Werbung

Pressemitteilung vom 27.05.2023    

Im Wildniscamp zurück zum Urgefühl

Am 10. und 11. Juni bietet das Monrepos-Archäologische Forschungszentrum und Museum für menschliche Verhaltensevolution wieder Natur pur und einen Hauch von Abenteuer im MonCamp Wildniscamp. Zwei Tage lang gilt es, den Rhythmus der Natur wiederzuentdecken, den Rhythmus, dem Menschen über Hunderttausende von Jahren gefolgt sind.

(Foto: Marie Sjovold)

Neuwied. Wie kann man sich von dem stressigen Alltag befreien? Muss es wirklich immer der Flug in ein Urlaubsparadies sein? Das Monrepos-Wildniscamp zeigt unter Leitung der Archäologin und zertifizierten Wald- und Wildnispädagogin Ruth Hecker in einem einzigartigen Naturerlebnis, wie wohltuend und inspirierend die "Einfachheit" der Natur vor der eigenen Haustüre sein kann.

Zwei Tage lang verlassen die Teilnehmenden gemeinsam in der Gruppe ihre Komfortzone, tauchen ein in den Rhythmus der Natur und finden zurück zu ihrem "Urgefühl". Ohne Zeit- und Termindruck wird die Natur zum Taktgeber: Stille genießen, durchatmen, fallenlassen, bei Wind und Wetter draußen wohlfühlen, nichts vermissen - und langsam eine andere Perspektive einnehmen.

So lebten Menschen über Hunderttausende von Jahren in enger Verbundenheit mit der Natur. Sie waren in der Natur zu Hause. Im Wildniscamp möchte Monrepos dieses noch tief in uns allen verankerte Gefühl wieder wachrufen. Auf dem Programm stehen einzigartige Erfahrungen und einige praktische Anwendungen archäologischer Erkenntnisse: Lager aufbauen, Essbares im Wald finden, Feuer machen mit zwei Steinen, die köstliche Schlichtheit einer auf dem offenen Feuer zubereiteten Mahlzeit genießen, sich mit Geschichten und Essen rund um das Lagerfeuer an der Gesellschaft der Gruppe erfreuen und als Highlight eine Übernachtung im Wald unter freiem Himmel. Der Morgen danach? Reich an Erlebtem, werden die Erfahrungen bei einem Frühstück am Lagerfeuer ausgetauscht. Auch Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren können in Begleitung einer erwachsenen Person teilnehmen.



Termin mit Anmeldung: Samstag, 10. Juni, bis Sonntag, 11. Juni, von 14 bis 14 Uhr
Preis: Erwachsene 68 Euro, Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren 50 Euro
Wo? Schloss Monrepos

Weitere Informationen, Termine und Buchungen:
Tel.: 02631 9772-0, E-Mail: monrepos@leiza.de, www.monrepos.rgzm.de, facebook.com/paleomonrepos. (PM)


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Geldbörsendiebstahl in Bad Hönningen: 75-jährige Frau wird Opfer

Bad Hönningen. Gegen 12.55 Uhr legte die betroffene Seniorin ihre Geldbörse auf einem Schalter in der Bank ab und begab sich ...

Unbekannte zünden Zeitungen im Hinterhof einer baufälligen Kirche in Linz an

Linz am Rhein. Gegen 17.25 Uhr erreichte die Polizei ein Anruf eines Anwohners. Dieser beobachtete, wie im Bereich der mittlerweile ...

Verzögerung beim Luisenplatz-Umbau: Neuausschreibung startet im Juli

Neuwied. Die geplante Installation eines Wasserspiels auf dem Luisenplatz muss verschoben werden. Wie das städtische Bauamt ...

Erfolgreiche Freisprechungsfeier der Tischlerinnung Neuwied: Junghandwerker zeigen ihr Können

Neuwied-Oberbieber. Gastgeber der diesjährigen Veranstaltung war diesmal die Sparkasse Neuwied. Der Direktor Thomas Paffenholz ...

Neuwied: Tuberkulose-Fall in Kita Rheintalwiese bestätigt

Neuwied. Wie Dr. Tobias Esper vom Gesundheitsamt der Kreisverwaltung informiert, braucht es für eine Ansteckung längere Kontaktzeiten. ...

Rollerfahrerin bei Überholmanöver in Unkel verletzt

Unkel. Der Vorfall ereignete sich in der Straße "Am Schröter Kreuz". Nach Angaben der Polizeidirektion Neuwied/Rhein wollte ...

Weitere Artikel


Königsschießen in Scheuren: Bürger- und Junggesellenverein ermitteln ihre Majestäten

Unkel. Das traditionelle Königsschießen beginnt um 12 Uhr an der Schießanlage neben der Schutzhütte "Im Katzeloch" oberhalb ...

Kleiner Beitrag, große Wirkung: Ein Jahr Artenschutz-Euro im Zoo Neuwied

Neuwied. "Über 99 Prozent unserer Besucher zahlen an den Kassen zusätzlich zum Eintrittspreis den Artenschutz-Euro, den wir ...

"AusbildungsmessePlus" auf dem Luisenplatz Neuwied hervorragend besucht

Neuwied. In der Neuwieder Innenstadt präsentierten sich zwischen 9 und 16 Uhr rund 90 Unternehmen, Handwerksbetriebe und ...

"Rock the Forest" 2023: Zum 41. Mal rockt der Wald in Rengsdorf

Rengsdorf. Rockfreunde dürfen sich schon einmal auf folgende bestätigte Acts freuen: The Night Flight Orchestra, Brainstorm, ...

Uni Siegen zur Koordinierung Gesundheitsversorgung: "Das deutsche System ist eine Zumutung"

Siegen. Eine Seniorin erleidet einen Oberschenkelhalsbruch. Nach der stationären Behandlung im Krankenhaus möchte sie gerne ...

Westerwald-Konferenz bildet Sammelbecken vieler Ideen

Region Westerwald. Die Themen "Kunst und Kultur", "Mobilität", "Regionale Identität", "Westerwälder Alleinstellungsmerkmale" ...

Werbung