Werbung

Pressemitteilung vom 12.03.2023    

"Generation Z für das Lebensgefühl Ausbildung begeistern"

"Ausbildung macht mehr aus uns!" Das ist die Botschaft der ersten bundesweiten Ausbildungskampagne der Industrie- und Handelskammern (IHKs) unter dem Motto "Jetzt #könnenlernen", die am 9. März auch in Rheinland-Pfalz an den Start ging. Sie rückt die Vorteile einer Ausbildung in den Fokus – und soll vor allem auch das Lebensgefühl vermitteln, das eine Ausbildung gegenüber dem allseits bekannten „Studentenleben" ausmacht.

Symbolbild
(Foto: Pixabay)

Region. Die vier Industrie- und Handelskammern in Rheinland-Pfalz beteiligen sich mit eigenen Aktionen und dem Angebot an Unternehmen, Kampagnenmotive und Posts für die Fachkräfte im eigenen Betrieb zu nutzen. Den Download-Link gibt es unter könnenlernen, die komplette Kampagne findet sich hier.

"Die Vorteile einer Ausbildung kennen noch zu wenige Schülerinnen und Schüler: Gute Verdienstaussichten, hervorragende Weiterentwicklungsmöglichkeiten und beste Chancen auf eine unbefristete Übernahme sind nur einige der Pluspunkte, die wir herausstellen wollen", sagt der Unternehmer Peter Adrian, Präsident der Deutschen Industrie- und Handelskammer und der IHK Trier. "Hinzu kommt ein wichtiger emotionaler Faktor: Wie schaffen wir es, Vorbehalte auszuräumen und ein 'Lebensgefühl Ausbildung' zu vermitteln? Wirtschaft ist facettenreich, dynamisch und spannend. Mit unserer Ausbildungskampagne wollen wir einen Perspektivenwechsel vollziehen." Die Kampagne lädt Schülerinnen und Schüler ein, in das Lebensgefühl Ausbildung einzutauchen, und ebenso alle, die umsteigen oder ihr Studium abbrechen wollen. Das Herzstück von #könnenlernen sind die Erlebnisse von Azubis aus ganz Deutschland, die ihre Erfahrungen in den sozialen Medien teilen.


Die bundesweite Kampagne ergänzt und verstärkt die bereits etablierten Plattformen der IHKs in Rheinland-Pfalz. "Der Fachkräftemangel fordert Betriebe Tag für Tag, nicht nur in Rheinland-Pfalz. Daher ist es umso wichtiger, junge Menschen für eine duale Berufsausbildung zu begeistern, ihnen aber auch eine gezielte Berufsorientierung anzubieten", sagt Arne Rössel, Hauptgeschäftsführer der IHKs in Rheinland-Pfalz. Immerhin gebe es bundesweit mehr als 320 Ausbildungsberufe, davon sind knapp 250 IHK-Berufe. „Diese vielfältigen Karrierewege gilt es bekannt zu machen. Neben dem Einsatz an den Schulen, Ausbildungsmessen oder Beratungsgesprächen sind Ausbildungskampagnen ein wichtiges Marketinginstrument, um junge Menschen für die Vorteile und Chancen der dualen Ausbildung zu begeistern." Die IHKs in Rheinland-Pfalz haben daher bereits vor Jahren die gemeinsame Ausbildungsoffensive durchstarter.de etabliert. Diese wurde Ende 2022 um eine Weiterbildungskampagne erweitert, die zeigt, wie viele Aufstiegschancen es nach einer Ausbildung gibt. Die Botschaft: "Starte mit einer Ausbildung durch und steige dann mit einem Abschluss in der Höheren Berufsbildung weiter auf."



Ausbildungskampagne durchstarter.de

Bei durchstarter.de sowie auf Social Media gibt es Tipps zur Bewerbung, es wird zu Ausbildungsberufen, zu regionalen Ausbildungsmessen und Unternehmen informiert. Die Kampagne setzt auf Azubis aus Rheinland-Pfalz und deren Erfahrungen. Auch auf der Plattform TikTok ist die Kampagne präsent, um rund um eine Ausbildung zu informieren und Jugendliche beim Weg ins Berufsleben zu unterstützen. @durchstarter_ausbildung erzielte seit dem Start des Tik-Tok-Kanals im Juli 2021 bereits knapp 12,6 Millionen Views und mehr als 86.000 Likes. Das passende Ausbildungsunternehmen zum Traumberuf finden die Jugendlichen dann im digitalen Ausbildungsatlas für Rheinland-Pfalz unter Ausbildungsatlas.

