Werbung

Nachricht vom 08.06.2023    

Die Ludolfs: Es gibt Neuigkeiten von den KFZ-Teilehändlern aus dem Westerwald

Von Wolfgang Rabsch

Es ist etwas ruhiger geworden um die TV-Stars aus vergangenen Zeiten. Medial ist etwas Ruhe eingekehrt, doch die Ludolfs sind immer noch weltweit beliebt, davon konnte man sich unlängst bei einem Besuch in Linden persönlich überzeugen. Fanpost aus aller Welt, man kann sagen, aus allen fünf Kontinenten, Briefe, Karten und Autogrammwünsche gehen regelmäßig bei den Ludolfs ein.

Thomas und Uwe in der "Firmenzentrale". (Fotos: Wolfgang Rabsch)

Linden. Der WW-Kurier wurde herzlich in der "Firmenzentrale" in Linden empfangen, aber gleich zu Anfang des Interviews machten Thomas Ludolf und sein Vater Uwe klar, dass sie sich mehr mit der Zukunft als mit Vergangenem beschäftigen wollen. Trotzdem eine kurze Replik in die Zeit, als die vier Brüder Ludolf, Uwe, Manfred (Manni), Peter und Horst-Günter zu den bekanntesten Gesichtern des Westerwaldes gehörten, sozusagen Promistatus erlangt hatten.

Sie waren zu Gast bei Schmidt & Pocher, TV total, Kerner, im Sat1-Frühstücksfernsehen und bei Stern-TV. Außerdem nahmen sie an einigen Sport-Veranstaltungen von TV-Total teil, wie zum Beispiel an der Wok-WM 2009 und 2010 und seit 2008 an der TV total Stock-Car-Crash-Challenge. Bei der Stock-Car-Crash-Challenge 2009 belegte Manfred den dritten Platz bei den Fahrzeugen bis 1500 Kubikzentimeter und Uwe erreichte den zweiten Platz bei den Fahrzeugen bis 1900 Kubikzentimeter. Bei der Stock-Car -Crash- Challenge 2011 wurde Manfred bei der 1500 Kubikzentimeter-Klasse Dritter und gewann gemeinsam mit Teamkamerad Joey Kelly das sogenannte Rodeo. Die Ludolfs wurden auch in der Fernsehserie Switch reloaded parodiert, als Lothar Matthäus und Johann Lafer anriefen. Manfred nahm zudem im Jahr 2011 bei der Pro Sieben-Realityshow "Die Alm" teil, die er auch gewann. 2017 folgte Manfreds Teilnahme gemeinsam mit seiner Ehefrau beim "Sommerhaus der Stars". Auftritte mit Jürgen Milski (2000 Zweiter bei Big Brother) am Ballermann im "Oberbayern" und "Bierkönig" waren die Regel. Aktuell war "Manni" im TV-Trash-Format "Kampf der Realitystars" zu sehen, das in Thailand stattfindet, aus dem "Manni" aber inzwischen ausgeschieden ist.

"Manni" macht nicht mehr mit
Bei dieser Aufzählung fällt auf, dass "Manni" sich gerne in der Öffentlichkeit präsentiert, er sich scheinbar dort und in der Kunstszene wohl fühlt. Damit hängt auch die Neuigkeit zusammen, die natürlich auch den KFZ-Teilehandel in Linden betrifft. "Manni", der bislang zusammen mit seinem Bruder Uwe in der Firma seines Neffen Thomas gearbeitet hatte, beendete dort seine Tätigkeit, um sich seinem Hobby und seiner Passion, dem Malen, hinzugeben. Uwe Ludolf erklärte im Gespräch: "Nicht, dass es wieder heißt, bei den Ludolfs kracht es gewaltig. Das trifft nicht zu, denn wir sind im Guten auseinandergegangen. Meinem Sohn Thomas ist als Chef auch nicht entgangen, dass "Manni" gedanklich sich in eine andere Richtung entwickelte. Nach vielen Gesprächen kamen wir gemeinsam zu dem Entschluss, dass wir ihm keinen Stein in den Weg legen wollten und er sich in der Kunst und anderweitig verwirklichen kann. Einfach war es trotzdem nicht, denn wir waren als Familie regelrecht zusammengeschweißt. Deshalb akzeptierten wir seine Zukunftsplanung und wünschen ihm für seine Wünsche und Träume alles erdenklich Gute."

Es bleibt festzustellen, dass "Manni" scheinbar erfolgreich der Malerei nachgeht, wobei er sich auf Landschaftsmalerei spezialisiert hat, Lieblingsmotive sind Wälder und Gewässer aus dem Westerwald sowie Fachwerkhäuser. Seine Werke sind zurzeit im Landschaftsmuseum Westerwald in Hachenburg zu sehen, dort hat er eine eigene Ausstellung. Der WW-Kurier wird demnächst über "Mannis" Werdegang berichten.



Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen
Nun wieder zurück zum Besuch bei den verbliebenen Ludolfs, bei dem jeder Normalsterbliche die Hände über den Kopf zusammenschlagen würden. Wie kann man in diesem Chaos auf Anhieb Ersatzteile finden? Dazu Thomas Ludolf mit treuherzigem Blick: "Ja, für den Außenstehenden ist das unbegreiflich, doch wir haben ein System entwickelt, das sich bewährt hat. Da unsere Autoteile weltweit gekauft und versandt werden, können wir es uns gar nicht erlauben, stundenlang nach bestimmten Ersatzteilen zu suchen. Mein Geschäftsmodell basiert auf der Grundlage, dass wir in der Lage sind, Autoliebhabern in aller Welt Ersatzteile besorgen zu können, die nicht mehr im freien Handel erhältlich sind. Wir können auch fast alle Modelle von allen Autoherstellern mit Ersatzteilen beliefern, egal ob es sich um einen Borgward, Chrysler, Dodge, Skoda Rover, Moskwitsch, Saab, Triumph, Wartburg oder andre handelt."

