Werbung

Pressemitteilung vom 22.08.2023    

Musikalischer Urknall in der Marktkirche mit Haydns Oratorium "Die Schöpfung"

Der Neuwieder Konzertchor führt am Sonntag, 10. September, um 17 Uhr in der Neuwieder Marktkirche das Oratorium "Die Schöpfung" von Joseph Haydn auf. Ein hochkarätiges Solistenensemble mit Marian Unruh (Sopran), Thomas Heyer (Tenor) und Thomas Herberich (Bass) übernimmt die Partien von Adam und Eva und der drei Engel.

Solisten und Dirigent: Prof. Thomas Heyer, Marina Unruh, Thomas Herberich, KMD Thomas Schmidt (von links). (Foto oben: Symbolfoto, Quelle: Pixabay; Fotos unten: Veranstalter)

Neuwied. Begleitet werden alle vom Orchester "Schöneck-Ensemble", das von Dekanatskantor Peter Uhl am Cembalo ergänzt wird. Die künstlerische Gesamtleitung liegt in den Händen von Kirchenmusikdirektor Thomas Schmidt. Die Schöpfung ist ein musikalisches Bilderbuch für Groß und Klein, in dem die Entstehung der Welt, der Gestirne und Gezeiten, Pflanzen und Tiere, aber auch die Würde des Menschen im Paradies in einer Art geschildert wird, wie sie kein zweites Mal in dieser Weise mehr möglich ist. So steht es in einer Haydn-Biographie. Die Begeisterung des Publikums bei der Uraufführung war unbeschreiblich. Von da an war der Siegeszug der Schöpfung nicht mehr aufzuhalten.

Die Entstehungsgeschichte der "Schöpfung" beginnt im Jahre 1795, als der 63-jährige Haydn von seiner zweiten Londoner Reise nach Wien zurückkehrte. Im Handgepäck hatte er ein englisch verfasstes Textbuch, das eigentlich für Georg Friedrich Händel geschrieben worden war, das dieser aber nicht verwendete. Der unbekannte Autor hatte zum Thema "Schöpfung" biblische Texte und Auszüge aus dem berühmten Epos "Paradise Lost" des englischen Dichters John Milton zusammengestellt. Der englischen Sprache nicht genügend mächtig, ging Haydn mit diesem Textbuch zu dem Wiener Baron Gottfried van Swieten. Dieser höchst angesehene Baron war österreichischer Diplomat, Weltmann, Präfekt der kaiserlichen Hofbibliothek, Dichter, Komponist und begeisterter Liebhaber und Förderer der Musik. Er war so etwas wie ein "Wiener Musikpapst". Van Swieten übersetzte das Textbuch und arbeitete es für Haydn nach musikalischen Gesichtspunkten um, fügte sogar Vorschläge für die Komposition hinzu, die Haydn in einer ganzen Reihe von Fällen befolgte.



Haydns große Meisterschaft
In der Art, wie er Himmlisches und Irdisches schildert, zeigt sich Haydns große Meisterschaft. So umspannt er in seinem Werk den ganzen Kosmos, und dennoch malt er auch die kleinen Dinge: das Murmeln des Baches, die Lieblichkeit der Pflanzen, die Bewegung der Tiere. Die sogenannte Tonmalerei ist am auffälligsten beim "Brüllen des Löwen", welches durch Streicher und Kontrafagott mit zwei tiefen Trillern imitiert wird. Auch das Emporschießen des Tigers, der schnelle Hirsch sowie das Galoppieren des Rosses werden in der Musik dargestellt.

Vielleicht wird es den Konzertbesuchern in der Marktkirche auch so gehen wie dem Reporter, der in Wien die Uraufführung besuchte und darüber in der Zeitung schrieb: "Da haben die Vögel wirklich gesungen, und der Löwe hat gebrüllt, und da hat man sogar hören können, wie die Würmer auf der Erde fortkriechen. Kurz, ich bin noch nie so vergnügt aus dem Theater fortgegangen, und hab auch die ganze Nacht von der Erschaffung der Welt geträumt."

Im Vorverkauf gibt es Tickets zum Preis zwischen 18 und 23 Euro. Die Vorverkaufsstellen sind in Neuwied das Musikhaus Neumann (02631-23157) und ab 1. September das Café Auszeit an der Marktkirche (02631-21174). Man kann aber auch online Karten kaufen und sich zuschicken lassen oder sofort ausdrucken auf www.marktkirche.de/tickets/ . An der Abendkasse kosten die Karten zwischen 20 und 25 Euro. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kunstausstellung "NEXUS V" in der Sayner Hütte

Bendorf. Jede Ausstellung hatte bisher ihre eigene Thematik und was vor über 20 Jahren begann, entwickelte rasch eine inspirierende ...

Buchtipp: "Loreley – Die Frau am Fluss" von Susanne Popp

Dierdorf/Frankfurt am Main. 1801 legt eine engelgleiche Sterbende beim Pfarrer von Bacharach die Beichte ab. Weiter geht ...

Popchor 4joy's feiert 15-jähriges Bestehen mit Jubiläumskonzert in Dierdorf

Dierdorf. Die Mitglieder des Popchors 4joy's bereiten sich auf einen besonderen Tag vor. Ihr 15-jähriges Bestehen wollen ...

Ausstellung "Grafik und Buchkunst" der Künstlerin Louise Heymans im Kunstverein Linz am Rhein

Linz am Rhein. Der Kunstverein lädt zur Vernissage am Samstag, 27. April, um 15 Uhr ein. Die Begrüßung wird durch Sabine ...

Bewerbungsstart für den Deutschen Buchhandlungspreis 2024

Region. Die Gewinner erwartet ein Gütesiegel verbunden mit einem Preisgeld von bis zu 25.000 Euro. Insgesamt stehen für den ...

Landesmusikverband fordert Kulturfördergesetz für Rheinland-Pfalz

Neuwied/Region. Hallerbach sprach von einem "besorgniserregenden Blick" auf die Kulturszene in Rheinland-Pfalz. Er verwies ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfall mit zwei verletzten Kindern in Linz

Linz am Rhein. Bei dem Abbiegevorgang übersah der 57-Jährige den bevorrechtigten Pkw eines 43-jährigen Fahrers aus Königswinter, ...

"Döner mit Diedenhofen" am Freitag, 1. September, in Neuwied-Segendorf

Neuwied-Segendorf. In der Zeit von 18 bis 20 Uhr will der Bundestagsabgeordnete mit allen Interessierten bei Döner oder Pizza ...

Alles klar, Herr Kommissar? - Shit happens!

Kolumne. "Shit happens" – im doppelten Sinne des Wortes – wenn ich an die im Koalitionspapier vereinbarte Cannabisfreigabe ...

Herrnhuter und Meistermann: Führungen durch Neuwied am 27. August

Neuwied. Die Führung durch das Herrnhuter Viertel startet um 14 Uhr vor der Kirche der Brüdergemeine in der verkehrsberuhigten ...

food-Rallye macht Halt auf dem Bendorfer Kirchplatz: Oldtimer wird für guten Zweck verlost

Bendorf. In diesem Jahr ist auch Bürgermeister Christoph Mohr samt Beifahrer in einem von den Veranstaltern zur Verfügung ...

Erfreuliche Kontrolle des Ferienreiseverkehrs auf der Autobahn

Heiligenroth. Der polizeiliche Schwerpunkt lag dabei auf der Verkehrssicherheitsarbeit. Im Fokus standen Wohnmobile und Wohnwagengespanne. ...

Werbung