Werbung

Pressemitteilung vom 24.04.2023    

Nächster Sanierungsabschnitt der Sayner Hütte wird feierlich eröffnet

Die Stadt Bendorf am Rhein hat sich mit sehr viel Engagement der grundlegenden Sanierung eines fast vergessenen Juwels der frühen industriellen Entwicklung verschrieben - der Sayner Hütte.

Der umfangreiche Sanierungsabschnitt der Sayner Hütte umfasste die Generalsanierung des Arkadengebäudes, des Comptoirs, die Konzeption der neuen Kunstgussgalerie sowie die Erschließung und Sanierung der Transportrampe. Foto: Stadt Bendorf

Bendorf. Am Mittwoch, 17. Mai, 17 Uhr wird der nächste Sanierungsabschnitt des Industriedenkmals in einem Festakt feierlich eröffnet. Mit einem Finanzierungsvolumen von 5,5 Millionen Euro wurden im Zeitraum von 2017 bis 2023 das Arkadengebäude und das Comptoirgebäude generalsaniert, die Transportrampe barrierefrei erschlossen und saniert sowie die neue Kunstgussgalerie im Arkadengebäude konzipiert. Sie gibt einen Einblick in die Produktpalette der Sayner Hütte und ihrer "Schwesterbetriebe" in Gleiwitz und Berlin und zeigt neben langlebigen Alltagsgegenständen, filigranen Schmuck, Büsten und Statuen, Neujahrsplaketten und Gartenstühle und widmet sich ihrer Geschichte und Geschichten.

Nach Begrüßung durch Bürgermeister Christoph Mohr hält der rheinland-pfälzische Innenminister Michael Ebling eine Ansprache. Weitere Grußworte kommen von Staatssekretärin Simone Schneider und Dr. Thomasz Juros vom Eisenhüttenverein aus Orzimek (Polen). In einem vom städtischen Projektleiter Werner Prümm moderierten Podiumsgespräch gehen Architekt Thomas Steinhardt, der Freundeskreis Sayner Hütte, Museumsleiterin Barbara Friedhofen und der Ausstellungsarchitekt Stefan Nowak auf die baulichen Neuerungen auf dem Denkmalareal ein.

Die feierliche Umrahmung des Festprogramms wird durch die Villa Musica gestaltet, am Abend sorgt Andreas Nilges für die musikalische Untermalung. Im Anschluss an den offiziellen Teil des Festaktes können die Gäste an verschiedenen Themenführungen teilnehmen.



Die Sayner Hütte war eine von drei königlich-preußischen Eisenhütten (neben Berlin und Gleiwitz) und ist baukulturell, mit ihrer erstmalig 1830 aus Eisen hergestellten Gießhalle, ein Meilenstein im Hallenbau, aber auch in der Evolution des Eisenhüttenwesens. Sie ist sichtbares Zeugnis und Pionier der industriellen Entwicklung in Deutschland und Europa.

Mit großer Unterstützung des Bundes, des Landes Rheinland-Pfalz und weiterer Förderer ist es der Stadt Bendorf gelungen, bisher rund 19 Millionen Euro in die grundlegende Sanierung des einzigartigen Denkmals zu investieren.

Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist bis zum 10. Mai auf www.bendorf.de/event möglich. Alle Interessierten haben auch im Rahmen des "Mückenfestes" vom 18. bis 21. Mai die Möglichkeit, die neuen Attraktionen auf dem Hüttenareal zu besichtigen und dürfen sich auf ein vielseitiges Programm freuen. Neben Musik- und Gesangsdarbietungen sind Schaugießen, ein Kreativ- und Theaterprogramm für Kinder, geführte Rundgänge durch die neuen Ausstellungsräume, einen Konzertabend und ein Festgottesdienst am Sonntag geplant.
(PM)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Nächtlicher Falschfahrer auf der B256 sorgt für Aufruhr - Polizei sucht dringend Zeugen

Neuwied. Um 0.25 Uhr alarmierten mehrere Verkehrsteilnehmer die Polizeiinspektion Neuwied: Ein Falschfahrer war auf der B256, ...

Kiebitz gekürt zum Vogel des Jahres 2024: Stark gefährdeter Luftakrobat in Fokus gerückt

Hundsangen/Region. Fast 120.000 Bürger haben ihre Stimme bei der vierten öffentlichen Vogelwahl abgegeben. Der Kiebitz konnte ...

Intergalaktische Entdeckungsreise: "Der kleine Prinz" am Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf

Dierdorf. Die Rahmenhandlung gestalten zwei Kinder, Anna und Sophie, gespielt von Jolina Händler und Michelle Kulik, die ...

Aufruf der Polizei zeigte Wirkung: Gewissensbisse führen Dieb in Linz zur Selbstanzeige

Linz am Rhein. Am Dienstagmittag (27. Februar) wurden im Norma-Markt in Linz Tabakwaren gestohlen. Der Täter flüchtete, nachdem ...

Riskantes Überholmanöver auf der B42 bei Leubsdorf verursacht beinahe Unfall

Leubsdorf. Laut Polizeidirektion Neuwied/Rhein ereignete sich der Vorfall gegen 20.15 Uhr. Der Geschädigte war mit seinem ...

Fachkräfteallianz Neuwied wirbt für 3. Neuwieder Ausbildungsmesse und Job-Turbo für Geflüchtete

Neuwied. Die Fachkräfteallianz Neuwied kam kürzlich zu ihrem ersten Treffen in diesem Jahr zusammen, um bedeutende Themen ...

Weitere Artikel


Shout loud dreht im Big House voll auf für Vol. 15

Neuwied. Ihr Bühnendebüt hatte die Band vor zehn Jahren auf einer Veranstaltung der Shout loud-Organisatoren. Das Abschiedskonzert ...

Zeitenwende-Wendezeiten; "Fünf nach Zwölf" beim Klima

Neuwied. Die Klima- und Energiepolitik der Europäischen Union sei durch die Krisen der letzten Jahre, von der Pandemie über ...

Erstmals qualifizierten Mietspiegel für Neuwied vorgelegt

Neuwied. Mit seinem Beschluss vor ziemlich genau zwei Jahren hatte der Rat die Verwaltung beauftragt, einen qualifizierten ...

Ein dritter Kindergarten in Rheinbreitbach?

Rheinbreitbach. Die Suche nach einem geeigneten Grundstück gestaltete sich schwierig und langwierig. Erst nach einem Rückübereignungsverfahren ...

Zehntes Unkeler Hunnenlager findet im Bürgerpark statt

Unkel. In den vergangenen neun Jahren wurde das Lager im ehemaligen Fritz-Henkel-Park abgehalten, der inzwischen in Ilse-Bagel-Park ...

HTZ-Kitasozialarbeit feiert bewegtes Familienfest am 12. Mai

Neuwied-Heddesdorf. Der Bewegungsmanager des Kreises Neuwied hat ein abwechslungsreiches Bewegungsprogramm in die Kita-Turnhallen ...

Werbung