Werbung

Pressemitteilung vom 26.01.2023    

Auf dem Heddesdorfer Berg entsteht ein urbaner Wald - Start der Umgestaltung im Februar

Er dient der Luftreinhaltung, der Regulierung von Temperaturen, über die Aufnahme und das Speichern von Kohlendioxid trägt er zum Klimaschutz bei, ist wertvoller Lebensraum für Tiere und Pflanzen, lädt zur Naherholung ein und leistet noch vieles mehr. Es geht um den urbanen Wald und seine vielfältigen Funktionen gerade im innerstädtischen Raum.

Wegen drohender Umsturzgefahr ist ein Teil des Stadtwaldes auf dem Heddesdorfer Berg zeitweise gesperrt. (Foto: Nadine Schöneberg)

Neuwied. Vor allem geht es aber um einen Beitrag zur ökologischen Stadterneuerung. Den will das Neuwieder Stadtbauamt leisten und dazu den Stadtwald auf dem Heddesdorfer Berg zwischen Teichweg, Drosselpfad und Starenweg zu einem urbanen Wald entwickeln. In einem ersten Schritt wird jener Teil gerodet, der wegen drohender Umsturzgefahr schon seit ein paar Jahren bei Sturm, Schneefall und Starkregen gesperrt ist. In der Hauptsache handelt es sich dabei um Douglasien, die entfernt und anschließend durch klimagerechte Bäume und bienenfreundliche Wildsträucher ersetzt werden.

Gleichzeitig erhalten dank dieser Maßnahme die bereits in großer Zahl vorhandenen artenreichen Sämlinge Raum, sich zu entfalten. Auch der Strauchbewuchs wird als wertvolles Vogelbrut- und Nährgehölz bei den Arbeiten weitgehend geschont. Das Einsäen einer Kräuterwiese ist darüber hinaus ebenso vorgesehen wie das Anlegen von Reisighaufen und von Stapeln mit nicht verwertbarem Holz. Nisthöhlen und Quartiere für Fledermäuse wurden bereits angebracht.



Während der Rodungsarbeiten muss das untere Areal komplett gesperrt werden. Und zwar voraussichtlich in dem Zeitraum vom 6. bis zum 10. Februar. Weitere Abschnitte zur Umgestaltung des Neuwieder Stadtwaldes auf dem Heddesdorfer Berg in einen urbanen Wald sollen dann ab 2026 folgen. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Wichtige Instandsetzungsarbeiten auf der B 256: Vollsperrungen und Umleitungen geplant

Neuwied. Die Instandsetzungsarbeiten beginnen am 19. Juni und sollen bis zum 5. Juli abgeschlossen sein. Die Maßnahmen betreffen ...

75 Jahre Kreisbauern- und Winzerverband Neuwied: Jubiläum mit Einblick in heimische Landwirtschaft

Neuwied. Am Sonntag, 23. Juni, wird ab 10 Uhr auf dem Hof Meerheck der Familie Neumann an der Mainzer Str. 55 in 56566 Neuwied ...

Leserbrief zum Wahlergebnis: "Die Brandmauer gegen extreme Kräfte nicht einreißen lassen!"

LESERBRIEF. "Das Ergebnis der Europa- und Kommunalwahlen ist in höchstem Maße beunruhigend. Ob auf europäischer Ebene, ob ...

Zwei Krankenwagen in Verkehrsunfälle verwickelt in Oberhonnefeld-Gierend und Dierdorf

Oberhonnefeld-Gierend. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtete von einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 256 in ...

Martin Diedenhofen ruft zu Teilnahme an Digitalwettbewerb auf

Landkreise Neuwied/Altenkirchen. Martin Diedenhofen ruft Verantwortliche aus der Region zur Teilnahme auf: "Egal ob mit einem ...

Neun neue Hospizbegleiter starten in ihren ehrenamtlichen Dienst

Neuwied. Der Qualifizierungskurs umfasste insgesamt 124 Unterrichtseinheiten, die im Zeitraum von acht Monaten als Grund- ...

Weitere Artikel


Karnevalsumzüge ziehen durch die Straßen des Westerwaldes

Region. Viele Fußgruppen, Musikvereine und Festwagen der Karnevalsvereine werden die närrischen Umzüge bereichern. Und die ...

Linz: Weitere Fälle von Cyberkriminalität

Linz. Immer öfters kommt es zu Fällen von Cyberkriminalität in der Region, die Kuriere haben bereits mehrfach darüber berichtet, ...

Unkel: Inverkehrbringen von Falschgeld - Täter gesucht

Unkel. Daraufhin ging der Tatverdächtige in Richtung B 42 davon. Die eingeleitete Fahndung der Linzer Polizei verlief negativ. ...

Hohe Zusatzkosten: Tierheim Ransbach-Baumbach ruft zu Spenden auf

Ransbach-Baumbach. „Leider hat sich der brutale Krieg auch auf die Kostenplanung für den heiß ersehnten Neubau unseres Tierheimes ...

Weeser: Kampfpanzer-Lieferungen sind die einzig richtige Entscheidung

Region. "Deutschland wird nun endlich den Leopold 2 Panzer an die Ukraine liefern und den Verbündeten die Exportgenehmigungen ...

Deichstadtvolleys: In Neuwied geht es um die Wurst - Currywurstfestival und Heimspiel

Neuwied. Am Samstagabend (28. Januar) geht es in Neuwied um die Wurst: Die Deichstadtvolleys empfangen um 19 Uhr in der RWG-Halle ...

Werbung