Bau einer neuen Lagerhalle wird zunächst auf Eis gelegt
Die Lagerhalle scheint aus allen Nähten zu platzen, das haben auch die Ludolfs eingesehen. Darum haben sie auf dem Industriegelände in Linden bereits vor längerer Zeit ein Gewerbegrundstück erworben, um dort eine neue Lagerhalle zu errichten. Leider wurde die ursprüngliche Kostenplanung durch die bekannten Umstände (Ukrainekrieg, Inflation und Handwerkermangel) total auf den Kopf gestellt. Thomas Ludolf: "Wenn sich die Situation in absehbarer Zukunft verbessert, wird das Bauvorhaben mit Elan und Tempo vorangetrieben. Da wir laufend KFZ-Lagerposten aufkaufen, hält sich unser Bestand meistens die Waage, was verkauft und versandt wird, kommt durch neue Teile wieder zu uns. Zweimal in der Woche kommt die Post mit einem Paketwagen, der bis in die letzte Ritze mit Versandpaketen beladen wird, die dann ihre Reise in die ganze Welt antreten."

Trotzdem sind Vater und Sohn guter Dinge, man merkt sehr deutlich, dass zwischen beiden große Harmonie herrscht, die nicht gespielt ist. Auch wenn der Sohn Thomas der Chef der Firma ist, stellt sich schnell heraus, dass keiner das alleinige Sagen hat, da sämtliche Entscheidungen gemeinsam getroffen werden. Thomas und Uwe Ludolf beteuern glaubhaft, dass für Fans und Kunden ihre Türen immer offenstehen.

Den KFZ-Teilehandel findet man im Steinebacher Ring 7 in 57629 Linden, Tel.: 02666 - 912 5865, E-Mail: buchen@die-ludolfs.com. (Wolfgang Rabsch)



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Sieg der Solidarität: Die Lotto-Elf triumphiert beim Benefizspiel in Wallmenroth

Wallmenroth. Die Lotto-Elf, gespickt mit Bundesliga-Legenden und prominenten Gesichtern, traf auf das lokale Ü40-Auswahlteam ...

Zeugensuche: Zusammenstoß zwischen Pritschenwagen und Fahrradfahrer in Vettelschoß

Vettelschoß. Durch den Zusammenstoß erlitt der Fahrradfahrer leichte Verletzungen. Die Polizeiinspektion Linz bittet Zeugen, ...

Westerwaldwetter: Cool bleiben! Wie Sie das erste echte Hitzewochenende des Sommers überstehen

Region. Die Westerwälder sollten sich am Wochenende von Freitag, 19. Juli, bis Sonntag, 21. Juli, sich auf heiße und potentiell ...

Kreisstraße 82 bei Neustadt bleibt bis 23. August gesperrt wegen Brückensanierung

Neustadt. Grund für die Sperrung der Kreisstraße 82 ist die Sanierung des Brückenbauwerks, das sich unterhalb der A3 befindet. ...

Unbekannte Täter zerkratzen in Straßenhaus abgestellten Pkw mutwillig

Straßenhaus. Zwischen dem 16. Juli, 18 Uhr, und dem 18. Juli, 15 Uhr, wurde ein in der Oberdorfstraße in Straßenhaus abgestellter, ...

Ausgezeichnete "Kreistags-Jubilare" in Neustadt gewürdigt

Kreis Neuwied. Zur Freude aller Sitzungsteilnehmer konnte der Landrat auch Frau Dr. Gisela Born-Siebicke in der Wiedparkhalle ...

Weitere Artikel


Discounter feiert Geburtstag und spendet an Feuerwehr und Kita

Rengsdorf. Beide Bewerber hatten sich vor der Filiale in Rengsdorf präsentiert und den Kunden zum Dialog zur Verfügung gestanden. ...

A48: Temporäre Verkehrseinschränkungen im Bereich der Anschlussstelle Bendorf

Bendorf. Während der Arbeiten von Montagabend, 12. Juni, bis Freitagmorgen, 16. Juni, ist die AS Bendorf in Fahrtrichtung ...

"Kleiner Wäller Vitalparcours" steht vor einer Weiterentwicklung

Hardert. Das Ziel der drei Nachbargemeinden Hardert, Rengsdorf und Bonefeld (HAREBO) war es, im Herzen des Naturparks Rhein-Westerwald ...

Erster Bundesweiter Trikottag am 14. Juni

Region. Kern des Aktionstages ist es, das Trikot nicht nur beim Sport selbst zu tragen, sondern vor allem in Alltagssituationen ...

Panflöten- und Orgelkonzert in der Abteikirche Marienstatt

Streithausen. Hannah Schlubeck wird zum ersten Mal mit den neuen englischen Registern des Choral- und Echowerks der Rieger-Orgel ...

Rodenbach feiert 1250 Jahre mit Musik, Tanz und großartiger Fotoausstellung

Rodenbach. Ob der Neuwieder Stadtteil Rodenbach nun wirklich der älteste erwähnte Ort innerhalb der Stadtgrenzen ist? Eine ...

Werbung