Werbung

Nachricht vom 11.05.2023    

Westerwaldwetter: Was bringen uns die Eisheiligen?

Von Wolfgang Tischler

Die Eisheiligen finden vom 11. bis zum 15. Mai statt. Sie sind unter den Namen Mamertus, Pankratius, Servatius, Bonifatius und Sophia von Rom bekannt. Sophia von Rom wird landläufig auch die "Kalte Sophie" genannt.

Die Rhododendronblüte beginnt. Foto: Wolfgang Tischler

Region. Die Eisheiligen beginnen im Westerwald unter Tiefdruckeinfluss. Es bleibt wechselhaft im Zustrom relativ kühler und feuchter Luft. Am Donnerstagabend (11. Mai) ziehen von Nordosten Regenschauer in den Westerwald und die Bewölkung verdichtet sich zunehmend. In der Nacht zum Freitag gibt es verbreitet Regen und die Temperaturen sinken bis auf fünf Grad. Stellenweise kann Nebel mit Sichtweiten unter 150 Metern auftreten.

Am Freitag bleibt es stark bewölkt und meist regnerisch. Der Regen geht im Tagesverlauf in Schauer über. Ab und an lässt sich die Sonne blicken und die Temperaturen steigen auf 16 bis 18 Grad an. Der Wind weht mäßig aus Nord bis Nordost. In der Nacht zum Samstag lassen die Niederschläge nach, die Bewölkung lockert auf und das Thermometer geht auf bis zu sechs Grad zurück.

Am Samstag kommt öfter die Sonne hervor. Sie wird voraussichtlich fünf bis sechs Stunden lang scheinen. Nur vereinzelt fällt ein kleiner Schauer. Die Tagestemperaturen erreichen bis zu 20 Grad. Ein idealer Tag für Arbeiten im Garten. In der Nacht zum Sonntag bildet sich vereinzelt Nebel und die Tiefsttemperatur liegt bei fünf Grad.

Muttertag
Der Wettergott wird zu Ehren des Muttertages rund sieben Stunden lang die Sonne scheinen lassen. Aus den einzelnen Wolken gibt es maximal einmal einen kleinen Schauer. Der Wind kommt weiter schwach aus Nordost. Die Temperaturen steigen am Rhein auf angenehme 20 Grad, im hohen Westerwald werden noch 16 Grad erreicht. Einem ausgiebigen Ausflug oder einer schönen Wanderung steht nichts im Wege.



Kalte Sophie
Eine Bauernregel lautet: "Oft hat Sophie Frost gebracht und manche Pflanze totgemacht.", Sie wird in diesem Jahr nicht zutreffen. In der Nacht zum Montag gehen die Temperaturen zwar wieder deutlich nach unten, aber es bleibt auch in den Hochlagen frostfrei. In der Nacht zum Montag wird von Südosten her Regen in den Westerwald ziehen. Es können einzelne Gewitter mit Starkregen herniedergehen. Die Sonne hält sich versteckt, dadurch liegen die Tagestemperaturen bei maximal 16 Grad. (woti)

----------
Alles rund um das Wetter in der Region finden Sie auch auf unserer Facebook-Page "Westerwaldwetter". Zudem gibt es die Möglichkeit, sich in unserer Facebook-Gruppe "Wettermelder Westerwald" zum aktuellen Wetter mit tollen Fotos auszutauschen.



Mehr dazu:   Wetter  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Mundart-Geschichte aus Heimbach-Weis: "Et Betze Betty es dud!"

Heimbach-Weis. "Nä, dat wollt kännä su rischdesch klöwe, als em Doref fezehlt wure es, dat et Betze Betty geschtorwe es. ...

IHK-Regionalgeschäftsstelle Montabaur überreicht Abschlusszeugnisse an Ausbildungsabsolventen der Sommerprüfung 2024

Montabaur. Etwa 200 ehemalige gewerblich-technische und kaufmännische Auszubildende aus dem Rhein-Lahn-Kreis und dem Westerwaldkreis ...

Sanierungsarbeiten an der K 42 zwischen Bennau und Köttingen bringen vorübergehende Verkehrsbeeinträchtigungen

Bennau/Köttingen. Wie der Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz mitteilte, beginnen am Mittwoch, 24. Juli, umfangreiche ...

Feierliche Ausgabe der Abiturzeugnisse an der LES Neuwied

Neuwied. Nach einer musikalischen Einstimmung durch das Streichquartett der LES - Maxim Elgert, Lorena Janzen, Marlene Dirksen ...

Brutaler Angriff auf Raststätte an A3: Ehepaar schwer verletzt - Täter sind flüchtig

Bad Honnef. Gegen 20.15 Uhr kam es zu dem brutalen Vorfall, als ein Pkw direkt auf das Wohnmobil des 51-jährigen Opfers zuraste, ...

Sanierungsarbeiten legen Kreuzung in Oberhonnefeld lahm

Oberhonnefeld-Gierend. Die Sanierungsarbeiten betreffen den Bereich rund um den Friedhof in Oberhonnefeld, wo die Kreisstraße ...

Weitere Artikel


Grüne äußern Kritik am Umgang mit der Kita-Problematik in Waldbreitbach

Waldbreitbach. Um dieser Problematik zu begegnen, wurden als Übergangslösung Container angeschafft. Doch zum einen reicht ...

Gemeinschaftsprojekt eCarsharing Bad Honnef geht mit drei Fahrzeugen an den Start

Bad Honnef. Das erste Fahrzeug, ein VW e-up! steht ab sofort am Parkplatz des Betriebsgeländes der Bad Honnef AG an der Lohfelder ...

Drogen auf dem Pausenhof: Neuwieder Grundschulkinder finden Tasche mit Marihuana im Gebüsch

Neuwied. Die Personen wurden durch Beamte der Kriminalpolizei Neuwied zur Dienststelle gebracht. Nach Beendigung der polizeilichen ...

Projektziel in Neuwied: "Das Herz unserer Stadt beleben" mit "REstart"

Neuwied. 2021 hatte der Stadtrat einstimmig beschlossen, sich um die entsprechenden Fördermittel des Bundes aus dem Programm ...

Herausragender Einsatz für die Bergbautradition: Hans-Jürgen Kalscheid geehrt

Willroth. In der sogenannten „Weißen Aufbereitung“ (Bergmannssprache) der Grube Georg in Willroth wurde jetzt der Willrother ...

Als Polizeibeamter ausgegeben: 88-jährige Frau um Bargeld und Schmuck betrogen

Bad Hönningen. Der Mann schilderte, in der Nachbarschaft seien Einbrecher festgenommen worden, ein Mann sei auf der Flucht. ...

Werbung