Werbung

Pressemitteilung vom 15.01.2023    

"Fühle mich pudelwohl": Watzlawik bleibt Coach des FV Engers

Kontinuität beim Fußball-Oberligisten aus Engers: Sascha Watzlawik hat seinen Vertrag als Cheftrainer des FVE um zwei weitere Jahre verlängert. Der 44-Jährige ist 2012 vom SV Roßbach/Wied zum damaligen Bezirksligisten an den Wasserturm gewechselt und hat die Grün-Weißen seitdem zu zwei Aufstiegen und zwei Rheinlandpokal-Siegen geführt.

Das Erfolgsteam bleibt komplett: (von links) Trainer Sascha Watzlawik, 2. Vorsitzender Kalle Pieper, Co-Trainer Vitalij Karpov, Teammanager Aleksander Naric und Vorsitzender Martin Hahn. (Fotos: Verein)

Neuwied-Engers. Unter seiner Regie steht die Mannschaft aktuell auf Platz 3 in der Oberliga Südwest und im Viertelfinale des Rheinlandpokals. Eine erneute Qualifikation für den DFB-Pokal ist möglich. "Sascha war und ist ein Glücksgriff für uns", unterstreicht Vereinschef Martin Hahn und hebt dessen Fähigkeit, "immer wieder junge Leute heranzuführen" hervor. Seine Zufriedenheit beschränke sich aber nicht nur auf den sportlichen Bereich: "Sascha und seine Frau Angie bringen sich auch außerhalb des Platzes unheimlich ein und sind in Engers mittlerweile tief verwurzelt", freut sich Hahn.

Lange nachdenken musste "Watze" deshalb nach eigener Auskunft auch nicht. "Es war eine recht schnelle Sache. Ich bin aus dem Urlaub zurückgekommen und hatte dann ein Gespräch mit Martin [Hahn] und Aleks [Naric, Teammanager]", berichtet er und unterstreicht: "Ich fühle mich in Engers pudelwohl, und die Wertschätzung meiner Arbeit ehrt mich. Deshalb musste ich nicht groß überlegen, ob ich wieder unterschreibe." Bei allem Stress überwiege der Spaß an der Sache, in Engers seien aus vielen Bekanntschaften Freunde geworden.

Verein weiter voranbringen
Als Ziel hat sich der ehrgeizige Trainer vorerst ganz einfach vorgenommen, den Verein, der auch dabei ist, seine Infrastruktur auszubauen, weiter voranzubringen. "Kein Stillstand", lautet seine Parole. Er wolle sowohl die Mannschaft als auch sich selbst als Trainer weiterentwickeln, teilt er mit.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Dazu passt, dass Watzlawik kürzlich seine A-Lizenz als Trainer erfolgreich verlängert hat. Da er aufgrund des DFB-Pokalspiels gegen Arminia Bielefeld nicht am entsprechenden Kongress teilnehmen konnte, galt es für ihn, mehrere Online-Termine zu absolvieren. "Es waren viele bekannte Trainer dabei und wir hatten einen ganz coolen Austausch", zeigt er sich zufrieden. Auf Vermittlung von Carsten Keuler, Ex-Bundesliga-Profi aus Engers, hatte "Watze" außerdem die Gelegenheit, einige Tage bei der U21 von Mainz 05 zu hospitieren. "Der Fußball entwickelt sich ja ständig weiter, und das war eine Gelegenheit, mich über die neusten Trends zu informieren. Von den Profis kann man schon immer Dinge mitnehmen", freut er sich und ergänzt, dass er in der Vergangenheit auch bereits einige Male beim 1. FC Köln (U19) zu Gast war. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Leichtathletik: Rhein-Wied-Nachwuchs gewinnt in Wittlich 57 Medaillen

Neuwied/Wittlich. U20:
Wer die Jahrgänge der Rhein-Wieder Talente kennt, der mag denken, es wäre in Wittlich um die Altersklasse ...

Rhein-Wied-Athleten zeigen auch international Top-Leistungen

Neuwied. Bei den Bay League Championships setzte Levine mit den Plätzen zwei über 100 Meter in persönlicher Bestzeit von ...

Ausbildungsorchester der Blocker Musikanten begeistert sein Publikum restlos

Neuwied. Das war kein Kindergeburtstag, das war der Startschuss für die nächste Generation von Musikbegeisterten, die ihren ...

Nachtfalter im Scheinwerferlicht: Entdeckungsreise im Buchholzer Moor

Buchholz. Wer kennt sie nicht - Weinschwärmer, Brombeerspinner, Nachtschwalbenschwanz, Kiefernspinner, Brauner Bär, Haseleule ...

Marvin Weise ist neuer Schützenkönig der SGi Giershofen

Dierdorf-Giershofen. Am Samstagmorgen starteten die elf Damen um 9 Uhr in das Rennen um die Königswürde. Die 13 Herren traten ...

Eröffnung des Jugendstützpunktes für Boulesport in Kleinmaischeid

Kleinmaischeid. Von 15 bis 17 Uhr sind alle interessierten Kinder und Jugendliche im Alter von acht bis 18 Jahren eingeladen, ...

Weitere Artikel


Neuwieder Deichstadtvolleys verpassen Satzgewinne gegen USC Münster

Münster / Neuwied. Wenn man es in Sätzen und gewonnenen Tabellenpunkten ausdrückt, war es wieder deutlich: Erneut kein zählbarer ...

Mammutaufgabe bestanden: Stebach weiht sein "neues" Dorfgemeinschaftshaus ein

Stebach. 1985 noch als sogenannte Freizeitanlage eröffnet und 1992 erweitert, war das Stebacher Dorfgemeinschaftshaus noch ...

Linzer Funkencorps Blau-Wiess feiert "5 x 11"-jähriges Bestehen mit Festkommers

Linz. "Et Hätz schleiht für Blau-Wiess un dat zick 55 Jahr" lautet das Motto der Blau-Wiessen in der aktuellen Session. Wie ...

Schlägerei beim Karneval in Rahms: 17-Jähriger bekommt Flasche auf den Kopf

Neustadt (Wied). Der junge Mann wurde glücklicherweise nur leicht verletzt. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise der ...

"Das kleine Ich bin ich": Getanztes Kindertheater in Neuwied

Neuwied. In dem Buch wird die Geschichte eines kleinen Wesens erzählt, das sich auf der Suche nach der eigenen Identität ...

Job, Familie und Karriere: So klappt das Zusammenspiel - online-Workshops der Arbeitsagentur

Montabaur. Dazu leistet die Informationsreihe Job I Familie I Karriere der Agentur für Arbeit auch 2023 mit Online-Workshops ...

Werbung