Werbung

Pressemitteilung vom 22.08.2023    

Profis am Herd werden zu schlecht bezahlt - Die Folge: Personalmangel

Der Geschäftsführer der Gastronomie-Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) Mittelrhein schlägt Küchen-Alarm für die Gastro-Szene. Der Personalmangel in Gastronomie- und Hotelbetrieben sei vor allem auf mangelnde Perspektiven nach der Ausbildung und insbesondere auf viel zu niedrige Gehälter zurückzuführen. Die Leidtragenden seien nicht nur die Betriebe selbst, sondern gerade auch die Bevölkerung, die immer öfter vor verschlossenen Türen steht.

Symbolbild (Quelle: Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten)

Neuwied. Die Küche bleibt kalt – und das immer öfter: Ob Restaurant, Gaststätte oder Biergarten – in der Gastronomie im Kreis Neuwied gehören reduzierte Öffnungszeiten zum Alltag. "Immer häufiger stehen Gäste vor verschlossenen Türen. Wer zum Essen hinausfährt oder etwas trinken möchte, sollte sich vorher im Internet oder per Anruf erkundigen, ob das Lokal auch offen hat. Und vor allem, wie lange es warme Küche gibt", rät Volker Daiss von der Gastronomie-Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG).

Auszubildende fehlen
Viele Gaststätten und Restaurants hätten bereits einen zusätzlichen Ruhetag eingelegt. "Einige Häuser streichen den Mittagstisch komplett. Und oft schließt die Küche abends deutlich früher. Der Trend ist klar: Die Gastronomie kocht und bedient nur noch auf Sparflamme", ergänzt Daiss. Der Grund liege auf der Hand: zu wenig Personal. Hotels,
Restaurants, Gaststätten, Biergärten, Cafés, Caterings, fast überall werde händeringend Unterstützung gesucht. Laut Arbeitsagentur warten derzeit 24 unbesetzte Jobs im Kreis Neuwied auf Köchinnen und Köche. Aber auch um den Nachwuchs mache sich das Gastgewerbe Sorgen: Für die Azubi-Suche in diesem Jahr läuft der Countdown. Und es sieht nicht gut aus. Denn eigentlich sollten die Verträge für das neue Ausbildungsjahr schon längst abgeschlossen sein.



Gewerkschaft macht Löhne für die Situation verantwortlich
In der Gastro-Branche müsse sich laut Daiss einiges ändern: "Höhere Löhne und bessere Arbeitszeiten sind der Schlüssel für mehr Personal", rät er. Konkret peilt er dabei für die Zukunft einen Gastro-Start-Lohn von 3.000 Euro brutto pro Monat für alle an, die in der Hotellerie und Gastronomie nach ihrer Ausbildung in einem Vollzeit-Job weiterarbeiten.

Daiss ist überzeugt: "Das muss die Branche hinbekommen. Denn wer seine Ausbildung in der Küche, im Service oder im Hotel abgeschlossen hat, braucht eine klare Perspektive. Egal, wo eine Köchin, ein Kellner oder eine Hotelfachfrau hingeht – egal, an welcher Hotelbar, an welcher Rezeption, bei welchem Caterer oder in welchem Biergarten es einen neuen Job gibt: Der faire Einstiegslohn liegt bei mindestens 3.000 Euro."

Von fairen Löhnen seien viele Beschäftigte der Branche heute immer noch weit entfernt: Nicht selten würden Köche und Kellnerinnen im Kreis Neuwied nah an der Mindestlohnkante von 12 Euro pro Stunde entlohnt. Ein Großteil der Gastro-Betriebe würde noch immer keinen Tariflohn zahlen. "Das ist natürlich ein Unding, wenn man gute Leute sucht", regt Volker Daiss die Branche zum Nachdenken an. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Kostenlose Steuerberatersprechtage für Existenzgründer in Neuwied

Neuwied. Am 14. März von 8.30 bis 12.30 Uhr haben Existenzgründer und Unternehmer die Möglichkeit, sich online bei der IHK-Regionalgeschäftsstelle ...

Metallhandwerker-Innung Rhein-Lahn-Westerwald feiert Freisprechung

Region. Insgesamt 18 Metallbauer und 8 Feinwerkmechaniker aus den Landkreisen Rhein-Lahn, Altenkirchen, Neuwied und Westerwald ...

Gewinnen, Sparen und Helfen: VR Bank "RheinAhrEifel" unterstützte in 2023 wieder mit über 835.000 Euro

Koblenz. Gewinne: Im vergangenen Jahr wurden Preise im Gesamtwert von 1.984.317,00Euro vergeben. Die glücklichen Gewinnerinnen ...

Schüler aus Neuwied, Puderbach, Neustadt und Dierdorf gewinnen beim Börsenspiel

Neuwied. Die diesjährige Spielrunde war geprägt von einem Rekordhoch des DAX zum Jahresende, unterstützt durch sinkende Energiepreise ...

IHK: Versäumnisse in Wirtschaftspolitik bestimmen zunehmend das unternehmerische Geschäft

Koblenz. Der IHK-Konjunkturklimaindex, das wirtschaftliche Stimmungsbarometer für die aktuelle Geschäftslage und zukünftige ...

Tarifkonflikt im privaten Omnibusgewerbe Rheinland-Pfalz - Verhandlungen sind gescheitert

Mainz. Gleichzeitig hat die ver.di Tarifkommission beschlossen, nunmehr den Prozess der Urabstimmung einleiten zu lassen, ...

Weitere Artikel


Sonnenbrand bei Kindern darf nicht unterschätzt werden: Kinderklinik hält Tipps parat

Region. Auch kann die kindliche Haut erlittene UV-Strahlen nur gering reparieren. "Umso wichtiger ist der richtige Sonnenschutz. ...

Neuwied auf dem Weg zur Cannabis-Modellstadt?

Neuwied. Wenn es nach René Bringezu geht, einem unabhängigen Mitglied des Neuwieder Stadtrates, steht Neuwied an einem Wendepunkt. ...

Kreisverwaltung Neuwied bietet jetzt auch Online-Dienste an

Kreis Neuwied. Ab sofort bietet die Kreisverwaltung Neuwied eine Reihe von Online-Diensten für die Bürger des Kreises an. ...

Helfende Hände gesucht: Bendorf wieder dabei beim RhineCleanUp

Bendorf. Ob Umweltorganisationen, Sportvereine, Parteien, private Organisationen, Schulen, Unternehmen oder Einzelpersonen ...

Wie ist klimafreundliches Heizen möglich? Infoveranstaltung am 20. September im Heimathaus

Neuwied. Fachleute informieren am 20. September von 18 bis 20 Uhr in der Stadthalle Heimathaus in Neuwied. Teilnehmende können ...

Parkfest in Rheinbreitbach

Rheinbreitbach. Erneut laden die Ortsvereine in Rheinbreitbach die Bürger aus Rheinbreitbach, aus der Verbandsgemeinde Unkel, ...

Werbung