Werbung

Nachricht vom 14.05.2023    

Das legendäre U-Boot U17 kam an Neuwied vorbei

Von Wolfgang Tischler

Das U-Boot U17 kommt von Kiel über den Nord-Ostsee-Kanal und Rotterdam nach Speyer/Sinsheim. Am Sonntagnachmittag, dem 14. Mai, passierte der Transport die Deichstadt Neuwied. Am Rhein verfolgten viele Schaulustige das Spektakel.

Der Schubverband mit dem U-Boot U17 passierte am Sonntag die Deichstadt. Fotos: Josef Dehenn

Neuwied. Das U-Boot U17 hat eine bewegte Geschichte: Bevor das U17 am 14. Dezember 2010 in Eckernförde ausgemustert wurde, war es seit 1973 im Einsatz. Das Besondere an diesem fast 50 Meter langen und 500 Tonnen schweren Exemplar ist, dass es während eines Übungsprogramms als erstes Nachkriegs-U-Boot den Atlantik überquerte. Gemeinsam mit dem U26 war es das erste deutsche U-Boot in amerikanischen Gewässern nach dem Zweiten Weltkrieg. Weiter war es das erste U-Boot, das in den Hafen von Baltimore einlief, nachdem dort das letzte U-Boot im Jahr 1916, namens U-Deutschland, ankerte. Nach Außerdienststellung des U17 lag es elf Jahre im Marinearsenal in Wilhelmshaven, bis es am 1. Juli 2021 das vorletzte Mal in See stach. Das Boot wurde von dort nach Kiel zur Werft Thyssenkrupp Marine Systems geschleppt, wo es dann demilitarisiert wurde.

In Kiel wurde das U-Boot mit einem 900-Tonnen-Kran auf ein Schwimmponton geladen und damit anschließend durch den Nord-Ostsee-Kanal entlang der Nordseeküste nach Rotterdam geschifft. Von dort aus ging es durch Holland auf der Waal wieder zurück nach Deutschland und auf den Rhein. Ziel ist zunächst Speyer. Dort werden noch einige Arbeiten am U-Boot vorgenommen werden.



Am Sonntagnachmittag gegen 15.40 Uhr passierte das 50 Meter lange und neun Meter hohe ausgemusterte U-Boot U17 auf einem Schwimmponton die Deichstadt Neuwied. Der Schubverband arbeitete sich mit rund zehn Kilometern pro Stunde flussaufwärts. Am Abend hat er dann in Lahnstein angelegt. Die nächste Etappe bis nach Mainz ist am Montag geplant. Am Neuwieder Deichufer warteten hunderte Schaulustige auf das außergewöhnliche Spektakel. Mit Handys und Filmkameras wurde der seltene Transport festgehalten. (woti)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Unbekannte hinterlassen Graffiti-Spuren in Neuwied - Zeugen gesucht

Neuwied. In Neuwied hat es in den Nächten vom 20. auf den 21. sowie vom 24. auf den 25. Februar diverse Sachbeschädigungen ...

Ungeklärter Mülltonnenbrand in Neuwied - Polizei ermittelt

Neuwied. Am späten Freitagabend musste die Feuerwehr Engers zu einem ungewöhnlichen Einsatz ausrücken. Im Schützengrund in ...

Fahrverbot missachtet: Polizei stoppt 34-Jährigen in Erpel

Erpel. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtet über einen Vorfall, der sich am Sonntagmittag (25. Februar) in der Ortslage ...

Fahrerflucht endet mit weiterem Unfall: Polizei ermittelt den Verantwortlichen

Dierdorf. Am 23. Februar ereignete sich ein Verkehrsunfall im Einfahrtsbereich des Lidl-Marktes in Dierdorf. Der Fahrer des ...

Spektakulärer Verkehrsunfall in Windhagen: Pkw landet auf dem Dach

Windhagen. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtet von einem schweren Verkehrsunfall, der sich in den frühen Morgenstunden ...

Verkehrsunfall mit Fahrerflucht auf der L 266 in Dernbach - Polizei sucht dringend Zeugen

Dernbach. Auf der Landstraße L 266 in Dernbach kam es zu einem Zwischenfall, bei dem zwei Pkw beteiligt waren. Ein nicht ...

Weitere Artikel


Feuerwehr Dierdorf öffnete ihre Tore und Fahrzeuge

Dierdorf. Viele Einwohner und Bekannte, aber auch Kameraden der umliegenden Feuerwehren schauten am Samstag und Sonntag am ...

"Friede den Maulwürfen": Sigrid Tinz liest am 24. Mai

Neuwied. "Friede den Maulwürfen" ist ein Gartenbuch, in dem Tinz ungewöhnliche Gartenexperten zu Wort kommen lässt. Denn ...

Unbekannter beschädigte Stromversorgung des Hausener Feuerwehr-Neubaus

Im Zeitraum von Dienstag, 21 Uhr, bis Mittwoch (10. Mai), 5.20 Uhr, haben bislang unbekannte Täter eine Stromversorgungsleitung ...

Burg Reichenstein: Dreitausend Besucher erlebten mittelalterliches Markttreiben

Puderbach. In einer kleinen Zeltstadt im Tal präsentierten Ritter, Handwerker, Händler und Bauern ihr Können und ihre Produkte. ...

Ein Platz für die Jugend im Raiffeisenring in Neuwied wurde offiziell eingeweiht

Neuwied-Raiffeisenring. Nun sahen Bürgermeister Peter Jung und die sozialpädagogischen Mitarbeiter des "Big House" die Zeit ...

Vermeintliche Schussabgabe auf Pkw in Linz

Linz am Rhein. Im Verlauf des 14. Mai erschien ein 62-jähriger Fahrzeugführer in den Wachräumen der Polizei Linz am Rhein ...

Werbung