Werbung

Pressemitteilung vom 25.02.2023    

Sozialverband VdK Kreisverband Neuwied ist landesweiter Spitzenreiter

Auch in 2022 erzielte der VdK-Kreisverband Neuwied ein erfreuliches Ergebnis beim Mitgliederzuwachs. Wie aus der jüngsten Statistik des Sozialverbands VdK Rheinland-Pfalz hervorgeht, betrug der Nettozuwachs des Kreisverbands Neuwied in 2022 trotz noch nicht überstandener Pandemie fünf Prozent.

Die Geschäftsstelle in Neuwied. Foto: VdK

Neuwied. Innerhalb eines Jahres konnte der Neuwieder Kreisverband seine Mitgliederzahl von 7.664 auf 8.047 steigern, was ein Plus von 384 Mitgliedern (fünf Prozent) bedeutet. "Beim Mitgliederzuwachs zählt der Kreisverband Neuwied damit bereits im siebten Jahr in Folge zu den erfolgreichsten fünf Kreisverbänden im gesamten Landesverband und ist erstmals Spitzenreiter unter den 27 Kreisverbänden", wie Kreisvorsitzender Hans Werner Kaiser betonte.

Auch wenn durch Austritte und Sterbefälle 497 Abgänge zu verzeichnen waren, so standen dem 881 Zugänge gegenüber. Aber woran liegt dieser große Zuwachs? "Viele Menschen benötigen nach wie vor die Unterstützung des VdK in sozialrechtlichen Angelegenheiten. Auch wenn während der Pandemie in den Ortsverbänden nur wenige Veranstaltungen stattfinden konnten, waren wir in der Kreisgeschäftsstelle als Ansprechpartnerinnen jederzeit vor Ort. Während der Pandemie hatten wir lediglich den Publikumsverkehr weitestgehend eingestellt. Persönliche Beratungen finden zwar wieder mit Voranmeldung statt; jedoch beraten wir unsere Mitglieder vorwiegend per Telefon, E-Mail oder auf dem Postweg", erklärt Kreisgeschäftsführerin Doreen Borges.



Wie der Kreisvorsitzende weiter ausführt, ist ein wesentlicher Grund für den Mitgliederzuwachs auch in der hervorragenden Beratungstätigkeit der Mitarbeiterinnen in der Kreisgeschäftsstelle zu sehen. Die Qualität der dort geleisteten Arbeit hat sich inzwischen rumgesprochen, sodass immer mehr Menschen die Hilfe des VdK in Anspruch nehmen.

Hintergrund:
Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz ist mit rund 213.000 Mitgliedern landesweit die größte Interessenvertretung aller behinderten Menschen, chronisch Kranken, Sozialversicherten und Rentner. Er berät sie in sozialrechtlichen Fragen und vertritt sie vor den Sozialgerichten. Der Kreisverband Neuwied zählt aktuell 8.190 Mitglieder in 25 Ortsverbänden und hilft Betroffenen bei Anträgen und Widersprüchen. Die Mitarbeiterinnen sind erreichbar unter: VdK-Kreisgeschäftsstelle Neuwied, Andernacher Straße 70, Telefon 02631/3441160 oder im Internet unter www.vdk.de/kv-neuwied. (PM/red)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Sieg der Solidarität: Die Lotto-Elf triumphiert beim Benefizspiel in Wallmenroth

Wallmenroth. Die Lotto-Elf, gespickt mit Bundesliga-Legenden und prominenten Gesichtern, traf auf das lokale Ü40-Auswahlteam ...

Zeugensuche: Zusammenstoß zwischen Pritschenwagen und Fahrradfahrer in Vettelschoß

Vettelschoß. Durch den Zusammenstoß erlitt der Fahrradfahrer leichte Verletzungen. Die Polizeiinspektion Linz bittet Zeugen, ...

Westerwaldwetter: Cool bleiben! Wie Sie das erste echte Hitzewochenende des Sommers überstehen

Region. Die Westerwälder sollten sich am Wochenende von Freitag, 19. Juli, bis Sonntag, 21. Juli, sich auf heiße und potentiell ...

Kreisstraße 82 bei Neustadt bleibt bis 23. August gesperrt wegen Brückensanierung

Neustadt. Grund für die Sperrung der Kreisstraße 82 ist die Sanierung des Brückenbauwerks, das sich unterhalb der A3 befindet. ...

Unbekannte Täter zerkratzen in Straßenhaus abgestellten Pkw mutwillig

Straßenhaus. Zwischen dem 16. Juli, 18 Uhr, und dem 18. Juli, 15 Uhr, wurde ein in der Oberdorfstraße in Straßenhaus abgestellter, ...

Ausgezeichnete "Kreistags-Jubilare" in Neustadt gewürdigt

Kreis Neuwied. Zur Freude aller Sitzungsteilnehmer konnte der Landrat auch Frau Dr. Gisela Born-Siebicke in der Wiedparkhalle ...

Weitere Artikel


Umgestaltung des Neuwieder Marktplatzes: Warum mussten 29 Linden gefällt werden?

Neuwied. Wenn auch nicht überall die nunmehr stattgefundenen Baumfällaktionen auf dem Marktplatz sowie an der Wilhelmstraße ...

Pokal: Tischtennisspieler des VfL Waldbreitbach zielstrebig unterwegs

Waldbreitbach. Im Halbfinale am Sonntag, 5. März, um 11.30 Uhr in Windhagen treffen Stefan Kunze, Gunther Noll und Jörg Weißenfels ...

Paar in Leubsdorf gerät in Streit - Frau verlässt Wohnung mit suizidalen Absichten

Leubsdorf. Ein suizidaler Hintergrund konnte bei der 48-Jährigen ausgeschlossen werden. Die Frau war mit 1,59 Promille stark ...

"I like to bike" macht Schülerinnen und Schüler sicher für den Straßenverkehr

Region. Aus den vorgenannten Gründen initiierten die Landesverkehrswacht (LVW), das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, ...

Bürgerbeteiligung: Die Zukunft der Region Westerwald aktiv mitgestalten

Dierdorf. Mit den Machern vor Ort sollen die Bedarfe und Potenziale ermittelt und umsetzungsorientierte Handlungskonzepte ...

Zweiter Westerwälder Fahrradkongress ins Leben gerufen

Region. Die Perspektiven bei der Planung von Radwegen und weiterer Fahrradinfrastruktur entwickeln sich zudem hoffnungsvoll. ...

Werbung