Werbung

Pressemitteilung vom 10.03.2023    

Deichstadtvolleys in der Wolfsgrube in Suhl

Am Samstag um 19 Uhr treffen die Deichstadtvolleys in ihrem vorletzten Auswärtsspiel der Saison auf den VfB Suhl LOTTO Thüringen. In der Wolfsgrube ist an eine Wiederholung des Sieges aus der Hinrunde eher nicht zu denken.

Riesige Freude (Lisi Kettenbach und Laura Berger) herrschte bei den Deichstadtvolleys nach dem überraschenden 3:1 im Hinspiel gegen den VfB Suhl LOTTO Thüringen. Foto: Tobias Jenatschek

Neuwied. Zwar werden in Neuwied Erinnerungen an das 3:1 wach, den bislang einzigen Bundesligasieg, als man die Thüringer Gäste in eigener Halle niederkämpfen konnte. Doch ist Suhls Bilanz der letzten Wochen zu beeindruckend. Einem 3:0 im Derby in Erfurt und einem 3:1 gegen Münster ließen die Wölfinnen jetzt ein sensationelles 3:0 in Potsdam folgen. Zusätzlich erreichte man im europäischen Challenge-Cup das Halbfinale. Die internationale Truppe um den temperamentvollen Trainer Laszlo Hollósy, die finnische Mittelblockerin Roosa Laakonen und die japanische Libera Yurika Bamba ist im deutschen Oberhaus Team der Stunde, belegt derzeit den 9. Tabellenplatz und hat im Duell mit Vilsbiburg und Wiesbaden noch gute Chancen auf einen PlayOff-Platz. Dazu dürfte noch der Wille kommen, die Scharte aus dem Hinspiel in Neuwied auszuwetzen.

Somit wartet eine schwere Aufgabe auf die Neuwiederinnen, die auch nicht darauf hoffen dürfen, in Suhl unterschätzt zu werden. Tigin Yağlioğlu ist sich dessen bewusst, will aber auch nicht zur leichten Beute der Wölfinnen werden: "Mir ist klar, was uns erwartet, ein hitziges Auswärtsspiel, Suhl muss etwas gutmachen. Wir aber können ganz entspannt auftreten, wollen die guten Momente aus dem Stuttgartspiel mitnehmen und versuchen, die eine oder andere Situation besser zu lösen. Wir freuen uns jedenfalls darauf und werden uns intensiv vorbereiten!"



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Die Neuwieder Zuschauer erwartet also auf "sport1extra" ein unterhaltsamer Volleyballabend. Wer zuvor nicht ohne Volleyball bleiben möchte, den erwarten ab 11 Uhr in der Sporthalle der Realschule Andernach die südwestdeutschen Meisterschaften U18. Die Schützlinge von Trainer Gunnar Monschauer wollen sich dabei gegen starke Konkurrenz für die deutschen Meisterschaften qualifizieren. Im Team der SG Mittelrheinvolleys das Bundesliga-Nachwuchstalent Alice Turmovich. (PM)




Mehr dazu:   Deichstadtvolleys Neuwied  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


"Rundum gute Saison" für die "Jungs vom Wasserturm" vom FV Engers

Engers. "Das haben wir schon souverän gemeistert", freuen sich "Watze" und Vereinschef Martin Hahn unisono. Im Gegenteil: ...

Zahlreiche Titel für VfL-Athleten bei Rheinland-Meisterschaften in Neuwied

Neuwied. Gleich drei Rheinlandmeister-Titel gingen auf das Konto von Vivien Ließfeld (WJ U20): Im Weitsprung mit 5,82 m, ...

Bewegungsmanager des Kreis Neuwied: Bewegungsangebote anmelden

Neuwied. Über den Bewegungsmanager des Kreis Neuwied Stefan Puderbach und die Koordinierungsstelle Gesundheitsförderung der ...

Sportschützen Raubach bei Deutscher Meisterschaft in Phillippsburg erfolgreich

Raubach. Auch 2023 machten sich die Sportschützen aus Raubach am Himmelfahrts-Wochenende auf den Weg ins badische Philippsburg ...

"Fußball satt" bei der Sportwerbewoche des SV Feldkirchen

Feldkirchen. Los ging es freitags (19. Mai) mit dem aktuell größten AH-Turnier in der Region: Beim 7. Günter-Wortig-Cup setze ...

Voltigierer des RV Kurtscheid in die Saison gestartet

Kurtscheid. Lea Francke ging auf Queeny im Fördereinzel-A-Wettbewerb in Langenscheid an den Start. Sie zeigte eine gute Leistung ...

Weitere Artikel


Ortsbesuch von Bürgermeister Peter Jung im Quartiersbüro am Raiffeisenring

Neuwied. Es konnten sowohl thematische Inhalte zur Quartiersarbeit in kleiner Runde besprochen werden, als auch anschließend ...

Spenden für die Inselgemeinschaft Niederbieber

Neuwied. "Dank unserer Unterstützung durch die passiven Mitglieder war es uns auch in diesem Jahr wieder möglich, die Inselgemeinschaft ...

Umweltfrevel: Über 30 Obstbäume bei Etscheid mutwillig zerstört

Neustadt. Die Bäume wurden von regionalen Baumschulen veredelt und waren die Grundlage eines "Sortengartens". Damit sollten ...

"Kräuterwind" startet zweiten "Wäller Gartenpreis"

Enspel. Uwe Schmalenbach schilderte, dass im Jahr 2022 seit Beginn der Ausschreibung jeden Tag bis zu drei Bewerbungen eingegangen ...

Michael Blug bleibt ver.di Chef in Rheinland-Pfalz und Saarland

Region. Auch die stellvertretende Landesbezirksleiterin Rebecca Liebig wurde im Amt bestätigt. Sie erhielt 84,34 Prozent ...

Kriminalitätsentwicklung 2022 in den Kreisen Neuwied und Altenkirchen

Neuwied. Die Polizei hat 2022 im Bereich der Polizeidirektion Neuwied insgesamt 10.990 Straftaten aufgeklärt. Die Aufklärungsquote ...

Werbung