Werbung

Pressemitteilung vom 16.03.2023    

Rekordjahr für Solaranlagen: Photovoltaik erlebt im Westerwald einen regelrechten Boom

Das vergangene Jahr war nicht nur ein perfektes Sonnenjahr mit hohen Stromerträgen aus Fotovoltaikanlagen. Es war auch ein Boom-Jahr für neue Solaranlagen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Energieversorgung Mittelrhein (evm) hervor.

Solaranlagen auf privaten Dächern werden immer beliebter. (Symbolfoto, Quelle: Pixabay)

Region Westerwald. "Seit dem Beginn des Ukrainekrieges ist die Nachfrage sprunghaft gestiegen", berichtet Marcelo Peerenboom, Pressesprecher der evm, in der Pressemitteilung. "Vor dem Hintergrund der Energiekrise und gestiegener Kosten wollen sich viele Bürger im Westerwald unabhängiger machen und beispielsweise ihren Strom selbst produzieren." Jede Kilowattstunde, die eine eigene Photovoltaikanlage produziert, reduziert den Strombezug und damit die Kosten.

Allein 16,8 Millionen Kilowattstunden Strom konnte die evm im vergangenen Jahr in ihren eigenen Anlagen produzieren, so berichtet das Unternehmen weiter. Das sind rund 13 Prozent mehr als ein Jahr zuvor und markiert einen neuen Erzeugungsrekord. Die Menge reicht, um rund 5600 Haushalte ein Jahr mit Strom zu versorgen. Am ertragreichsten war dabei der Solarpark in Hachenburg, der allein 9,5 Millionen Kilowattstunden Ökostrom erzeugte. "Insgesamt 1200 Haushalte in der Region hat die evm seit Ende 2018 mit Photovoltaikanlagen auf Hausdächern versorgt; diese haben seitdem rund 7,8 Millionen Kilowattstunden Strom erzeugt und 2,7 Millionen Kilo CO2 eingespart", so heißt es weiter.



Viermal so viele Anfragen
Wie sehr sich die Bürger im Westerwald für eine eigene Anlage interessieren, zeige auch die hohe Zahl an Beratungsgesprächen, die die evm-Solarexperten im Jahr 2022 geführt hatten: 2470-mal ließen sich die Kunden beraten. "Insgesamt hatten wir viermal so viele Anfragen wie ein Jahr zuvor", erläutert evm-Sprecher Marcelo Peerenboom. Am Ende kam es zu 580 verkauften Anlagen - ein neuer Rekord.

Und für alle, die keine eigene Immobilie und damit kein Dach in ihrem Eigentum haben, sei eine kleine Balkonanlage eine gute Alternative. 634 verkaufte Mini-PV-Anlagen sind die Bilanz des Jahres, so resümiert die evm, und es zeichne sich ab, dass diese Zahl im laufenden Jahr noch einmal übertroffen wird. Zahlreiche Kommunen in der Region fördern den Kauf solcher Balkonanlagen. Die Stadt Koblenz zum Beispiel hat dazu das 500-Dächer-Programm aufgelegt und gewährt pro Anlage einen Zuschuss von 70 Euro.

(Pressemitteilung der Energieversorgung Mittelrhein)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Vorsicht, Autofahrer! Instandsetzungsarbeiten auf der A3 bei der Anschlussstelle Neuwied

Neuwied. Am Donnerstag, 7. März, ab etwa 20 Uhr bis voraussichtlich Freitag, 8. März, um circa 5 Uhr morgens, wird die Autobahn ...

Mord in Bad Hönningen - Täter muss in die Psychiatrie

Koblenz. Die Staatsanwaltschaft legt dem 39-jährigen Beschuldigten in dem vorliegenden Sicherungsverfahren zur Last, am 8. ...

Gewissensbisse führen Dieb zur Selbststellung - Fahndungsaufruf der Polizei zeigt Wirkung

Linz. Am Dienstagmittag (27. Februar) wurde im Norma-Markt in Linz Tabakwaren gestohlen. Der Täter flüchtete, nachdem das ...

13-Jährige aus Kroppach vermisst

Kroppach. Die Polizei Hachenburg und die Kriminalinspektion Montabaur fahnden derzeit nach einem 13-jährigen ukrainischen ...

Schnell und genau: Neue Generation von Röntgenanlagen im Ev. Krankenhaus Dierdorf/Selters

Dierdorf/Selters. "Durch die hohe Auflösung können auch kleinste Details besser erkannt werden", erklären der Leiter der ...

Betäubungsmittelverstöße im Verkehr: Polizei nimmt zwei Personen ins Visier

Buchholz. Die Polizeibeamten hielten zunächst einen Pkw-Fahrer mittleren Alters in Buchholz (WW) an, bei dem sie drogentypische ...

Weitere Artikel


Asbach: Witterungsbedingter Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person

Asbach. In der Folge geriet der 23-Jährige mit seiner Fahrzeugfront in den Gegenverkehr, wo er frontal mit dem Pkw eines ...

Wandern im digitalen Zeitalter - gewusst wie!

Enspel. Zur dritten und vorerst letzten Grundlagenschulung "Karte, Kompass, GPS, Komoot & Co." begrüßte Rainer Lemmer, zertifizierter ...

Rheinbreitbach: Einbruch in Pkw an Autohaus

Rheinbreitbach. Das Fahrzeug wurde von einem Autohaus "Im Kettelfeld" auf der Außenfläche zum Verkauf angeboten. Hinweise ...

Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied nimmt am diesjährigen Boys Day teil

Neuwied. Das Neuwieder Klinikum nimmt in diesem Jahr am deutschlandweit stattfindenden Boys Day am 27. April teil und vergibt ...

Sandra Weeser: Mithilfe "mobil.klasse.de" ein Jahr in Frankreich unterrichten

Betzdorf. Auf das Programm macht die heimische Bundestagsabgeordnete und Vorstandsmitglied der Deutsch-Französischen Parlamentarischen ...

Linz: Geldbörsen-Finder hob mit EC-Karten Geldbeträge ab

Linz. Am Mittwochnachmittag (15. März) wurde der Linzer Polizeiinspektion der Verlust einer Geldbörse mit anschließend missbräuchlicher ...

Werbung