Werbung

Pressemitteilung vom 09.02.2023    

Landesförderung: Über 2,6 Mio. Euro für Krankenhäuser in Neuwied und Dierdorf

Drei Kliniken im Kreis Neuwied können sich freuen: Das Evangelische Krankenhaus Dierdorf-Selters sowie das Marienhaus Klinikum und das Johanniter-Zentrum für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Neuwied erhalten zusammen rund 2,6 Millionen an Fördermitteln des Landes. Das hat die Landtagsabgeordnete Lana Horstmann (SPD) nach einer Anfrage ans Gesundheitsministerium erfahren.

Das Evangelische Krankenhaus Dierdorf-Selters - hier die Betriebsstätte in Dierdorf - gehört zu den Kliniken im Kreis Neuwied, die von den neu freigegebenen Fördermitteln profitieren. (Foto: Archiv Die Kuriere)

Neuwied / Dierdorf. Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Lana Horstmann begrüßt, dass das Land schon zum 1. März die Auszahlung von rund 65 Millionen Euro an die Krankenhäuser im Land ermöglicht - und davon auch die Stadt Neuwied sowie die Verbandsgemeinde Dierdorf aus ihrem Wahlkreis profitieren. Hintergrund ist die erneute Änderung der Landesverordnung zur Festsetzung der Jahrespauschale und Kostengrenze für die pauschale Förderung der Krankenhäuser durch die Landesregierung.

"Es freut mich besonders, dass auch Neuwied und Dierdorf von den insgesamt bereitgestellten 65 Millionen Euro profitieren. So wird das Evangelische Krankenhaus Dierdorf-Selters mit 677.596 Euro sowie in Neuwied das Marienhaus Klinikum mit 1.805.047 Euro und das Johanniter-Zentrum für Kinder- und Jugendpsychiatrie mit 156.610 Euro berücksichtigt. Das sind insgesamt 2.639.253 Euro für die Gesundheitsstruktur in unserer Region", sagt die Landtagsabgeordnete Horstmann, die die entsprechende Information auf Anfrage im Gesundheitsministerium des Landes erhielt.



Mittel bereits bewilligt
Gesundheitsminister Clemens Hoch hat die entsprechenden Mittel bereits bewilligt. "Diese Förderung stärkt unseren Standort und sichert die Liquidität. Das ist auch ein gutes und wertschätzendes Signal an die engagierte Belegschaft, die so wertvolle Arbeit leistet", so Horstmann.

"Es ist richtig, dass den Krankenhäusern auch in diesem Jahr wieder pauschale Fördermittel für die Wiederbeschaffung kurzfristiger Anlagegüter und für kleine Baumaßnahmen zur Verfügung stehen. Noch erfreulicher ist, dass sich der Gesamtbetrag wie im vergangenen Jahr wieder auf 65 Millionen Euro insgesamt beläuft. Das zeigt, dass Rheinland-Pfalz auch weiterhin auf eine starke und sichere Krankenhausinfrastruktur setzt", betont Lana Horstmann abschließend. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Mundart-Geschichte aus Heimbach-Weis: "Et Betze Betty es dud!"

Heimbach-Weis. "Nä, dat wollt kännä su rischdesch klöwe, als em Doref fezehlt wure es, dat et Betze Betty geschtorwe es. ...

IHK-Regionalgeschäftsstelle Montabaur überreicht Abschlusszeugnisse an Ausbildungsabsolventen der Sommerprüfung 2024

Montabaur. Etwa 200 ehemalige gewerblich-technische und kaufmännische Auszubildende aus dem Rhein-Lahn-Kreis und dem Westerwaldkreis ...

Sanierungsarbeiten an der K 42 zwischen Bennau und Köttingen bringen vorübergehende Verkehrsbeeinträchtigungen

Bennau/Köttingen. Wie der Landesbetrieb Mobilität Cochem-Koblenz mitteilte, beginnen am Mittwoch, 24. Juli, umfangreiche ...

Feierliche Ausgabe der Abiturzeugnisse an der LES Neuwied

Neuwied. Nach einer musikalischen Einstimmung durch das Streichquartett der LES - Maxim Elgert, Lorena Janzen, Marlene Dirksen ...

Brutaler Angriff auf Raststätte an A3: Ehepaar schwer verletzt - Täter sind flüchtig

Bad Honnef. Gegen 20.15 Uhr kam es zu dem brutalen Vorfall, als ein Pkw direkt auf das Wohnmobil des 51-jährigen Opfers zuraste, ...

Sanierungsarbeiten legen Kreuzung in Oberhonnefeld lahm

Oberhonnefeld-Gierend. Die Sanierungsarbeiten betreffen den Bereich rund um den Friedhof in Oberhonnefeld, wo die Kreisstraße ...

Weitere Artikel


KG Brave Jonge läuten mit Maskenparty den Sessionsendspurt ein

Waldbreitbach. Der ehemalige Maskenball erstrahlt in neuem Gewand und hält einiges für seine Gäste bereit. Von Beginn an ...

SGD Nord schützt beliebte Rastplätze der Zugvögel

Koblenz/Region. Aufgrund der milden Winter der vergangenen Jahre müssen die Kraniche nicht mehr so weit in den Süden fliegen, ...

Zu Besuch beim "Weißen Ring" Westerwald: Beistand für die Opfer nach einer Straftat

Steinefrenz. Nachdem Dirk Schindowski, der Leiter der Außenstelle Westerwald, die Landesvorsitzende herzlich begrüßte, stellte ...

2. Helfertage der Sparkasse Neuwied: Helferteams für Vereine im Einsatz

Neuwied. An vier Samstagen im April und Mai werden gemeinnützige Vereine oder soziale Einrichtungen in Stadt und Kreis Neuwied ...

Verkehrsunfall in Neuwied zwischen Pkw und E-Scooter

Neuwied. Aufgrund des Schocks tauschte man zunächst keine Personalien aus. Erst nachdem alle Beteiligte die Unfallstelle ...

Deichstadtvolleys: Free-TV-Event in Koblenzer CGM-Arena

Koblenz / Neuwied. Die Generalprobe ist geglückt: Im Januar war der erste Auftritt in der großen Arena mit rund 1.000 Zuschauern ...

Werbung