Werbung

Nachricht vom 28.01.2023    

"The 12 Tenors" gastierten in Wissen: Gesang der Spitzenklasse begeisterte das Publikum

Von Klaus Köhnen

Am Freitag (27. Januar) war es so weit: das Ensemble "The 12 Tenors" gastierte wieder im Wissener Kulturwerk. Mit ihrer musikalischen Bandbreite haben die Künstler bereits bei zahllosen Konzerten die Zuschauer begeistert. Die Besucher konnten sich über eine Reise durch die Welt der Musik freuen.

Zwölf außergewöhnliche Stimmen auf der Bühne im Kulturwerk Wissen. (Bilder: kkö)

Wissen. Das bereits mehrfach verschobene Konzert bot nicht nur einzigartigen Gesang von zwölf besonderen Sängern. Die Besucher kamen in den Genuss von Künstlern, die auch bei ihren Soli brillierten. Vor einem fast ausverkauften Haus sangen sich die Interpreten mit ihrem Programm "Power of 12“ in die Herzen der Besucher. In einer unnachahmlichen Weise führte Alexander Herzog durch das Programm. Er nahm das Publikum mit auf eine Reise durch die verschiedenen Genres der Musik. Wer bei Tenören dieser Klasse ausschließlich Klassik erwartet, wird schnell eines Besseren belehrt werden. Umrahmt von einer faszinierenden Lichtshow, die aber nie störend wirkte, faszinierte das Konzert die Besucher.

Zum Beginn wurde das Publikum mit dem Titel „We are the World“ begeistert. Eine Interpretation, die von allen Sängern auch solistisch vorgetragen wurde. Es folgte dann ein Ausflug in die Schlagerwelt zu dem unvergessenen Udo Jürgens. Alexander Herzog forderte das Publikum auf, mitzusingen und zu tanzen. Vielstimmig ertönte dann „Aber bitte mit Sahne“. Es folgte Leonard Cohens „Hallelujah“, was das Publikum begeisterte. Die Künstler bekamen natürlich immer wieder den Applaus des Publikums. Ein Ausflug in die 60er-Jahre zu den Beatles und dann die bekannte Ballade „Dont cry for me Argentina“ führte in die andere Welt der Musik. Puccinis „Nessun Dorma“, dem ein Twist Medley folgte, führte in die Pause.



Den zweiten Teil eröffneten die Sänger mit einem „Classical Medley“ dem der Cat Steves Titel „Father and Son“ folgte. Im Verlauf seiner Moderation wies Herzog darauf hin, dass die Formation seit Kurzem zu den Unterstützern der Aktion „Wir helfen Kindern“ (RTL-Stiftung) zählen. Die Formation hat bereits 200.000 Euro spenden können. Er bat die Besucher, dies weiter zu unterstützen. „Simon & Garfunkel“ waren die nächsten Titel, die die Tenöre zu Gehör brachten. „The Sound of Silence“ ist sicher sehr bekannt, aber in einer solchen Stimmgewalt nicht oft zu hören. Die Stimmen der Sänger, obwohl alle Tenöre sind, haben ihre Eigenheiten, die die Titel zu einem einzigartigen Erlebnis machen. Über Robby Williams „Angels“ und einem Schlager Medley führte es zum Ende des Konzertes. Natürlich forderte das begeisterte Publikum eine Zugabe. Diese gab es dann mit einem „Rock Medley“ und dem Titel „Time to say good bye“.

Die Besucher waren sich nach dem Konzert einig, dass solch eine Veranstaltung etwas Besonderes sei. Alle, die keine Karten bekommen haben, sollten sich den 2. März 2024 notieren. Dann gastieren die „12 Tenors“ wieder im Kulturhaus Wissen. (kkö)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Veranstaltungsrückblicke  

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldwetter: Regen, Schnee und Sonne – am Wochenende ist alles dabei

Region. Das kommende Wochenende (20. und 21. April) hat von allem etwas. Nur die frühlingshaften Temperaturen wollen sich ...

Polizeieinsatz in Neuwied: Aggressiver Mann mit Messer im Stadtzentrum festgenommen

Neuwied. Am Freitag, 19. April, gegen 15 Uhr, wurden bei der Polizeiinspektion Neuwied mehrere Meldungen über eine aggressive ...

Amtliche Warnung: Starkes Gewitter zieht über Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Die Warnung wurde um 16.38 Uhr ausgesprochen und gilt voraussichtlich bis 17.30 Uhr desselben Tages. Laut ...

Großeinsatz der Polizei Rheinland-Pfalz bei länderübergreifendem Sicherheitstag

Mainz/Region. Im Rahmen des Sicherheitstages wurden am vergangenen Mittwoch in Rheinland-Pfalz mehr als 2.500 Personen kontrolliert, ...

Leserbrief: "Ist die Demokratie auf dem linken Auge blind?"

LESERBRIEF. "In den letzten Wochen gab es zahlreiche Demonstrationen in der Region gegen den Rechtsextremismus und die politische ...

"Leidenschaft - Kunst - Textil": Kuratorinnen-Führung am 5. Mai in Neuwied

Neuwied. Die Exponate sind beeindruckend vielfältig: Da gibt es Genähtes, Gefilztes, Gesticktes, Gewebtes und allerlei Kombinationen ...

Weitere Artikel


Tourbus der "12 Tenöre" steckte in der "Wüste" fest

Katzwinkel/Wissen/Region. Wahrscheinlich hat es sich auch diesmal um eine Navigations-System-Fehlsteuerung gehandelt. Anders ...

Frank Becker als neuer Bürgermeister der VG Linz vereidigt

VG Linz. Die Bürger wählten Frank Becker am 11. September vergangenen Jahres zum Nachfolger von Hans-Günter Fischer. Der ...

Heimsieg nimmt früh Konturen an: Bären schlagen Lauterbach mit Neuzugängen

Neuwied. „Das haben wir 60 Minuten lang gut gemacht. Ich bin mit dem Ergebnis und der Leistung der Mannschaft zufrieden“, ...

Musik und Kabarett in der Oberen Burg Rheinbreitbach

Rheinbreitbach. Der knapp 200 Mitglieder zählende Förderkreis Obere Burg in Rheinbreitbach hat vor Kurzem sein Jahresprogramm ...

Neuwieder Galerie stellt Currywurst in den Mittelpunkt

Neuwied. Passend zum Geschehen auf dem Luisenplatz hat das Team der Galerie MEER ! KUNST ! eine interaktive Plastik geschaffen, ...

In Steimel wird das Wasser abgestellt

Steimel. Bitte beachten Sie, dass es bei dieser Umbaumaßnahme vermehrt zu Druckschwankungen, Lufteinschlüssen und nach Wiederinbetriebnahme ...

Werbung