Werbung

Pressemitteilung vom 02.02.2023    

30 neue Freiwillige: Nachwuchs für alle acht Neuwieder Feuerwehrlöschzüge

Retten, Löschen, Bergen, Schützen - das haben sich die Freiwilligen Feuerwehren zur Aufgabe gemacht. Es ist ein zeitintensives Ehrenamt, das umfassendes Fachwissen und vielfältige Handfertigkeiten voraussetzt. Dies zu erlernen, haben sich 30 junge Leute vorgenommen, die nun in ihrer Freizeit die acht Neuwieder Löschzüge verstärken.

Oberbürgermeister Jan Einig (rechts) verpflichtete 30 ehrenamtliche Feuerwehrleute. Feuerwehrleiter Kai Jost (zweiter von links) und die Spitzen der acht Neuwieder Löschzüge freuen sich über die Unterstützung. (Foto: Stadt Neuwied)

Neuwied. "Allen Feuerwehrleuten gebührt unser höchster Respekt für ihren ehrenamtlichen Einsatz", betont Oberbürgermeister Jan Einig, der die 30 Neuzugänge offiziell verpflichtete und im Feuerwehrdienst willkommen hieß. Während der ein- bis zweijährigen Grundausbildung lernen die Neuen nun von A wie Absturzsicherung bis Z wie Zugführer alles, was ihnen im Ernstfall hilft, Einsätze sicher und erfolgreich zu bewältigen. Dabei fangen nicht alle bei Null an, betont Wehrleiter Kai Jost, denn einige Kameraden seien von anderen Wehren nach Neuwied gewechselt oder haben schon Vorwissen. Einige Anwärter konnten bereits in den vergangenen Monaten verschiedene Ausbildungseinheiten in ihren jeweiligen Löschzügen absolvieren. Andere haben aufgrund ihrer beruflichen Erfahrung, beispielsweise im Handwerk, einen hilfreichen Wissensvorsprung.

"Egal, welchen Hintergrund die Bewerber haben: Wir werden sie fit machen für den Feuerwehrdienst", verspricht Kai Jost. Dass es dieses Jahr etwa ein Drittel mehr Interessenten gibt, erfreue ihn sehr. "Wenn das Interesse an Feuerwehr und Katastrophenschutz merklich steigt, hat das allerdings erfahrungsgemäß etwas damit zu tun, dass Tragisches geschehen ist", merkt Jost an. Und auch Oberbürgermeister Jan Einig weiß: "Der Feuerwehrdienst bringt nicht nur schöne Aufgaben mit sich. Teilweise kann die Arbeit belastend oder gar traumatisierend sein. Dass unsere Brand- und Katastrophenschützer dieses Risiko auf sich nehmen, um der Allgemeinheit zu dienen, davor können wir alle den Hut ziehen."



Bereits bewiesen haben sich im Feuerwehrdienst die vier Kameraden, die Oberbürgermeister Jan Einig am selben Tag im Rahmen ihrer Beförderungen auf neue Aufgaben verpflichten konnte. So ist nun Tobias Nagel Oberbrandmeister und Zugführer des Löschzugs Neuwied, Markus Hünermann übernimmt die Löschzugführung in Heimbach-Weis und ist ebenfalls zum Oberbrandmeister befördert worden. Stellvertretende Löschzugführer und Oberbrandmeister im Löschzug Neuwied ist künftig David Bellgardt. Allen sprach Oberbürgermeister Jan Einig den Dank der Stadt Neuwied aus, dass sie sich bereits seit vielen Jahren so engagiert zum Wohle der Bürger einbringen. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldwetter: Regen, Schnee und Sonne – am Wochenende ist alles dabei

Region. Das kommende Wochenende (20. und 21. April) hat von allem etwas. Nur die frühlingshaften Temperaturen wollen sich ...

Polizeieinsatz in Neuwied: Aggressiver Mann mit Messer im Stadtzentrum festgenommen

Neuwied. Am Freitag, 19. April, gegen 15 Uhr, wurden bei der Polizeiinspektion Neuwied mehrere Meldungen über eine aggressive ...

Amtliche Warnung: Starkes Gewitter zieht über Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Die Warnung wurde um 16.38 Uhr ausgesprochen und gilt voraussichtlich bis 17.30 Uhr desselben Tages. Laut ...

Großeinsatz der Polizei Rheinland-Pfalz bei länderübergreifendem Sicherheitstag

Mainz/Region. Im Rahmen des Sicherheitstages wurden am vergangenen Mittwoch in Rheinland-Pfalz mehr als 2.500 Personen kontrolliert, ...

Leserbrief: "Ist die Demokratie auf dem linken Auge blind?"

LESERBRIEF. "In den letzten Wochen gab es zahlreiche Demonstrationen in der Region gegen den Rechtsextremismus und die politische ...

"Leidenschaft - Kunst - Textil": Kuratorinnen-Führung am 5. Mai in Neuwied

Neuwied. Die Exponate sind beeindruckend vielfältig: Da gibt es Genähtes, Gefilztes, Gesticktes, Gewebtes und allerlei Kombinationen ...

Weitere Artikel


IG BAU will "saubere Baustellen" im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) deckte bei ihren Kontrollen vor allem illegale Beschäftigung, Sozialbetrug ...

Naturschutzinitiative fordert: Feuchtgebiete schützen! Ohne Wasser keine Leben!

Region. Bis heute seien weltweit fast 90 Prozent der artenreichen Feuchtgebiete mit hohem ökologischem Wert verloren gegangen. ...

Mit Bravour: Qualifizierung für Kita-Leitungen im Kreis Neuwied abgeschlossen

Kreis Neuwied. Aufgrund der zu erwartenden hohen Nachfrage hat die Kreisvolkshochschule Neuwied zeitnah ein passendes Angebot ...

Niederhofen: Sieben zerstochene Reifen, zerkratzte Fahrertür - Zeugen gesucht

Niederhofen. Neben der zerstochenen Reifen, wurde zudem ein Pkw im Bereich der Fahrerseite zerkratzt. Zeugen werden gebeten, ...

Abschlagsänderungen erst ab April: SWN bitten Kunden um Geduld und Verständnis

Neuwied. „Wir bitten um Verständnis, dass das System die neuen Abschläge noch nicht vormerken lässt. Die Gesetze zu den Preisbremsen ...

Linz: Inverkehrbringen von Falschgeld - derzeit mehrere Fälle im Umkreis

Linz am Rhein. In den letzten Tagen wurden bei der Polizeiinspektion in Linz mehrere Fälle mit gefälschten 20 Euro-Scheinen ...

Werbung