Werbung

Pressemitteilung vom 20.07.2023    

Gesundheit auf dem Land stärken - Diskussion über die ärztliche Versorgung

Zahlreiche Zuhörer nahmen teil bei einer gemeinsamen Veranstaltung der Abgeordneten Lana Horstmann und Martin Diedenhofen mit dem rheinland-pfälzischen Gesundheitsminister Clemens Hoch. Genau das war dann auch das Credo Hochs, der auf eine enge Zusammenarbeit baut. Es gehe eben nur gemeinsam.

V.l.: Martin Diedenhofen, Sabine Klein, Michael Mahlert, Lana Horstmann, Olga Bätza und Clemens Hoch (Foto: Martin Schmitz)

Oberraden. "Gesundheit auf dem Land stärken" - unter dieser Überschrift hatten die Landtagsabgeordnete Lana Horstmann und der Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen (beide SPD) kürzlich zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung mit dem rheinland-pfälzischen Gesundheitsminister Clemens Hoch (SPD) eingeladen. Die Begrüßungsworte in dem gut besuchten Saal sprach Lana Horstmann: "Der große Zuspruch an dieser Veranstaltung zeigt, dass das Thema viele Menschen bewegt."

Im Publikum waren auch Vertreter der Ärzteschaft, Angestellte aus verschiedenen Gesundheitsbereichen sowie Vertreter der kommunalen "Familie". Zu Beginn führte Gesundheitsminister Hoch mit einem kurzen Impulsvortrag in die aktuellen Entwicklungen im Gesundheitsbereich ein, so etwa die Krankenhausreform und die Situation der Ärzte auf dem Land.

Anschließend begann die Diskussion über die Gesundheitsversorgung im Kreis Neuwied. Unter anderem ging es um den Fachkräftemangel, die Anforderungen an Hausärzte und den Bedarf an Kinderärzten. Auch andere wichtige Themen, wie die Notfallversorgung oder die Zukunft der rheinland-pfälzischen Krankenhausstandorte im Zuge der Krankenhausreform wurden angesprochen. Ebenso wurde über neue Konzepte gesprochen, mit denen dem Landarztmangel entgegengewirkt werden soll, wie zum Beispiel über eine Landarztquote oder einen mobilen Praxis-Bus.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Im Hinblick auf die Herausforderungen bei der Sicherstellung der Gesundheitsversorgung baut Minister Hoch auf eine enge Zusammenarbeit aller Beteiligten: "Für eine gute medizinische Versorgung sind natürlich mehrere Stellen gefordert: an allererster Stelle die Politik, aber natürlich auch die Kassenärztliche Vereinigung und weitere Partnerinnen und Partner. Es geht nur gemeinsam." Der Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen fügte hinzu: "Gesundheit darf nicht vom Geldbeutel oder vom Standort abhängen. Wir setzen uns gemeinsam für eine gute Versorgung ein."

Horstmann, Diedenhofen und Gesundheitsminister Hoch betonten abschließend, dass sie auch weiterhin den Austausch zwischen Politik, Bürgern und Experten aus dem Gesundheitswesen vertiefen wollen. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke   SPD  
Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


CDU-Bundestagsabgeordneter Erwin Rüddel bittet um Meldungen zum Girls' Day

Region/Berlin. Organisiert wird die vom 24. bis 26. April dauernde Veranstaltung von der Konrad-Adenauer-Stiftung sowie der ...

127 Millionen Euro Fördergelder fließen in den Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen

Region. Gefördert werden unter anderem Gründungen und Investitionen von Unternehmen. Der heimische Bundestagsabgeordnete ...

SPD im Asbacher Land bereitet sich auf Kommunalwahl 2024 vor

Asbach. Mit dem Ziel einer optimalen Koordinierung und Abstimmung hinsichtlich der bevorstehenden Kommunalwahl haben die ...

Cannabis-Legalisierung der Ampelkoalition: "Das führt in die Katastrophe", sagt Erwin Rüddel

Region. In einer jüngsten Stellungnahme warnte Erwin Rüddel vor den möglichen Folgen der Entscheidung der Ampelkoalition, ...

Sandra Weeser: Wille, dem Ahrtal zu helfen ist, ungebrochen

Region. "Das Ahrtal ist leider ein Sinnbild dafür, wie es oft in Deutschland läuft. Es werden hehre Ziele formuliert und ...

Neuwieder SPD-Fraktion lehnt Haushaltsplan 2024 ab

Neuwied. Zwar lobte Lefkowitz auch positive Aspekte im Zusammenhang mit dem Haushalt, wie beispielsweise die Arbeit der Quartiersmanager ...

Weitere Artikel


Ludwig-Erhard-Schule in Neuwied feiert ihre Abiturienten

Neuwied. Nach drei Schuljahren, zahlreichen Prüfungen und wochenlanger Vorbereitung war es dieses Jahr im Juli endlich so ...

Aktualisiert: Bluff: Bankräuber in Koblenz drohte mit Bombe

Ursprünglich wurde folgendes berichtet:

Ein Mann kommt unter dem Vorwand, ein Konto eröffnen zu wollen, in eine Bank. ...

Trickbetrüger nahmen Fachgeschäft in Bad Hönningen aufs Korn

Bad Hönningen. Zur Mittagszeit am Donnerstag, 20. Juli, betrat eine junge Frau ein Fachgeschäft in der Hauptstraße. Zeitgleich ...

"GANZ SCHÖN BUNT": Künstlergruppe "Farbenkraft" lädt ein

Neuwied/Andernach. Motive, Stile und Techniken sind grenzenlos vielfältig: Naturalistisches und Abstraktes, kleine Impressionen ...

Großaufgebot der Polizei sucht nach vermisster Rahel Müller aus Montabaur

Montabaur/Villmar. Die 34-jährige Rahel Müller wird seit Heiligabend 2022 vermisst. Wir hatten Anfang Januar einen entsprechenden ...

Technischer Defekt führte zu Pkw-Brand auf Supermarkt-Parkplatz in Bad Hönningen

Bad Hönningen. Nach den ersten Ermittlungen der Polizei geht diese von einem technischen Defekt aus. Die Feuerwehr Bad Hönningen ...

Werbung