Werbung

Pressemitteilung vom 26.07.2023    

BBW Neuwied: Erster Jahrgang Kaufleute im E-Commerce erfolgreich ausgebildet

Vor drei Jahren starteten sie als erste die Ausbildung zum Kaufmann oder zur Kauffrau im E-Commerce am Berufsbildungswerk in Neuwied. Jetzt haben sie alle die Prüfung erfolgreich bestanden und arbeiten schon auf dem ersten Arbeitsmarkt.

Der erste Jahrgang hat nun die Ausbildung zum Kaufmann oder zur Kauffrau im E-Commerce erfolgreich abgeschlossen. (Foto: Katrin Zieger)

Neuwied. Die Sonne schien und die Stimmung war ausgelassen, als die Ausbildungsabsolventen des Berufsbildungswerkes in Neuwied gemeinsam mit allen anderen Neuwieder Ausbildungsabsolventen Ihre Zeugnisse von der IHK im Neuwieder food hotel erhielten. Die Kaufleute im E-Commerce des BBW Neuwied waren ganz gelassen, denn sie alle haben sowohl den erfolgreichen Ausbildungsabschluss als auch ihre ersten richtigen Vollzeitjobs in der Tasche.

Nach ihrer Ausbildung im Berufsbildungswerk in Neuwied sind sie in der Lage, Onlineshops aufzubauen und zu betreuen, Kennzahlen zu analysieren, Marketing-Maßnahmen zu entwickeln und Kundenkontakte zu pflegen. Wichtige Fähigkeiten, die sie jetzt zum Beispiel bei einer Fahrrad-Manufaktur, für eine Gebärdensprach-Übersetzungs-Agentur, in einer Werbeagentur, bei einem Softwareunternehmen und bei diversen anderen Onlineshops anwenden.

Selbstverständlich ist das nicht, denn Ausbildungsabsolventen von Berufsbildungswerken haben es auf dem ersten Arbeitsmarkt häufig schwieriger als andere - obwohl Ausbildungs- und Prüfungsinhalte genau die gleichen sind. Doch E-Commerce-Ausbilder Jannik Böffgen weiß um die Qualitäten der Ausbildung im BBW Neuwied: "Unsere Auszubildenden sind bestens qualifizierte Fachkräfte, die schon früh in der Ausbildung verschiedene Praxiserfahrungen sammeln. Durch Praktika oder ganze extern absolvierte Ausbildungsabschnitte lernen sie während der Ausbildung verschiedene Unternehmen kennen und sammeln wertvolle Erfahrungen. So knüpfen wir auch wichtige Kontakte in die Wirtschaft, die die Vermittlungsquote von 100 Prozent möglich machen" und freut sich über den Erfolg seines ersten Ausbildungsjahrgangs.



Noch ein Jahr lang werden die Ausbildungsabsolventen jetzt von ihren Integrationsbegleiter im Arbeitsleben begleitet. Sie stehen dabei sowohl den jungen Fachkräften als auch den Unternehmen zur Seite und sorgen für eine gelungene Integration.

Im Berufsbildungswerk Neuwied können jungen Menschen mit verschiedenen physischen und psychischen Behinderungen und Beeinträchtigungen eine staatlich anerkannte Ausbildung mit individueller bedarfsgerechter Unterstützung erfolgreich abschließen. Neben dem Ausbildungsabschluss ist das Ziel dabei immer die Integration der ausgebildeten Fachkräfte auf dem ersten Arbeitsmarkt. Bereits in der Ausbildung werden die Auszubildenden dabei von ihren Ausbildern und Integrationsbegleitern unterstützt. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Hauskauf: Energieschleuder oder Schnäppchen?

Region. Hausverkäufer sind verpflichtet, spätestens bei der Besichtigung einen Energieausweis vorzulegen. Kaufinteressenten ...

Die Luft im Land wird besser: Schadstoffkonzentrationen auf niedrigem Stand

Mainz. Nie wurden in Rheinland-Pfalz niedrigere Luftschadstoffwerte gemessen als im vergangen Jahr. Das zeigt die aktuelle ...

Schloss Arenfels im Frühjahr mit buntem Veranstaltungsprogramm

Bad Hönningen. Die außergewöhnliche Kulisse dient nicht nur als Schauplatz für prunkvolle Hochzeiten, sondern auch als Raum ...

Traktordemo gegen die Agrarpolitik in Koblenz: Zwischenfall am Kaiser-Wilhelm-Denkmal

Koblenz. In der Zeit von 14 bis 20.30 Uhr fand am Sonntag (25. Februar) eine Demonstration im Herzen von Koblenz statt, bei ...

Unbekannte hinterlassen Graffiti-Spuren in Neuwied - Zeugen gesucht

Neuwied. In Neuwied hat es in den Nächten vom 20. auf den 21. sowie vom 24. auf den 25. Februar diverse Sachbeschädigungen ...

Ungeklärter Mülltonnenbrand in Neuwied - Polizei ermittelt

Neuwied. Am späten Freitagabend musste die Feuerwehr Engers zu einem ungewöhnlichen Einsatz ausrücken. Im Schützengrund in ...

Weitere Artikel


Kirchliches Festprogramm in Wienau: Zehn Tage voller Begegnung, Ermutigung und Inspiration

Dierdorf-Wienau. Die Unterhaltung kam dabei nicht zu kurz, auch ein tägliches Programm für Kinder von vier bis zwölf Jahren ...

Treffen der Ortsbürgermeister mit Landrat brachte regen Austausch

Kreis Neuwied. In der zweiten Juni-Hälfte hatte Landrat Achim Hallerbach zum bewährten Termin-Tandem in den Außerschulischen ...

Streit um klimapolitische Aussagen Erwin Rüddels eskaliert

Region. Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel gilt als einer jener Abgeordneten, die öfter schon mal anecken. ...

Große Spendenbereitschaft: VOR-TOUR der Hoffnung 2023 sammelte 500.000 Euro

Region. Die Spenden wurden in den letzten Monaten mit viel außergewöhnlichem Engagement der Kümmerer vor Ort gesammelt. Verbunden ...

Hegering Asbach-Neustadt kritisiert neuen Entwurf des Landesjagdgesetzes

Region. "Als Stichworte sind zu nennen: Überbordende Bürokratie, massiver Druck auf Abschüsse, Gefährdung der Sicherheit ...

Jungs und Mädchen kicken eine Woche lang auf dem Kunstrasenplatz in Rengsdorf

Rengsdorf. "Wir arbeiten da eng mit den Vereinen zusammen", sagt Camp-Chef Tuncay Onay. "Viele Kinder bekommen Lust auf Fußball ...

Werbung