Werbung

Nachricht vom 20.03.2023    

Römerwelt Rheinbrohl startet mit römischem Handwerk in die neue Saison

Nach der Winterpause hat das Erlebnismuseum Römerwelt am Sonntag (19. März) seine Türen für die neue Saison geöffnet. Gestartet wurde mit einer offiziellen Eröffnung durch den Geschäftsführer Frank Wiesenberg. Belebte Stationen im Gelände boten den Besuchern an diesem Tag tiefere Einblicke, vor allem in das römische Handwerk.

In den rekonstruierten Backöfen wurde Brot für das Publikum gebacken. (Fotos: sol)

Rheinbrohl. In den rekonstruierten Backöfen glühte die Holzkohle, die auch schon bald Platz machte für die frischen Teiglinge. Die Besucher schauten sich den Betrieb an den römischen Backöfen an und freuten sich auf die Brote, die erworben werden konnten. Ähnlich emsig ging es an weiteren Stationen in der Römerwelt zu. An einer anderen Feuerstelle wurden farbige Glasperlen hergestellt. Studenten der Universität Köln zeigten in ihrem Workshop "Keramik-Bestimmung" die unterschiedlichen Arten von Keramik anhand von Fragmenten. So konnten die Besucher rätseln, zu welchen Gefäßen die Fragmente gehört haben könnten. Unterschiede wurde unter anderem zwischen dicht gebrannte Keramik (Terra Sigillata) für Tafelgeschirr und grob gebrannte Keramik für Kochtöpfe deutlich.

Ein weiterer von Studenten geleiteter Workshop beschäftigte sich mit der Kleidung der Antike. Hier fragten die Besucher etwa, welche Textilien verwendet wurden. Die neue Museumspädagogin Sarah Dampfe stellte zusammen mit den Kinder Salben her. Die jungen Besucher suchten sich ihr Aromaöle aus und vermischten sie mit kosmetischem Sonnenblumenöl und Bienenwachs. Heraus kamen Salben für die Hautpflege. Wie Dampfe berichtete, hatte sie im vergangenen Jahr zusammen mit Kindern Kräutersäckchen mit Kräutern aus dem Römerwelt-Garten gebunden. Die Besucher konnten sehen, schmecken, riechen und genießen - alle Sinne wurden angesprochen.



Ulrike Kaufmann und Hendrik Nolte präsentierten das Schmiedehandwerk. In der Römerwelt zeigte auch ein Steinmetz seine Arbeiten. Und Autor Christian Havenith stellte sein Buch "Der kleine Keltenkessel" mit archäologisch erschlossener keltischer Kochkunst vor. Die Besucher konnten auch erfahren, was sie im Laufe des Jahres an Veranstaltungen in der Römerwelt erwartet. Zum Beispiel findet eine Vortragsreihe in Kooperation mit der KVHS Neuwied statt. Auch ein Lateinkurs ist aufgrund der guten Resonanz im vergangenen Jahr wieder geplant. Für historische Darsteller ist die Internationale Reenactementmesse am 22. und 23. April interessant.

Es wird auch wieder Thementage geben, die die Backöfen, historisches Bogenschießen und Glas in den Mittelpunkt rücken. In Kooperation mit der Ruhruniversität Bochum ist eine Veranstaltung rund um die Verwendung von Glas zur Römerzeit angedacht. Auch befindet sich eine Glashütte in Bau, um überhaupt das Thema Glas mehr in den Fokus zu rücken. Mehr Informationen zum Jahresprogramm gibt es auf der Homepage der Römerwelt. (sol)


Lokales: Bad Hönningen & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Bad Hönningen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Fachkräfteallianz Neuwied wirbt für 3. Neuwieder Ausbildungsmesse und Job-Turbo für Geflüchtete

Neuwied. Die Fachkräfteallianz Neuwied kam kürzlich zu ihrem ersten Treffen in diesem Jahr zusammen, um bedeutende Themen ...

Rückbau der Stützwand an der B 413 bei Isenburg hat begonnen

Isenburg. In der vergangenen Woche hat der LBM Cochem-Koblenz mit dem Rückbau einer bergseitigen Stützwand entlang der B ...

Instandsetzung der Bachbrücke an der L255: Verkehrssicherheit steht im Fokus

Datzeroth/Niederbreitbach. Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) Cochem-Koblenz hat angekündigt, dass die Bachbrücke über den ...

Willkommen, kleine Maja! Schaltjahr-Baby mit Schaltjahr-Papa kommt in Kirchen zur Welt

Kirchen. Jede Geburt ist grundsätzlich ein Wunder, diese aber sogar eine kleine Sensation - wenn man die statistische Wahrscheinlichkeit ...

Vorsicht bei Erkältungsmedikamenten: Kombi-Präparate sind nicht immer geeignet

Region. Sie sind in der Regel ohne ärztliche Verordnung erhältlich und gerade in der jetzigen Erkältungszeit oft sichtbar ...

Vorsicht, Autofahrer! Instandsetzungsarbeiten auf der A3 bei der Anschlussstelle Neuwied

Neuwied. Am Donnerstag, 7. März, ab etwa 20 Uhr bis voraussichtlich Freitag, 8. März, um circa 5 Uhr morgens, wird die Autobahn ...

Weitere Artikel


Liberaler Stammtisch: Technologieoffen in die Zukunft

Linz. Zum Thema Energie konnte mit Christian Weber der Kommunalmanager der Syna für den Abend gewonnen werden. Weber arbeitete ...

Delegation aus palästinensischer Stadt Surif informierte sich in Neuwied

Neuwied. Im Rahmen der Projektpartnerschaft mit der Stadt Neuwied informierten sie sich über die neuesten Entwicklungen in ...

Jetzt zum Bauernmarkt in Rüscheid im September anmelden

Rüscheid. Der Markt wird von der Agenda-Gruppe "Mehr Lebensqualität" gemeinsam mit der Ortsgemeinde Rüscheid, in der Zeit ...

Landgericht Koblenz: Angeklagter soll Mutter getötet und angezündet haben

Koblenz. Zusammenfassung der Anklage: Dem 28-jährigen Angeklagten werden von der Staatsanwaltschaft insgesamt fünf Taten ...

Unbekannte brachen in Metzgerei in Straßenhaus ein

Straßenhaus. In der Nacht von Samstag (18. März) auf Sonntag sind bisher unbekannte Täter in eine Metzgerei in der Raiffeisenstraße ...

Neuwieder Foodtrailer hat Feuertaufe bestanden

Neuwied. 60 Gäste hatten die Männer und Frauen des Foodtrailers zu bewirten. In der Mittagspause gab es mit Fleisch oder ...

Werbung