Werbung

Pressemitteilung vom 22.04.2023    

Fünf neue Amateurfunker erhielten ihre weltweit einmalige Kennung

Der elfte Amateurfunklehrgang des Deutschen Amateur Radio Club (DARC), Ortsverband Bad Honnef, ist nach 20 Vorbereitungsabenden erfolgreich zu Ende. Die ersten fünf Seminarteilnehmer stellten sich der fachlichen Prüfung für den Amateurfunk bei der Bundesnetzagentur und schafften die dreigeteilte Prüfung.

Die fünf erfolgreichen Prüflinge können sich nach nach 20 Ausbildungsabenden freuen. Foto: Stefan Scharfenstein

Bad Honnef. Die Prüflinge erhielten damit die angestrebte Amateurfunkzulassung und ihre weltweit einmalige Funkkennung. Bis Anfang Juni werden sich alle Lehrgangsteilnehmer der Prüfung bei der Bundesnetzagentur gestellt haben.

„Als wir vor über elf Jahren mit der Amateurfunk-Ausbildung in Bad Honnef begannen, ahnte niemand, welche Erfolgsgeschichte unsere Ausbildungsarbeit in den Folgejahren schrieb. In bisher elf Lehrgängen haben wir fast 80 Funkinteressierte erfolgreich zu einer der beiden in Deutschland möglichen Amateurfunkzeugnissen geführt. In der Spitze führten wir bis zu elf Interessierte in einem Jahr erfolgreich zur Prüfung“, so Stefan Scharfenstein, Vorsitzender der Bad Honnefer Funkamateure.

Und weiter: „Durch unsere immer zwischen November und April stattfindenden Ausbildungsaktivitäten gewannen wir über 40 neue Mitglieder für unsere Vereinigung. Und trotz Pandemie gelang es uns, Menschen für unsere Freizeitbeschäftigung zu begeistern und die Mitgliederzahl weiter zu erhöhen. Dies ist nicht selbstverständlich.“
Daneben stehen die Planung einer mehrtägigen Funkreise im August in die französische Partnerstadt Berck-sur-Mer sowie der Ausbau eines Funkanhängers im Jahresprogramm der Bad Honnefer Funkamateure.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Der Amateurfunk
In der Hauptsache bietet der Amateurfunkdienst Menschen auf fast der ganzen Welt die Möglichkeit, weltweiten Funkverkehr mit anderen Funkinteressierten durchzuführen. Für die Teilnahme am Amateurfunkdienst gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher technischer Möglichkeiten. Auch selbst gebaute oder technisch veränderte Funkgeräte dürfen unter Beachtung der rechtlichen Vorschriften verwendet werden.

Für den Betrieb eines Senders einer Amateurfunkstelle sind jedoch besondere Kenntnisse und eine Zulassung zur Teilnahme am Amateurfunkdienst mit personengebundener Rufzeichenzuteilung der Bundesnetzagentur erforderlich.

Für am Amateurfunk interessierte bietet der DARC neben einem Präsenzkurs einen Online- und einen Fernlehrgang zur Erlangung der Amateurfunkfunkprüfung an. Lehrgänge für Sehbehinderte und die Beratung durch Ausbildungspaten runden das Ausbildungsangebot ab.

Die Bad Honnefer Funkamateure treffen sich jeden Montag, ab 19.30 Uhr, bei der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, Ortsverband Bad Honnef, Quellenstraße 2, in Bad Honnef. Interessierte sind herzlich eingeladen. (PM)


Mehr dazu:   Kultur & Freizeit  


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Waldbreitbacher läuft in Belfast seinen 200. Marathon und hört noch nicht auf

Waldbreitbach. "Ich habe eine ausgeprägte Allergie gegen Läufe ab 30 Kilometer Länge". Mit dieser Aussage überrascht Wolfgang ...

Nachhaltigkeit im Fokus: SPD Neuwied trifft Verein "ReThink" für ökologischen Wandel

Neuwied. Der Verein "ReThink" aus Heimbach-Weis widmet sich der Förderung nachhaltiger Lebensweisen. Dieser Leitgedanke steht ...

Leichtathletik: Rhein-Wied-Nachwuchs gewinnt in Wittlich 57 Medaillen

Neuwied/Wittlich. U20:
Wer die Jahrgänge der Rhein-Wieder Talente kennt, der mag denken, es wäre in Wittlich um die Altersklasse ...

Rhein-Wied-Athleten zeigen auch international Top-Leistungen

Neuwied. Bei den Bay League Championships setzte Levine mit den Plätzen zwei über 100 Meter in persönlicher Bestzeit von ...

Ausbildungsorchester der Blocker Musikanten begeistert sein Publikum restlos

Neuwied. Das war kein Kindergeburtstag, das war der Startschuss für die nächste Generation von Musikbegeisterten, die ihren ...

Nachtfalter im Scheinwerferlicht: Entdeckungsreise im Buchholzer Moor

Buchholz. Wer kennt sie nicht - Weinschwärmer, Brombeerspinner, Nachtschwalbenschwanz, Kiefernspinner, Brauner Bär, Haseleule ...

Weitere Artikel


Auch ein Kita-Hund wartet auf die Windhagener "Wiesenwichtel"

Windhagen. Das Kreisjugendamt des Landkreises Neuwied begleitet die Umbaumaßnahme der neuen Kita Wiesenwichtel schon seit ...

NACHRUF: "Wir werden Achim Pohlen nicht vergessen"

Leubsdorf. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Linz, Frank Becker, trauert um Achim Pohlen. Sein Nachruf auf den Verstorbenen: ...

Kulinarische Köstlichkeiten und außergewöhnliche Handwerke bei der Werte-Ausstellung 2023

Bendorf. Bereits 2022 kamen über tausend Besucher vorbei, um sich die Veranstaltung in der Sayner Hütte anzusehen, und auch ...

Isenburg: Hubschrauber suchte nach Fahrer eines verunfallten Autos

Isenburg. Gegen 1 Uhr wurde die Polizeiinspektion Straßenhaus über einen Verkehrsunfall auf der B 413 zwischen Isenburg und ...

Schüsse aus Schreckschusswaffe lösen Polizeieinsatz in Weißenthurm aus

Weißenthurm. Aufgrund der Meldungen besorgter Bürger kam es in der Nacht zu einem größeren Polizeieinsatz vor Ort. Mit einem ...

Westerwaldwetter: Temperaturen auf Achterbahnfahrt

Region. Warme Frühlingstage mit Temperaturen über 20 Grad sind in diesem Jahr äußerst rar gesät, im höheren Westerwald blieben ...

Werbung