Werbung

Pressemitteilung vom 18.04.2023    

Römer-Welt am caput limitis erhält Auszeichnung als "Museum des Monats" April

Die Römer-Welt Rheinbrohl erhält im April 2023 die Auszeichnung "Museum des Monats" des Ministeriums für Familie, Frauen, Kultur und Integration. Kulturstaatsekretär Prof. Dr. Jürgen Hardeck überreichte die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung an Jan Ermtraud, Bürgermeister der VG Bad Hönningen und Vorsitzender der Stiftung "Caput Limitis" (SCL) und Frank Wiesenberg, Geschäftsführer der Römer-Welt/SCL.

Foto: Wolfgang Tischler

Rheinbrohl "Mit der Römer-Welt am caput limitis hat Rheinland-Pfalz ein vielfältiges Erlebnismuseum mit breitem museumspädagogischem Programm. Die Ausstellung informiert mit interaktiven und selbsterklärenden Angeboten und ist für alle Altersstufen ansprechend gestaltet. Was ich noch besonders betonen möchte, ist das herausragende ehrenamtliche Engagement, das dieses Museum mitträgt", hob Kulturstaatssekretär Jürgen Hardeck hervor.

Die Römer-Welt ist offizielles Limesinformationszentrum und wird vom Kulturministerium Rheinland-Pfalz für sein breites, altersübergreifendes und familiengerechtes Museumsprogramm als Museum des Monats April ausgezeichnet. Die Ausstellung der Römer-Welt Rheinbrohl zeigt den Alltag und das Leben an der römischen Grenze. Interaktive Angebote erklären beispielsweise die Entstehung des Limes und welche Spuren die Römer hinterlassen haben. Träger ist die Stiftung "Caput Limitis", die die Kultur-, Denkmal- und Landschaftspflege vor Ort seit dem Jahr 2005 fördert.

Im selben Jahr wurde der Obergermanisch-Raetische Limes zum UNESCO-Welterbe ernannt. Bei der Gemeinde Rheinbrohl treffen der Obergermanische und Niedergermanische Limes aufeinander, zwei Außengrenzen des Römischen Reiches. Zudem mündet auf der gegenüberliegenden Rheinseite der Vinxtbach in den Rhein. Als innerrömische Grenze trennte er die Provinzen Obergermanien (Germania superior) und Niedergermanien (Germania inferior). Der Obergermanisch-Raetische Limes war etwa von 100 bis 260 n. Chr. Teil der über 5.000 Kilometer langen Grenzen des Römischen Reichs und durchzog über 150 Kommunen und 20 Landkreise in vier Bundesländern. (PM)

Hintergrund:
Die Auszeichnung "Museum des Monats" hat zum Ziel, die Museumsarbeit vor allem kleiner und mittelgroßer Museen landesweit in den Fokus rücken. Ausgezeichnet werden Museen, die sich mit gelungenen Ausstellungsprojekten zur Orts-, Regional- oder Landesgeschichte, mit innovativen Vermittlungsideen, interessanten digitalen Angeboten, erfolgreichen Partizipationsprojekten, gelungenen Maßnahmen zur Umsetzung der Barrierefreiheit, außergewöhnlichem gesellschaftlichem Engagement, beispielhaften Projekten zum Sammlungserhalt oder zur Sammlungserschließung oder bemerkenswerten Projekten generationenübergreifenden bürgerschaftlichen Engagements hervortun. Unterstützt wird das Kulturministerium bei der Auswahl Auszeichnungen vom Museumsverband Rheinland-Pfalz.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Bad Hönningen & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Bad Hönningen auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kunst im Zeichen der Wahrnehmung: Ausstellung von Nadja Nafe in Linz am Rhein

Linz am Rhein. Zahlreiche Kunstliebhaber folgten der Einladung des Kunstvereins Linz zur Vernissage der Ausstellung "Der ...

"Faszination 24": Künstlergruppe "Farbenkraft" lädt auf Burg Namedy ein

Andernach. Motive, Stile und Techniken sind grenzenlos vielfältig: Naturalistisches und Abstraktes, kleine Impressionen und ...

Mehrschichtig: Gruppe 93 stellt in der Stadtgalerie Neuwied aus

Neuwied. Auch die "Gruppe 93 - Bildende Künstler Neuwied e.V." hat sich mit ihrem Ausstellungskonzept darauf beworben und ...

Die Sommerausstellung kommt: Pop-Art von Valerio Adami in der Niederhofener Galerie der Blattwelt

Niederhofen. Valerio Adami, Jahrgang 1935, ist ein italienischer Maler. Ausgebildet an der Accademia di Brera in Mailand ...

Kulturteam Windhagen gibt neues Programm für 2024 bekannt

Windhagen. Nach dem Start mit der "Leseliesel" ein Programm für Kinder im Vorschulalter, werden nun weitere Veranstaltungen ...

Picknickkonzert am Dierdorfer Schulzentrum war wieder ein voller Erfolg

Dierdorf. Bei strahlendem Sonnenschein versammelten sich die Zuschauer mit Klappstühlen, Picknickdecken und Sonnenschirmen ...

Weitere Artikel


Die Blutspendetermine im Kreis Neuwied im Mai

Kreis Neuwied. Nur ein kontinuierlicher Nachschub an Blutspenden erlaubt es sofort helfen zu können. Die Vorteile für jeden ...

Wasserwaage gegen Messer? Nachbarschaftsstreit in Neuwied eskalierte

Neuwied. Laut Polizeibericht drehte sich der Streit zwischen einem 36-jährigen Mann und seinem 34-jährigen Kontrahenten um ...

Westerwälder Rezepte: Lachs-Basilikum-Röllchen mit Frischkäse als Partysnack

Dierdorf. Zutaten für etwa vier Portionen:
150 Gramm Weizenvollkornmehl
Salz
2 Eier
3 Esslöffel Mineralwasser mit Kohlensäure
½ ...

SWN erfüllen Bedürfnisse der Anlieger während Baumaßnahmen

Neuwied. Hauseigentümer erhalten bei größeren Baumaßnahmen im Vorfeld ein Anschreiben zur Baustelle. Zudem bekommen die betroffenen ...

Muskuloskelettales Zentrum am Marienhausklinikum St. Elisabeth zertifiziert

Neuwied. Die Zertifizierung bestätigt, dass das Muskuloskelettale Zentrum im besonderen Maße in der Lage ist, Endoprotheseneingriffe ...

Auch der zweite Auftritt rockte: "Cross Section" in der Gaststätte "Zur Wied"

Neuwied. Die sechs Musiker Michel Persia (Vocals, Drums), Conni Weber (Vocals, Keyboards), Dieter Eller (Vocals, Lead/Rhythmus-Gitarre), ...

Werbung