Werbung

Pressemitteilung vom 26.04.2023    

Falschparker: Kommt die Feuerwehr im Notfall durch?

Sekunden vergehen von der Alarmierung bis zum Ausrücken der Feuerwehr Neuwied. Die Feuerwehrleute geben alles, um möglichst zügig am Einsatzort zu sein. Umso ärgerlicher, wenn ihnen der Weg versperrt wird. Darum kontrollierte das Ordnungsamt Rettungswege und Engstellen.

"Falschparken ist nicht nur teuer, sondern auch gefährlich", sagt Gerhard Schneider, Leiter des städtischen Ordnungsamtes (links im Bild). (Foto: Stadt Neuwied / Maxie Meier)

Neuwied. Immer wieder kommt es vor, dass Feuerwehrzufahrten und Engstellen durch parkende Fahrzeuge versperrt werden. Um diesen Missstand abzustellen, machten sich Ordnungsamt und Feuerwehr der Stadt Neuwied nun gemeinsam auf den Weg. In der Innenstadt und den Stadtteilen Neuwieds sprach das Ordnungsamt zahlreiche Verwarnungen aus. "Was wir selten erleben: Die Betroffenen waren bis auf wenige Ausnahmen höchst verständnisvoll und einsichtig", berichtet Carla Wessendarp, Leiterin der zuständigen Ordnungsabteilung.

Eindrücklich demonstrierte die Feuerwehr bei der gemeinsamen Aktion, weshalb Kreuzungs- und Einmündungsbereiche sowie Wendehammer und Engstellen nicht zugeparkt werden dürfen. Mit der großen Drehleiter und einem Löschfahrzeug schlängelten sich die Brandschützer durch Spielstraßen und Wohngebiete.

"Eine Fahrzeughalterin hatte ihren Pkw so ungünstig abgestellt, dass er fast abgeschleppt worden wäre", weiß Beigeordneter Ralf Seemann. Doch mithilfe des Innendienstes der Ordnungsabteilung konnte sie ausfindig gemacht werden und bekam Gelegenheit, ihr Fahrzeug selbst an geeignetere Stelle zu bewegen. Das Verwarngeld blieb ihr allerdings ebenso wenig erspart wie den anderen Falschparkern, die nach der Kontrolle Strafzettel an ihrer Windschutzscheibe vorfanden.



Lobende Worte hatte der stellvertretende Feuerwehrchef Florian Bauer für Anwohner mehrerer Wohngebiete, in denen die Feuerwehr zu seiner Überraschung an diesem Tag freie Fahrt hatte. "Wir würden uns wünschen, dass wir uns auch im Einsatzfall darauf verlassen können, alle Wohn- und Industriegebäude unbehindert zu erreichen. Denn im Ernstfall können Sekunden über Leben und Tod entscheiden", erläutert der erfahrene Feuerwehrmann die Bedeutung von Rettungswegen. (PM)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Verkehrskontrolle auf der B42 in Linz führt zu Bußgeldverfahren und Verwarngeldern

Linz am Rhein. Bei der Verkehrskontrolle, die von der Polizeiinspektion Linz in Zusammenarbeit mit der Bereitschaftspolizei ...

Unbesetzte Schulleiterstelle an der Robert-Koch-Schule Linz: Wie lange dauert die Vakanz noch?

Linz am Rhein. Ellen Demuth, Mitglied des Landtages (MdL) und stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion in Rheinland-Pfalz, ...

Technischer Defekt setzt Lkw in Flammen: Große Verkehrsbehinderungen auf der BAB 3 bei Neustadt/Wied

Montabaur/Neustadt. Heute vormittag, gegen 11.14 Uhr, wurde die Polizeiautobahnstation Montabaur alarmiert: Eine Sattelzugmaschine ...

Verdacht auf versuchtes Tötungsdelikt und Brandstiftung in Bad Münstereifel: 34-Jähriger festgenommen

Bad Münstereifel. Am frühen Morgen des 19. Juni gegen 3.30 Uhr soll ein 34-jähriger Mann seine 33-jährige Ehefrau und zwei ...

Verstärkte Kontrollen in der Neuwieder Fußgängerzone wegen Radfahrern und E-Scootern

Neuwied. Am 18. Juni zwischen 11 und 18 Uhr richtete die Polizeidirektion Neuwied/Rhein ihr Augenmerk verstärkt auf die Fußgängerzone ...

Hoher Sachschaden nach Auffahrunfall auf dem Roniger Weg in Linz

Linz. Am Dienstagmittag kam es an einem Engpass auf dem Roniger Weg in Linz am Rhein zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. ...

Weitere Artikel


Illegale Einreise und Fahren ohne Fahrerlaubnis in Linz

Linz. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde in der Nacht zum Mittwoch (26. April) ein albanischer Staatsbürger in einem ...

Bilanz des Polizeipräsidiums Koblenz zum europaweiten Speedmarathon

Region. Neben den Messungen an festen Messstationen wurden die Geschwindigkeit unter anderem durch Lasermessungen und mobile ...

Naturschutzinitiative e.V. (NI) fordert: Bäume als "Alleskönner" stärker schützen!

Region. "Viele Bäume werden am Tag des Baumes medienwirksam gepflanzt. In der übrigen Zeit des Jahres werden sie jedoch wenig ...

Betrugsmaschen bei der Reisebuchung im Internet

Region. Die Verbraucherzentrale und das Landeskriminalamt informieren darüber, was es bei Planung, Buchung, Bezahlung und ...

ANZEIGE: Formel 1-Fans aufgepasst: So streamen Sie die Rennen mit CyberGhost VPN

Die Formel 1 ist eine der beliebtesten Sportarten der Welt, aber nicht jeder hat Zugang zu den Live-Übertragungen. In vielen ...

Verkehrsunfall in Unkel mit schwer verletzter Radfahrerin

Unkel. Am Mittwoch (26. April) erhielt die Polizeiinspektion Linz um 13.45 Uhr die Meldung über einen schweren Verkehrsunfall ...

Werbung