Werbung

Nachricht vom 21.01.2023    

Westerwald-Brauerei schaut trotz Kostenexplosion optimistisch in die Zukunft

Von Wolfgang Tischler

Mit besonderen Herausforderungen hatte die Westerwald-Brauerei im abgelaufenen Geschäftsjahr 2022 zu kämpfen. Corona, Kohlensäuremangel, Lieferengpässe, Kostenexplosionen und den Folgen des Angriffskrieges von Russland auf die Ukraine. Bei einem Treffen mit Journalisten und Touristikern aus dem Westerwald schaute Geschäftsführer Jens Geimer jedoch verhalten optimistisch in die Zukunft.

Geschäftsführer Jens Geimer begrüßt die Gäste und informiert. Fotos: Wolfgang Tischler

Hachenburg. In dem schweren Marktumfeld konnte sich die Westerwald-Brauerei jedoch gut behaupten, wie Jens Geimer die Anwesenden wissen ließ. Der Mengenzuwachs ist prozentual als auch absolut so hoch wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Bei der Hauptsorte Hachenburger Pils wurde der Absatz gegen den Trend der Braubranche um über 20 Prozent gesteigert. Der ursprünglich als Aprilscherz gedachte „Kalter Kaffee“ wurde aufgrund sehr positiver Resonanz in den Sozialen Medien nun als Erfrischungsgetränk ins Sortiment aufgenommen und erfreut sich steigender Beliebtheit.

Jens Geimer berichtete, dass dem gestiegenen Absatz massive Kostensteigerungen in fast allen Bereichen gegenüberstehen. Um die Diversifikation voranzutreiben, steht auch in 2023 der Besuchermagnet „Hachenburger Erlebnis-Brauerei“ im Fokus. Hier wurde in 2022 der höchste Umsatz seit dem Start vor 25 Jahren eingefahren. Mit der „Bier-Expedition“ wird das Erlebnis in der Brauerei weiter ausgebaut, bei dem die Teilnehmer in alle Bereiche Einblick bekommen.

Die Braukurse in der Erlebnis-Werkstatt werden ebenfalls sehr gut angenommen, war zu hören. Hier kann jeder sein eigenes Bier brauen und nach der Reifezeit mit nach Hause nehmen.

Nach den Lieferkettenproblemen setzt das Unternehmen noch mehr als bisher auf regionale Lieferanten. Auch in puncto Nachhaltigkeit wird im Unternehmen investiert. So erfolgt seit Mitte 2022 ein 100-prozentiges Wertstoffrecycling. Die Dienstwagenflotte ist bis auf ein Hybridfahrzeug mittlerweile komplett auf Elektro umgestellt. Ein rein elektrischer LKW wird in Kürze in Dienst gestellt. Aus dem Abwasser der Brauerei wird künftig Biogas produziert und damit gut zehn Prozent des Energiebedarfs im Unternehmen abgedeckt werden. Künftig werden 20 Prozent des Strombedarfs durch eine aktuell zu installierende Fotovoltaikanlage auf den Dächern des Unternehmens erzeugt. In Planung ist eine CO₂-Rückgewinnungsanlage, um damit selbst Kohlensäure herzustellen.



Stark wird auch in die Ausbildung der Mitarbeiter investiert. So werden alle Azubis übernommen und damit eigene Fachkräfte herangezogen. Im Service und Vertrieb erfolgte eine Aufstockung der Mitarbeiter, um noch bessere Leistungen für die Kunden zu erzielen.

Für das angefangene Jahr zeigte sich Jens Geimer vorsichtig optimistisch und meinte: "Als Westerwälder sind wir eher bescheiden, denken konservativ und freuen uns sehr, wenn es dann doch besser läuft.“ Einen besonderen Dank sprach er seinen Mitarbeitern aus, die im Wachstumsjahr 2022 „hervorragende Arbeit geleistet haben“. Man darf auf weitere Innovationen des Familienunternehmens gespannt sein, denn Jens Geimer sprach von Ideen, die derzeit reifen. (woti)



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Touristische Leistungsträger im Kreis Neuwied: Das Netzwerk im Tourismus wächst weiter

Kreis Neuwied. Zu dem Zweck, die Handlungsansätze weiter auszuarbeiten, gibt es im Landkreis Neuwied unter dem Dach der Wirtschaftsförderung ...

Vereinsstammtisch in Linz am Rhein: VR Bank RheinAhrEifel stärkt lokales Vereinswesen

Linz am Rhein. Die Veranstaltung wurde von Christian Kehr, Direktor des Regionalmarktes NeuwiedLinz eröffnet, der die Bedeutung ...

Aktionstage für Geflüchtete: Unternehmen online kennenlernen und eine Arbeitsstelle finden

Region/Neuwied. An drei Tagen geben Unternehmen, die bundesweit Personal einstellen, in jeweils einstündigen Slots einen ...

Start ins Berufsleben nach dem Abitur: Berufsleben und gleichzeitig Studieren bei Ximaj IT-Solutions

Rosenheim. Nach dem Abitur stehen junge Erwachsene oft vor der Wahl: Ausbildung, direkter Berufseinstieg oder doch ein Studium? ...

So gelingt die berufliche Orientierung der Fachkräfte von morgen

Region. Die Regionalinitiative "Wir Westerwälder" hat sich auf die Fahnen geschrieben, sie dabei bestmöglich zu unterstützen. ...

50.000 Euro für Schulprojekte: Sparkasse Neuwied verdoppelt Engagement in Schulen

Kreis Neuwied. Gesellschaftliches und soziales Engagement ist in der Unternehmensphilosophie der Sparkasse Neuwied fest verankert. ...

Weitere Artikel


Theaterkreis St. Pantaleon präsentiert: Liebeswirrwarr

Unkel. Das fragt sich nicht nur der Schürzenjäger Pit Lohmann. Dieser wittert seine Chance, den Maiers die Studentin abzuschwatzen, ...

Waldbreitbacher Kirchenchor Cäcilia sagt durch die Blume "Danke"

Waldbreitbach. Mit einem Vorsprung im Verhältnis von 12:1 zeigen die Damen der Waldbreitbacher Sangeskunst, was unter Frauenpower ...

CDU Waldbreitbach spendet für Adventskalenderhaus

Waldbreitbach. Anlässlich des 75-jährigen Bestehens der CDU-Waldbreitbach sammelten die Mitglieder der CDU bei ihrer Jubiläumsveranstaltung ...

Einsatzkräfte zu Küchenbrand in Steimel gerufen

Steimel. Feuerwehr und Polizei gehen davon aus, dass ein technischer Defekt die Ursache des Kühlschrankbrandes war. Dem ...

Sicherheitsberater für Senioren bieten Treffen am 3. Februar an

Neuwied. Die von der Polizei ausgebildeten Senioren-Sicherheitsberater der Stadt Neuwied informieren kompetent über solche ...

Neujahrsempfang VR-Bank vom tragischen Tod eines Mitgliedes des Aufsichtsrates überschattet

Neuwied. Mit dem Journalisten Markus Gürne, Leiter der ARD-Börsenredaktion und Moderator des ARD-Wirtschaftsmagazins Plusminus, ...

Werbung