Werbung

Pressemitteilung vom 21.02.2023    

Kontrollaktion der Stadt Neuwied am Schwerdonnerstag erfolgreich beendet

Koordiniert und geplant wurde die Aktion von Marc Griese, Leiter der Jugendsachbearbeiter. Gemeinsam mit der Polizei Neuwied kontrollierte die Stadt Neuwied am Schwerdonnerstag in der Innenstadt den Jugendschutz, unterstützt durch Harald Phillips, Koordinator des kommunalen Vollzugdiensts, und Tanja Buchmann, die neue Jugendschützerin der Stadt.

Symbolbild
(Foto: Pixabay)

Neuwied. Die Kontrollen dienen vor allem der Prävention, gleichzeitig werden aber auch Wirte und Gewerbetreibende zu dem Thema informiert. Darüber hinaus appellieren Jugendamt, Stadt und Polizei auch an alle Eltern, wachsam gegenüber möglichem Alkoholmissbrauch ihrer Kinder zu sein. "Das nicht nur zu Karneval", betont Kriminalhauptkommissar Griese von der PI Neuwied. Die Bilanz für diese Session sei aber durchaus erfreulich.

Bereits am frühen Morgen starteten die ersten Kontrollen. Bekannte Verkaufsstellen und Treffpunkte, an den Jugendliche möglicherweise Alkohol erwerben oder konsumieren, standen dabei im Fokus. Lediglich acht Jugendliche mussten dort überprüft werden. Allerdings wurden keine Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz (JuSchG) festgestellt. Auch die Gewerbetreibenden und Wirte hielten sich an diesem Tag vorbildlich an die vorgegebenen Bestimmungen. Das gute Ergebnis lässt sich aber sicherlich auch mit dem veränderten Freizeitverhalten der Jugendlichen erklären. Denn vor Corona trafen sich nach der Schule große Gruppen Schüler in der Innenstadt, um ausgiebig Party zu machen. Übermäßiger Alkoholkonsum gehörte dazu. Dieses Jahr waren nur noch wenige unterwegs.

Um bereits möglichen Verstößen vorzubeugen, wurden zudem im Vorfeld die Karnevalsvereine aufgerufen, das Jugendschutzgesetz einzuhalten. Dazu erhielten sie das JuSchG als Aushang, Infomaterial und Infoschreiben. „"Wir sind froh, dass die Karnevalsvereine sehr verantwortungsbewusst sind und sich meist an die Bestimmungen halten", erklärt Buchmann und zieht erfreut Bilanz: "Alles im allem verlief die Kontrollaktion in der Innenstadt daher ruhig und ohne besondere Vorkommnisse. Außerdem ist die Zusammenarbeit trotz unterschiedlicher gesetzlicher Aufträge zwischen den Behörden sehr gut, kooperativ und kollegial gelaufen. Wir haben das gemeinsame Ziel im Auge behalten: Kinder und Jugendliche vor Gefahren zu schützen und insbesondere mit dem Appell, dass Erwachsene und die Anbieter von Dienstleistung verpflichtet sind, junge Menschen zu einem verantwortlichen Umgang anzuleiten und über Gefahrensituationen und ihre Auswirkungen aufzuklärenss oder sie gar nicht entstehen zu lassen."



Übrigens: Nach dem JuSchG gilt, dass in Gaststätten, Verkaufsstellen und allgemein in der Öffentlichkeit, die Abgabe – also der Verkauf und Weitergabe – von Tabakwaren und anderen nikotinhaltigen Erzeugnissen und deren Behältnissen an Kinder und Jugendliche verboten ist. Auch der Konsum von Tabakwaren und anderen nikotinhaltigen Erzeugnissen darf unter 18-Jährigen nicht gestattet werden. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Geldbörsendiebstahl in Bad Hönningen: 75-jährige Frau wird Opfer

Bad Hönningen. Gegen 12.55 Uhr legte die betroffene Seniorin ihre Geldbörse auf einem Schalter in der Bank ab und begab sich ...

Unbekannte zünden Zeitungen im Hinterhof einer baufälligen Kirche in Linz an

Linz am Rhein. Gegen 17.25 Uhr erreichte die Polizei ein Anruf eines Anwohners. Dieser beobachtete, wie im Bereich der mittlerweile ...

Verzögerung beim Luisenplatz-Umbau: Neuausschreibung startet im Juli

Neuwied. Die geplante Installation eines Wasserspiels auf dem Luisenplatz muss verschoben werden. Wie das städtische Bauamt ...

Erfolgreiche Freisprechungsfeier der Tischlerinnung Neuwied: Junghandwerker zeigen ihr Können

Neuwied-Oberbieber. Gastgeber der diesjährigen Veranstaltung war diesmal die Sparkasse Neuwied. Der Direktor Thomas Paffenholz ...

Neuwied: Tuberkulose-Fall in Kita Rheintalwiese bestätigt

Neuwied. Wie Dr. Tobias Esper vom Gesundheitsamt der Kreisverwaltung informiert, braucht es für eine Ansteckung längere Kontaktzeiten. ...

Rollerfahrerin bei Überholmanöver in Unkel verletzt

Unkel. Der Vorfall ereignete sich in der Straße "Am Schröter Kreuz". Nach Angaben der Polizeidirektion Neuwied/Rhein wollte ...

Weitere Artikel


Karnevalsgeschehen am Rosenmontag - Polizei Straßenhaus zieht Bilanz

Region. Im Rahmen der After Zug Party in Asbach fiel ein 25-jähriger Gast auf, der ein Messer in einer Tasche mitführte. ...

IKK: Reform zur Notfallversorgung muss Ärzteschaft stärker einbinden

Region. "Der oftmals vorherrschende Wunsch der Hilfesuchenden auf eine 24/7 Behandlungsmöglichkeit, begleitet von häufig ...

Gute Laune war in Großmaischeid beim Veilchendienstagszug angesagt

Großmaischeid. Dicht gedrängt standen die Zuschauer an der Wegstrecke des Zuges in Großmaischeid. Nicht nur die Kinder waren ...

Feueralarm in Linzer Seniorenheim: Bewohner vergisst Suppe auf dem Herd

Linz am Rhein. An dem Gebäude entstand kein Schaden, der Bewohner wurde vorsorglich zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus ...

Wohnungsbrand in Engers: Feuerwehr kann den Brand schnell eindämmen

Neuwied-Engers. Die Feuerwehren waren mit rund 45 Kräften vor Ort, die den Brand rechtzeitig eindämmen konnten. Die Feuerwehreinsatzzentrale ...

"Blutspenden - Wenn nicht jetzt, wann dann?" - die Termine für den Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Leider verlassen sich 97 Prozent der deutschen Bevölkerung auf die nur drei Prozent der Mitbürger, die regelmäßig ...

Werbung