Werbung

Nachricht vom 09.05.2023    

"Offene Ateliers" in Unkel lockten Kunstinteressierte an

Unkeler Künstler haben ihre Ateliers für ein breites Publikum geöffnet. Am ersten Maiwochenende zeigten sie bei den "Offenen Ateliers" 2023 ihre Arbeiten. Nicht nur Unkeler Kunstschaffende stellten aus, sondern auch von ihnen eingeladene Gastkünstler.

Kunst von Thomas Hugo gab es unter anderem im "Rheinblick" zu sehen. (Fotos: sol)

Unkel. Wer sich für Kunst interessierte und auch noch wissen wollte, welche Künstler die "Kulturstadt" hervorbringt, brauchte nur den 21 Atelierstationen folgen. Ein Flyer mit den in einer Straßenkarte ausgewiesenen Ateliers diente zur besseren Orientierung, sodass man - ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad - nicht lange suchen musste.

Die Kulturschaffenden selbst organisierten die Veranstaltung mit Unterstützung der Stadt. Die "Offenen Ateliers" hatten ihren Startpunkt dieses Mal im Unkeler Ortsteil Scheuren, wobei es natürlich kein Muss war, der durchnummerierten Route zu folgen. Bei den vergangenen "Offenen Ateliers" seien die Künstler in Scheuren ein wenig benachteiligt gewesen, da sich die Kunstwerkstätten und Galerien mehrheitlich im Innerort befinden und sich auch dort das meiste Publikum aufhielt. "Deshalb haben wir die Route umgedreht, sodass die Besucher von hier beginnen können", erklärte Barbara Schwinges, die ihre kalligrafischen Arbeiten in Scheuren ausstellte. Ein paar Straßen weiter zeigten Tuncay Elevis und dessen Schüler vom Gymnasium Königswinter und ehemaligem Gymnasium Nonnenwerth ihre Werke, Skulpturen und Malerei. In der Nachbarschaft befindet sich auch die Werkstatt von Almuth Behrens. In dem lauschigen Fachwerkgemäuer erkundeten die Besucher handwerklich gefertigte Lederwaren und genossen die typische Werkstattatmosphäre.



In der Innenstadt präsentierten die Künstler ebenfalls Skulpturen, Keramik, Malerei, Goldschmiedearbeiten und vieles mehr. Die von Gundula Bahr angeleiteten Kinder der Kita Unkel zeigten ihre Arbeiten unter dem Motto "Die 100 Sprachen der Kinder". Parallel zu den "Offenen Ateliers" mit rund 40 Kunstschaffenden gab es ein Rahmenprogramm. "Unkel Tomorrow" führte eine Pflanzentauschbörse durch. Im Keramikatelier von Nicole Hahn lud ein Café zum Verweilen ein und im Atelier für Kunst fand eine Ausstellungseröffnung von Gabriela Mrozik und Gabriele Geier statt. (sol)


Lokales: Unkel & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kunstverein Linz am Rhein: Erste Ausstellung 2024 zeigt Werke von Bettina van Haaren

Linz am Rhein. Was erwartet die Besucher dieser Ausstellung? Auf sehr eindrückliche Weise charakterisiert Dr. Kai Hohenfeld, ...

"Westerwald RockerZ" rocken am 2. März Oberhonnefeld-Gierend mit neuem Programm

Oberhonnefeld-Gierend. Die acht versierten Musiker der Westerwald RockerZ werden am Samstagabend, den 2. März dem Publikum ...

Mit Humor und Musik gegen Älterwerden: Kabarettistin Süss bringt Waldbreitbach zum Lachen

Waldbreitbach. Birgit Süss beschrieb in ihrem Programm "Das Graue vom Himmel" Veränderungen von Körper und Geist, die allesamt ...

Von Noten und Nervenkitzel: "Mord mit Musik" verbindet Literatur und Gesang am 8. März in Oberhonnefeld

Oberhonnefeld. Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett – und hoffentlich die Besucher der Lesung "Mord mit Musik" am 8. März ...

Magische Atmosphäre im Bootshaus: Simon & Garfunkel Coverband entzückt Neuwieder Publikum

Neuwied. An diesem Abend wehte ein Hauch vom New Yorker Central Park durch das Neuwieder Bootshaus an der Rheinbrücke. Die ...

Neues Feinschmeckerlokal mit Kaviar und Currywurst in Urbach

Urbach. Die Hauptrolle in der Theatergruppe wie in der Handlung spielt wie immer Anke Marme. Sie hält als Erna Wutschke ihre ...

Weitere Artikel


Syna baut auf den Standort Urbach: Süwag-Tochter erweitert ihr Zentrallager im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied/Urbach. Ein im Suez-Kanal querstehendes Schiff, Corona-Lockdowns in China, der russische Überfall auf die Ukraine: ...

Betrugsversuch durch falschen Polizeibeamten in Bad Hönningen

Bad Hönningen. Es gäbe Hinweise, dass auch bei dem Geschädigten eingebrochen werden sollte. Der Angerufene erkannte die Betrugsmasche ...

Der Countdown für die Heddesdorfer Pfingstkirmes läuft

Neuwied. Die Fahrgeschäfte und Stände erwarten am langen Pfingstwochenende Kirmesfans aus nah und fern. Gleich mehrere Premieren ...

Kühlwagen Wanderung geht in die zweite Runde: Rund um Oberwambach gibt es neun Stationen

Oberwambach. An neun Stationen werden wieder Kühlwagen positioniert, die erwandert werden können. An allen Kühlwagen-Stationen ...

Bahnlärm: Geschwindigkeitsreduzierung und Bau der Alternativtrasse müssen sofort angegangen werden

Region. "Wir hoffen, dass wir mit der Machbarkeitsuntersuchung, die Ihnen seit einem Jahr vorliegt, in den "vordringlichen ...

Kaltblütige Neuzugänge - Zwei neue Echsen-Arten für den Zoo Neuwied

Neuwied. "Diese einheimischen Reptilien haben wir schon Mitte April mit ins Gehege der Gelbbauchunken gesetzt, wo sie mit ...

Werbung