Werbung

Pressemitteilung vom 23.02.2023    

Film: "Frauen bewegen - Frauen verändern" zum Internationalen Frauentag Neuwied

Zu einem spannenden 8. März 2023 lädt der Arbeitskreis Internationaler Frauentag Neuwied alle interessierten Frauen ein. Die erstellte Dokumentation "Frauen bewegen - Frauen verändern" stellt eine interessante Zeitreise in die politischen Themen der letzten 30 Jahre dar.

Symbolfoto: Wolfgang Tischler

Neuwied. Seit 1992 gibt es in Neuwied den Arbeitskreis Internationaler Frauentag. Initiiert vom DGB haben sich im Laufe der dreißig Jahre immer mehr Frauenorganisationen aus der Stadt und dem Landkreis Neuwied dem Arbeitskreis angeschlossen. Das gemeinsame Ziel ist es, die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen in allen gesellschaftlichen Bereichen zu erreichen. Die jährliche Veranstaltung am 8. März greift dementsprechend ganz unterschiedliche Themen auf.

Zum Jubiläum in diesem Jahr steht eine Dokumentation aus Material der vergangenen dreißig Jahre im Zentrum der Veranstaltung. Gefilmt hat von Anfang an die Neuwiederin Marion Klein, Gewerkschafterin und Mitglied der AWO.

"Das Material, das uns vorliegt, zeigt auch, welch rasante Entwicklung die Technik gemacht hat: so liegen uns analoge Filme vor, auch handgebastelte Flyer aus den ersten Jahren haben wir noch", berichtet Birgit Bayer, Gleichstellungsstelle der Stadt Neuwied, die zusammen mit ihrer ehemaligen Kollegin Doris Eyl-Müller vom Landkreis sowie Marion Klein und ihrem Mann das vorliegende Material sichtete und daraus einen Film entwickelte, der etwa 40 Minuten dauert.

In ihm wird die ganze Vielfalt der durchgeführten Veranstaltungen deutlich. Allen Veranstaltungen ist gemeinsam, dass sie neben einem politischen Thema, das Frauen betrifft, auch immer Begegnungsmöglichkeiten für Frauen aus Neuwied geboten haben.

"Es ist uns wichtig, aktuelle Themen aufzugreifen und darauf aufmerksam zu machen, dass die gesetzliche Gleichstellung noch lange keine praktische alltägliche Gleichstellung bedeutet. Der Equal Pay Day, der dieses Jahr am 7. März stattfindet, ist ein Beispiel dafür: bis zu diesem Tag arbeiten Frauen, um für die gleiche Arbeit so viel Geld zu verdienen, wie Männer es bis zum 31.12. des letzten Jahres getan haben. Diese geschlechtsspezifische Benachteiligung ist nur ein Beispiel dafür, dass der weltweit gefeierte Internationale Frauenkampftag weiterhin nötig ist, um auch die praktische Gleichstellung für uns Frauen endlich umzusetzen", betont Edith Sauerbier, Gewerkschaftssekretärin beim DGB.

Dem Arbeitskreis Neuwied gehören folgende Organisationen an: Diakonisches Werk Neuwied, Gleichstellungsstellen Stadt und Landkreis, MehrGenerationenHaus Neuwied, TROTZDEM-LICHTBLICK - Verein gegen sexuellen Missbrauch/ Frauennotruf e.V., Bündnis 90/ Die Grünen, CDU Frauenunion, Frauenwürde, Evangelische Frauenhilfe im Rheinland, UTAMARA- Frauenbegegnungsstätte e.V., Ahmadiyya-Gemeinde Neuwied, Volkshochschule der Stadt Neuwied, Bundesagentur für Arbeit, amnesty international, Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd), Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF), Caritasverband Neuwied, AWO und der Deutsche Gewerkschaftsbund mit seinen Mitgliedsgewerkschaften Region Koblenz.



Die Veranstaltung findet statt: Mittwoch, 8. März ab 17.30 Uhr im Amalie-Raiffeisen-Saal der Volkshochschule Neuwied, Heddesdorfer Strasse 33. Anmeldung im DGB Büro Koblenz nötig, da begrenzte Teilnehmerinnenzahl. Dabei bitte angeben, dass es um die Veranstaltung in Neuwied geht: Telefon 02 61 - 30 30 60 und E-Mail: koblenz@dgb.de. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Sogenannter Dooring-Unfall in Linz am Rhein: 71-jähriger Radfahrer verletzt

Linz am Rhein. Als Dooring-Unfall bezeichnet die Polizei eine Situation, in der ein Fahrzeugführer die Tür just in dem Moment ...

Verkehrsunfallflucht in Bad Hönningen: Polizei sucht flüchtigen Unfallverursacher

Bad Hönningen. Am späten Nachmittag gegen 18.25 Uhr ereignete sich im Kreuzungsbereich der Rudolf-Buse-Straße und der Waldbreitbacher ...

Ferienfreizeit: Großer Andrang auf Seepferdchen-Schwimmkurse in Oberbieber

Neuwied-Oberbieber. Das Hauptaugenmerk der Neuwieder Bürgerstiftung liegt zurzeit auf der Schwimmausbildung. Im Juli und ...

Skull- und Dollenbruch, Linus David! Neuwieder ist bei der Ruder-WM in Kanada dabei

Neuwied. Bürgermeister Peter Jung wünschte Linus David jetzt alles Gute für den Wettkampf und verabschiedete ihn. Am 12. ...

Duo "Manos" zelebrierte den Flamenco in der Ev. Kirche in Niederbieber

Neuwied-Niederbieber. Pfarrer Martin Hassler begrüßte die Besucher in dem prächtigen spätromanischen Kirchenschiff. Bei Außentemperaturen ...

Bendorfer Freifläche wird zum Outdoor-Atelier: Jugendliche entdecken ihre Kreativität im Graffiti-Workshop

Bendorf. Unter der Anleitung des renommierten Graffiti-Künstlers Alex "Moha" Heyduczek, gestalteten die jungen Teilnehmer ...

Weitere Artikel


Interessantes Medienprojekt informierte CSS-Schüler und Eltern

Niederbieber. Zu diesen Erkenntnissen kamen die Schüler der Carmen-Sylva-Schule Realschule Plus Niederbieber in den Workshops ...

Bilanz der ADAC Luftrettung: 9.313 Einsätze in Rheinland-Pfalz

Koblenz. Mit 55.675 Alarmierungen verzeichneten die ADAC-Rettungshubschrauber ein Plus von fast sieben Prozent oder 3.441 ...

In der Region steigt die Zahl der neuen Ausbildungsverträge im Handwerk

Koblenz. Zum Jahresende 2022 waren im Bezirk der Handwerkskammer (HwK) Koblenz 2.883 neu abgeschlossene Ausbildungsverträge ...

Ein Amerikaner in Unkel

Unkel. Die Nachricht, dass Unkel neben Lübeck die zweite Außenstelle der Willy-Brandt-Stiftung werden soll, sorgte vergangenes ...

LG Rhein-Wied: Viktoria Müller kann mit Rückenwind Richtung Sommer blicken

Neuwied. "Ich denke, ich kann jetzt mit Rückenwind Richtung Sommer blicken und weiß, dass ich mit der nationalen Konkurrenz ...

Zoo Neuwied: 40 Jahre Trampeltierhaltung gehen zu Ende

Neuwied. "Die ersten Trampeltiere kamen schon 1983 in den Zoo Neuwied, zwischen 1993 und 2004 wurden hier dann die einhöckrigen ...

Werbung