Werbung

Nachricht vom 18.01.2023    

Stadt übergibt Fußballtore für den Pausensport an der Löwenburgschule

Ein Ball, ein Spielfeld und zwei Tore - viel mehr braucht es nicht, um Fußball spielen zu können. Zumindest einen Ball hatte die damalige Klasse 1b der Löwenburgschule schon, als sie sich im Mai 2022 an den Bürgermeister wandte und um Unterstützung für einen Bolzplatz auf dem Schulhof bat.

Foto: privat

Bad Honnef. „Im Moment spielen wir auf Asphalt. Wenn man da hinfällt, tut es höllisch weh. Und wir haben keine richtigen Tore, auf die wir schießen können“, hieß es aus der Schule. Zumindest bei den Toren konnte die Stadt helfen: Nach Rücksprache mit Schulleiter Martin Wilke und Konrektorin Carmen Probst wurde beschlossen, zwei mobile Tore anzuschaffen. Die Kosten beliefen sich auf 319 Euro, die Tore wurden Anfang November geliefert.

Auf dem Schulhof sind die mobilen und gepolsterten Tore ein neues Highlight, wie Holger Heuser, Erster Beigeordneter der Stadt Bad Honnef, sowie Norbert Grünenwald und Ilka Breutigam vom Fachbereich Bildung, Kultur und Sport bei einem Ortstermin gemeinsam mit der Klasse 2b und Schulleiter Martin Wilke feststellten.



„In jeder Pause wird Fußball gespielt und bei uns spielen alle Klassen und Jahrgänge zusammen. Das Miteinander ist wirklich schön“, bedankte sich Schulleiter Martin Wilke bei der Stadt. Während die Neugestaltung des Schulhofes noch warten muss, bis alle anderen Hochbaumaßnahmen auf dem Gelände abgeschlossen sind, soll die Markierung des Fußballfeldes zeitnah erfolgen, kündigte der Erste Beigeordnete Holger Heuser an: „Sobald es die Witterung zulässt, werden die Markierungen und Linien durch den städtischen Maler aufgebracht“. (PM/red)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


Stadtrat Dierdorf konstituiert sich - das Gegeneinander geht weiter

Dierdorf. Die konstituierende Sitzung des Stadtrates Dierdorf lief nicht geräuschlos über die Bühne. Es gab im Vorfeld Absprachen, ...

Erwin Rüddel (CDU): Ampel darf Jagdpolitik nicht weiter ideologisieren

Berlin/Neuwied/Altenkirchen. "Jäger spielen eine zentrale Rolle in der Pflege unserer Kulturlandschaften", so Rüddel. "Die ...

Konstituiert: Puderbachs VG-Rat startet in neue Ära - Diethelm Stein wird Erster Beigeordneter

Puderbach. Mit der gestiegenen Einwohnerzahl in der Region wurde die Anzahl der Ratsmitglieder auf 32 erhöht, 29 von ihnen ...

Neuer Kreistag Neuwied hat sich konstituiert

Neustadt. Der neue Kreistag stand vor einer umfangreichen Tagesordnung von 14 Punkten. Die Linke und Ich tue‘s sind eine ...

Erwin Rüddel kündigt Bewerbung um neues Bundestagsmandat an

Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen. Das habe mehrere Gründe: "Geprägt von der bitteren Wahlniederlage 2021 hätte ich mir damals ...

Diedenhofen (SPD) zu Agrarpaket: Enger Austausch mit heimischer Landwirtschaft

Landkreise Neuwied/Altenkirchen. Unter anderem traf sich Diedenhofen mehrfach mit der Kreisbauernschaft in den Landkreisen ...

Weitere Artikel


Kinderorden in Neuwied enthüllt

Neuwied. In Vorbereitung auf die kommende Kindersitzung (KiSi) des Festausschusses der Stadt Neuwied wurde der diesjährige ...

Politprominenz in Neuwied auf der Anklagebank

Neuwied. Jetzt geht es ihnen an den Kragen: Lana Horstmann, Jörg Röder und Peter Jung - alle drei politische Größen der Deichstadt ...

Verkehrsunfallflucht auf A 48 mit geliehenem Pkw - Totalschaden im fünfstelligen Bereich

Ebernhahn. Dabei wurde der gestreifte Pkw gegen einen dort stehenden Lkw gedrückt und verkeilte sich zwischen Zugmaschine ...

SWN erneuern Wasserleitung in der Langendorfer Straße

Neuwied. Unangenehme Erinnerungen dürften die Geschäftsleute im Abschnitt zwischen Schloßstraße und Mittelstraße haben: Im ...

Im Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied heißt es ab sofort „Wartezeit ade“.

Neuwied. In der neuen Aufnahmestation werden die Patienten am Tag der Operation oder des Eingriffs zentral vorbereitet und ...

KG Wenter Klaavbröder feierten Auftakt des närrischen Jahres mit Prunksitzung

Windhagen. "Gaudeamus igitur" heißt übersetzt: Lasst uns lustig sein. Und lustig und närrisch ist man in der KG Wenter Klaavbröder ...

Werbung