgang Tischler

Zentraler Punkt war der Waldgottesdienst in der 300 Jahre alten Scheune des Forsthauses. Musikalisch mitgestaltet wurde die Messe von 30 Jagdhornbläsern. Es war schon sehr imposant, deren Musik zu lauschen.

Auch das zweitägige Rahmenprogramm konnte sich sehen lassen. Auf einer kleinen abgezäunten Wiese am Rande des Forsthauses hatte ein historischer Bogenschütze sein Zelt aufgebaut. Hier konnten nicht nur die Kinder ausprobieren, wie unsere Vorfahren das Wild erlegten. Die Bögen und Pfeile waren originalgetreu nachgebaut. Aus rund 30 Meter Entfernung wurde auf eine Scheibe, auf der ein Hirsch aufgemalt war, geschossen.

Der NABU Rengsdorf war mit einem großen Stand gekommen und informierte über die Imkerei. Für die kleinen Besucher hatte das Ehepaar Preilowski reichlich Material zum Basteln mitgebracht. Aus dem Wald gab es Stöcke, an denen die Kinder schnitzen konnten. So entstand manche lustige Figur, deren Aussagekraft durch Farben verstärkt wurde.

Darüber hinaus gab es viele Informationen über den Lebensraum Streuobstwiese, die Pflege von Bäumen und Sträuchern und den Umgang mit der Natur.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

In zwei alten Kastanienbäumen, die sich bereits herbstlich bunt gefärbt hatten, konnte unter fachgerechter Anleitung, an Seilen gesichert, geklettert werden. Das Waldmobil vom Forst stand auf dem Hof und die Kinder und auch Erwachsene konnten sich die präparierten Waldtiere genau und aus der Nähe betrachten.

Ein weiteres Highlight des sonnigen Wochenendes mit seinen sommerlichen Temperaturen war die Vorführung eines Falkners. Er hatte einen Wüstenbussard mitgebracht, der über dem Forsthaus seine Kreise zog. Ein imposanter Anblick, die Flügelspannweite des Vogels von rund einem Meter gegen den stahlblauen Himmel zu sehen.

Natürlich kam die kulinarische Seite nicht zu kurz. Mittags gab es eine Auswahl zwischen Hirschgulasch oder leckerem Fleisch vom jungen Wildschwein, dazu ein Wein aus dem Rheintal. Wer wollte, konnte auch Zwiebelkuchen mit Federweißem genießen. Es war wieder eine rundum gelungene Veranstaltung und das Beste daran ist, dass der Erlös, wie in den Vorjahren, einem guten Zweck in der Region gespendet wird. Wolfgang Tischler


Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


DLRG Wasserrettungszug Westerwald-Taunus im Einsatz im Hochwassergebiet Saarland

Altenkirchen / Saarbrücken. Dort standen die Helfer aus dem Westerwald gemeinsam mit zwei weiteren rheinland-pfälzischen ...

Unangepasste Geschwindigkeit führt zu Verkehrsunfall auf regennasser B256 bei Rengsdorf

Rengsdorf. Wie die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtet, verlor ein Fahrzeugführer aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ...

Konfirmanden sammeln Spenden für das Tierheim Neuwied

Neuwied. Durch den Verkauf von Waffeln bei der Presbyteriumswahl im Februar kam ein beachtlicher Betrag von 662,38 Euro zusammen. ...

Rockfestival sammelt 12.000 Euro für Andernacher Kindereinrichtungen

Andernach. Nach den erfolgreichen Veranstaltungen der letzten beiden Jahre konnte das diesjährige Festival ANDERNACH ROCKT ...

Das größte private Lego-Stadion der Welt wird in Ockenfels präsentiert

Ockenfels. Das Modell des Rhein-Energie-Stadions besteht aus 500.000 Legosteinen und misst beeindruckende 2,20 x 1,80 Meter. ...

Neuwied radelt einmal um die Welt und weiter

Neuwied. Rund 400 Teilnehmer treten in die Pedale, um gemeinsam ein starkes Zeichen für die Verkehrswende zu setzen. Sie ...

Weitere Artikel


Grünen-Landtagsabgeordnete Bröskamp (Bad Hönningen) fordert, Kinderrechte ins Grundgesetz aufzunehmen

„Das Urteil des Verwaltungsgerichts Neustadt an der Weinstraße hat klar gezeigt: Kinderrechte müssen im Grundgesetz aufgenommen ...

Horhausener Pflanzentauschbörse erneut ein Erfolg

Horhausen. „Erstmals präsentierte sich die Pflanzentauschbörse im Horhausener Kräutergarten in einem neuem Gewand und es ...

Erwin Rüddel: Guter Tag für Kreis Neuwied

„Wir haben uns als christlich-liberale Koalition zum Ziel gesetzt, die Kommunen spürbar zu entlasten. Jetzt erwarten wir ...

In Brückrachdorf wurde das fünfte Apfel- und Weinfest gefeiert

1,5 Tonnen, schätzt der Apfel-Liebhaber Thomas Härtel, wurden bei ihm zum Pressen abgeliefert, 500 Kilo lagen vorher schon ...

SV Maischeid verschenkt zwei Punkte

Zu Gast war der Tabellen-Elfte aus Ransbach-Baumbach. Der SV Maischeid begann die Partie sehr schwungvoll und konnte bereits ...

Umgekippter Gefahrgut-Lkw blockiert die A 3 bei Großmaischeid

Durch den umgestürzten Sattelzug wurden beide Richtungsfahrbahnen beeinträchtigt und mussten durch die Polizei voll gesperrt ...

Werbung