Weiterbildungskampagne aufsteiger-ihk.de

Die IHK-Weiterbildungskampagne Aufsteiger zeigt jungen Menschen die vielfältigen Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten mit beruflicher Bildung. Denn mit den rund 40 Abschlüssen der Höheren Berufsbildung, wie beispielsweise zum Meister, Fachwirtin oder Betriebswirt, können Fachkräfte auf die den akademischen Abschlüssen gleichgestellten Qualifikationsstufen Bachelor Professional (DQR6) und Master Professional (DQR 7) kommen. Regionale Aufsteiger berichten über ihre Erfolgsstory und wollen weitere Fachkräfte für den Karriereweg der Aus- und Weiterbildung motivieren. (PM)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Verkehrskontrolle auf der B42 in Linz führt zu Bußgeldverfahren und Verwarngeldern

Linz am Rhein. Bei der Verkehrskontrolle, die von der Polizeiinspektion Linz in Zusammenarbeit mit der Bereitschaftspolizei ...

Unbesetzte Schulleiterstelle an der Robert-Koch-Schule Linz: Wie lange dauert die Vakanz noch?

Linz am Rhein. Ellen Demuth, Mitglied des Landtages (MdL) und stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion in Rheinland-Pfalz, ...

Technischer Defekt setzt Lkw in Flammen: Große Verkehrsbehinderungen auf der BAB 3 bei Neustadt/Wied

Montabaur/Neustadt. Heute vormittag, gegen 11.14 Uhr, wurde die Polizeiautobahnstation Montabaur alarmiert: Eine Sattelzugmaschine ...

Verdacht auf versuchtes Tötungsdelikt und Brandstiftung in Bad Münstereifel: 34-Jähriger festgenommen

Bad Münstereifel. Am frühen Morgen des 19. Juni gegen 3.30 Uhr soll ein 34-jähriger Mann seine 33-jährige Ehefrau und zwei ...

Verstärkte Kontrollen in der Neuwieder Fußgängerzone wegen Radfahrern und E-Scootern

Neuwied. Am 18. Juni zwischen 11 und 18 Uhr richtete die Polizeidirektion Neuwied/Rhein ihr Augenmerk verstärkt auf die Fußgängerzone ...

Hoher Sachschaden nach Auffahrunfall auf dem Roniger Weg in Linz

Linz. Am Dienstagmittag kam es an einem Engpass auf dem Roniger Weg in Linz am Rhein zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. ...

Weitere Artikel


Spendenscheckübergabe an Tafel Puderbach - Dierdorf e.V.

Puderbach. "Immer mehr Menschen sind auf die Tafel angewiesen. Zeitgleich verspürt die Tafel eine Lebensmittelknappheit und ...

Sportjugend vergibt Preis für ehrenamtliches Engagement - Vereine profitieren auch

Region. "Mit dem Ehrenamtsförderpreis möchten wir das Engagement der Jugend im Sport sichtbar machen", erläutert Felix Horbach, ...

Erwin Rüddel: 4.000 Sportvereine können Förderung erhalten

Neuwied. "Ziel ist es, nach den Einschränkungen durch Corona für den Vereinssport, die Menschen in Deutschland, wobei ich ...

Fast 3.000 Euro für Waldbreitbacher Sportverein

Waldbreitbach. Vor zwei Jahren hat der Sportverein das Projekt "VfL-Holzhaus als Lagerraum" gestartet. "Neben der Multifunktionsfläche ...

120 Menschen erlebten eine höllische Nacht in Bonefeld

Bonefeld. Die durchaus lustigen, aber inhaltsschweren Dialoge stehen im Mittelpunkt des Geschehens. Die erotische Startmusik ...

Eskalation in Familie: Körperverletzung und Haft für 37-Jährigen

Bad Hönningen. Der Beschuldigte stand bei der Tatausführung spürbar unter dem Einfluss von Alkohol. Er wurde der Wohnung ...

Werbung