Werbung

Pressemitteilung vom 23.01.2023    

Neue Doppelspitze in der Neuwieder Kinderklinik

Es gibt eine Doppelspitze in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Marienhaus Klinikums St. Elisabeth Neuwied. Dr. Katharine Louise Kastor und Dr. Kai Zbieranek teilen sich die Leitungsfunktion als Chefärzte der Neuwieder Kinderklinik.

Dr. Kai Zbieranek und Katharine Louise Kastor teilen sich die Leitungsfunktion. (Foto: Marienhaus Klinikum)

Neuwied. Zwei dem Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied nicht unbekannte Ärzte treten voller Tatendrang die Nachfolge des ehemaligen Chefarztes Dr. Michael Ehlen an, der sich Ende des Jahres 2022 von der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Neuwied in den Ruhestand verabschiedet hat. "Wie heißt es so schön – vier Augen sehen immer mehr als zwei“, sagt Gaby Frömbgen, die Krankenhausoberin des Marienhaus Klinikums Bendorf-Neuwied-Waldbreitbach. "Wir versprechen uns viel von den zwei wirklich sehr engagierten Kollegen, die mit ihren großartigen Leistungen in der Kinderklinik schon seit Jahren überzeugen. Deshalb sind wir dem Wunsch des gesamten Teams gerne nachgekommen, das auf die beiden als Chefärzte gehofft hat“, erklärt sie.

Kastor ist seit fünf Jahren in der Kinderklinik Neuwied tätig. An der Mittelmosel aufgewachsen, ist sie zunächst drei Jahre nach Australien gezogen, um danach Medizin in Mainz zu studieren. Ab 2010 war sie in der Kinderklinik des Gemeinschaftsklinikums Kemperhof in Koblenz tätig und schloss ihre Facharztausbildung für Kinder- und Jugendmedizin ab. Anschließend arbeitete sie ab 2014 in der Kinderklinik St. Augustin in der pädiatrischen Intensivmedizin und Neonatologie. Auf die Neonatologie hat sie sich schlussendlich spezialisiert und sieht in diesem Bereich weiteres, persönliches Entfaltungspotenzial in Neuwied: "Die Arbeit mit den Kindern und deren Familien ist sehr herausfordernd und belohnend zugleich. Das betrifft nicht nur die Kleinsten im Perinatalzentrum, sondern ein enorm großes Spektrum an Patienten, welches wir in der Pädiatrie behandeln: von den kleinsten Frühgeborenen bis hin zu jungen Erwachsenen – das macht diesen Beruf so vielfältig und spannend“.



Zbieranek ergänzt: "Das Besondere an der Pädiatrie ist außerdem, dass man vielen Patienten auf oft einfacher Weise helfen und die meisten Patienten am Ende der Behandlung als geheilt entlassen kann. Außerdem haben wir hier immer noch die Möglichkeit, sich intensiver und umfänglicher mit unseren Patienten zu beschäftigen, als dies in den meisten anderen Fachabteilungen möglich ist“.

Seine Schwerpunkte hat Zbieranek laut Pressemitteilung des Marienhaus Klinikums in der pädiatrischen Intensivmedizin der Kinderkardiologie und Neonatologie. Der gebürtige Recklinghausener startete seinen medizinischen Werdegang nach seiner Approbation im Jahr 2001 in der Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin in der Uniklinik Hamburg Eppendorf. Seit 2006 ist er Facharzt für Anästhesiologie und wechselte in die Abteilung für Kinderkardiologie im Deutschen Kinderherzzentrum St. Augustin. Nachdem er 2012 seinen Facharzttitel für Kinder- und Jugendheilkunde und anschließend die Schwerpunktbezeichnung Kinderkardiologie in der Universitätsklinik in Kiel erlangte, übernahm er als Leitender Oberarzt die Abteilung für Kinderherzmedizin in St. Augustin. Seit 2017 ist er als Oberarzt im Neuwieder Klinikum tätig.

Die Doppelspitze teilen sich die beiden Kollegen gleichermaßen. Beide freuen sich auf die gemeinsame Arbeit mit dem "großartigen Team der Kinderklinik“, das sich die zwei so sehr als Chefarztnachfolger gewünscht hatte. "Wir werden unser Bestes geben, den Hoffnungen, die dieses Team und die Marienhaus-Gruppe in uns setzt, gerecht zu werden und jedem Einzelnen unserer Mitarbeiter und Kollegen stets mit Respekt und mit Wertschätzung entgegenzutreten“, sagen die beiden Ärzte. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Vorsicht bei Erkältungsmedikamenten: Kombi-Präparate sind nicht immer geeignet

Region. Sie sind in der Regel ohne ärztliche Verordnung erhältlich und gerade in der jetzigen Erkältungszeit oft sichtbar ...

Vorsicht, Autofahrer! Instandsetzungsarbeiten auf der A3 bei der Anschlussstelle Neuwied

Neuwied. Am Donnerstag, 7. März, ab etwa 20 Uhr bis voraussichtlich Freitag, 8. März, um circa 5 Uhr morgens, wird die Autobahn ...

Mord in Bad Hönningen - Täter muss in die Psychiatrie

Koblenz. Die Staatsanwaltschaft legt dem 39-jährigen Beschuldigten in dem vorliegenden Sicherungsverfahren zur Last, am 8. ...

Gewissensbisse führen Dieb zur Selbststellung - Fahndungsaufruf der Polizei zeigt Wirkung

Linz. Am Dienstagmittag (27. Februar) wurde im Norma-Markt in Linz Tabakwaren gestohlen. Der Täter flüchtete, nachdem das ...

13-Jährige aus Kroppach vermisst

Kroppach. Die Polizei Hachenburg und die Kriminalinspektion Montabaur fahnden derzeit nach einem 13-jährigen ukrainischen ...

Schnell und genau: Neue Generation von Röntgenanlagen im Ev. Krankenhaus Dierdorf/Selters

Dierdorf/Selters. "Durch die hohe Auflösung können auch kleinste Details besser erkannt werden", erklären der Leiter der ...

Weitere Artikel


"Der Besuch der alten Dame" im Alten Bahnhof Puderbach war ein Riesenerfolg

Puderbach. Eine Frau, eine Menge Geld und eine heruntergewirtschaftete Stadt: Es ist ein unmoralisches Angebot, das Claire ...

Bad Hönningen: Verdächtige Person durchwühlte Gartenhaus

Bad Hönningen. Der Eigentümer konnte die Tat im Nachhinein auf seiner Videoüberwachung erkennen. Der unbekannte Mann soll ...

Rheinbreitbach: Fahren ohne Fahrerlaubnis

Rheinbreitbach. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen der Linzer Polizei konnte der Pkw nicht angetroffen werden, wurde aber später ...

Andy Borg und G.G. Anderson feierten mit begeisterten Fans "Schlager & Spaß"

Ransbach-Baumbach. Die Fans kamen nicht nur aus dem gesamten Westerwald, auch aus dem Frankfurter- und Kölner-Raum waren ...

Ertappt! In Asbach bei versuchtem Diebstahl eines Stromaggregats erwischt

Asbach. Wie die Polizei Straßenhaus berichtet, war der Besitzer in der Nacht gegen 3 Uhr in seiner Garage und bemerkte die ...

Werbung