Werbung

Pressemitteilung vom 12.01.2023    

Boris Büchler (ZDF) zu Gast am Rhein-Wied-Gymnasium

„WM 2022, Eistonnen und Sportjournalismus – Einblicke in die Welt eines ZDF-Fußballreporters“: Unter diesem Titel findet am Mittwoch, 18. Januar, um 19 Uhr in der Aula des Rhein-Wied-Gymnasiums eine weitere Veranstaltung im Rahmen der Reihe der „Rhein-Wieder Gespräche“ statt. Als Referent konnte der ZDF-Reporter und TV-Journalist Boris Büchler gewonnen werden.

(Foto: ZDF)

Neuwied. Die Moderation übernehmen Joana Buß (MSS 13), Laura Mohr (Klasse 10a) und Aimée Schellert (MSS 13), der Eintritt ist frei. Der gebürtige Westerwälder Boris Büchler hat in über 25 Berufsjahren von rund 700 Bundesliga-, 200 Pokal- und Europapokalspielen berichtet. Als ständiger Begleiter der Fußball-Nationalmannschaft kommt er mittlerweile auf mehr als 250 Länderspiele, darunter sechs Weltmeisterschaften und fünf Europameisterschaften. Büchler kommt im ZDF als Reporter, Interviewer und Filmemacher zum Einsatz, auch regelmäßig bei Champions League-Spielen und im „aktuellen Sportstudio“.

Das Eistonnen-Interview zwischen Per Mertesacker und Büchler bei der WM 2014 wurde millionenfach angesehen, wobei das mediale Echo damals gewaltig war. Büchler wird auch von seinem beruflichen Weg berichten, vom Abitur in Westerburg bis hin zum erfahrenen ZDF-Reporter. Und sicher wird er auch den einen oder anderen Einblick in die Arbeit mit der DFB-Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2022 in Katar geben. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Oldtimertreffen in Steimel hervorragend besucht

Steimel. Was gibt es Schöneres als die Kombination von alten Fahrzeugen, altem Bauwerk mit schönen Bildern, einem verwunschenen ...

Premiere in der Römerwelt Rheinbrohl: Herstellung von Fensterglas rekonstruiert

Rheinbrohl. Bereits um 5.30 Uhr hatten die Museumsmitarbeiter den großen Ofen angefeuert. Vormittags wurden kleine Glasgefäße ...

Feuerwehren der VG Puderbach bei Großübung in Urbach gefordert

Urbach. Ausgangspunkt war folgende angenommene Lage: Bei einer öffentlichen Festveranstaltung in der Mehrzweckhalle in Urbach ...

Benefizkonzert: Musik, Regenbogen und Spenden auf Baustelle des Rhein-Wied Hospizes

Neuwied/Niederbieber. Ende Juni erlebten mehr als 250 Zuschauer ein außergewöhnliches Konzert-Ereignis. Auf der Baustelle ...

Pilotprojekt in Hardert stärkt soziale Kontakte und fördert gesunde Ernährung

Hardert. In Zusammenarbeit mit der Gesundheitsförderung der Kreisverwaltung Neuwied und der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland ...

Zwei alkoholisierte Fahrzeugführer in Neuwied gestoppt

Neuwied. Am frühen Abend des vergangenen Freitags (12. Juli) wurde der Polizeiinspektion Neuwied ein 22-jähriger Autofahrer ...

Weitere Artikel


Auftakt für das Ausstellungsjahr 2023: Mitglieder des Kunstvereins Linz stellen aus

Linz am Rhein. Unter den Gästen der Vernissage waren natürlich auch die Künstler, deren Werke jetzt bis Samstag, 21. Januar, ...

Grün-Weiss Frohsinn Heddesdorf startet in die närrische Session

Neuwied-Heddesdorf. Mit einem bunten und kurzweiligen Programm aus Garden, Tanzgruppen, A-Capella-Gesang und Büttenreden ...

Studenten und Auszubildende des Finanzamt Neuwied spenden an "Schöppche Neuwied"

Neuwied. Das "Schöppche" ist eine Begegnungsstätte, um Kontakte und Gespräche zu suchen, sowie eine Einrichtung, die Gelegenheit ...

Mutwillig zerstörter Hundekotbeutelbehälter in Windhagen

Windhagen. Der Tatzeitraum konnte bisher nicht näher eingegrenzt werden. Zeugen werden gebeten, mögliche Hinweise der Polizei ...

Feuerwehr Rengsdorf stark in Ukraine-Hilfe engagiert

Rengsdorf. Die aus einer privaten Initiative einer Feuerwehrkameradin entstandene Sammlung wurde schnell bekannt und konnte ...

Flüchtlingsunterbringung im Kreis Neuwied: Wohncontainer sind derzeit das Mittel der Wahl

Bad Hönningen/Kreis Neuwied. Die Sprachbarriere ist hoch. Als es in der Silvesternacht circa 1.30 Uhr ist, nimmt Michael ...

Werbung