Werbung

Nachricht vom 30.12.2022    

DRK-Ortsverein Dierdorf erhält neues Fahrzeug

Von Wolfgang Tischler

Im Sommer 2021 hatte sich der Vorstand des DRK-Ortsvereins Dierdorf entschieden, als Ersatz für den damals 20 Jahre alten Krankentransportwagen (KTW) ein neues Fahrzeug anzuschaffen. Die Wahl fiel auf einen Ford-Ranger, der jetzt kurz vor Jahresende zugelassen werden konnte.

Von links: Herbert Klein, Timo Schmidt, Monika Hachenberg, Dr. Hildegard Meuser, Karl August Heib, Manuel Seiler, Thomas Vis und Erwin Kuhn. Fotos: Wolfgang Tischler

Dierdorf. Der Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Dierdorf, Erwin Kuhn, konnte am 29. Dezember viele Mitglieder der DRK-Familie, Stadtbürgermeister Thomas Vis und VG-Bürgermeister Manuel Seiler, sowie die Vertreter der Kirchen, Diakon Manfred Bayer und Pfarrer Patrique Koelmann zur Vorstellung und zur Einsegnung des neuen Fahrzeugs begrüßen. Dieses, ein Ford-Ranger, wurde im Spätsommer 2021 beim Autohaus in Dierdorf in Auftrag gegeben. Jetzt kam der Pickup zur Auslieferung.

Der Vorsitzende Erwin Kuhn erläuterte, warum die Entscheidung auf dieses Fahrzeug fiel. Das höher gelegte Fahrzeug ist auch für sehr unwegsames Gelände zum Einsatz geeignet. Dadurch, dass der Auspuff auf Dachhöhe gezogen wurde, sind auch Fahrten durch hohes Wasser möglich. Die Ahrtalflut habe gezeigt, dass ein solches Fahrzeug in Katastrophenlagen enorme Vorteile bietet.

Kassierer Herber Klein verriet, dass nach den staatlichen Rabatten für Sonderfahrzeuge noch ein Eigenanteil von 45.000 Euro verbleibt. Da der DRK-Ortsverein keine kommunalen Zuschüsse erhalte, muss der Betrag aus eigenen Mitteln finanziert werden. 50 Prozent der Summe konnte aus den Mitgliedsbeiträgen der rund 650 Mitglieder beglichen werden. 5.000 Euro brachte das alte Fahrzeug noch ein. Der Rest kommt aus Einnahmen aus Einsätzen, Diensten, Erstattungen oder Spenden.



Durch Lieferengpässe fehlen noch die Blaulichtanlage und Funksprechanlagen. Hierfür lagen die Kosten in 2021 noch bei 10.000 Euro. Mittlerweile muss der Verein dafür 24.000 Euro hinlegen. Lieferung voraussichtlich Mitte 2023. Dies bereitete dem Kassierer Klein großes Kopfzerbrechen, da das Geld momentan nicht da ist. Vorstand und Mitglieder fassten an der Adventsveranstaltung in Dierdorf den Entschluss, ihrem Ortsverein mit einer zinslosen Darlehenszusage von insgesamt 30.000 Euro aus der Patsche zu helfen. Ob der Kredit gebraucht wird, steht noch nicht fest, denn je nach Lieferdatum sind bis dann die Mitgliedsbeiträge für 2023 und weitere Einnahmen geflossen. Auf jeden Fall ist die Finanzierung gesichert.

Diakon Bayer nahm die Einsegnung des Fahrzeuges vor und Pfarrer Koelmann sprach Fürbitten aus. Beide wünschten allzeit gute und unfallfreie Fahrt. (woti)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Dierdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwälder Rezepte: Erfrischender Sommerquark mit Heidelbeeren und Melone

Dierdorf. Das einfache Rezept mit wenigen Zutaten können auch Kinder zubereiten und nach eigener Vorstellung mit Fischen, ...

Erfolgreiche Premiere: Besucher-Forum wird zur After-Work-Bar

Nistertal. Den Gästen der schnell ausgebuchten Veranstaltung wurde mit Unterstützung eines professionellen Bar-Teams das ...

Nostalgie und Lesefreude: Öffentlicher Büchertauschschrank in Heimbach-Weis eröffnet

Neuwied. Mit großer Freude kündigt der Verein ReThink e.V. die erfolgreiche Eröffnung des Büchertauschschrankes an. Die Idee ...

Erfolgreiche Mediation im Verkehrsgewerbe: bedeutender Schritt in Richtung Tarifbefriedung

Region. Am 18. Juli kam es zu einer bedeutenden Entwicklung im Rahmen des Tarifkonfliktes im Personenverkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz. ...

Geführte Wanderung: auf den Spuren von König Konrad und dem Empire State Building

Region. Die Wanderung, unter dem Motto "W13 König Konrad, Unica und das Empire State Building", startet um 10 Uhr am Parkplatz ...

Web-Seminare der VZ: Änderungen beim Kabelfernsehen und der Nutzen von Glasfaseranschlüssen

Region. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz informiert über zwei anstehende Web-Seminare. Dabei geht es zum einen um ...

Weitere Artikel


Westerwaldwetter: Warmfront bringt Sturm und Regen

Region. Am Freitagnachmittag, 30. Dezember, kommt von Westen her Regen in den Westerwald gezogen. Der Wind aus Süden frischt ...

Nach 25 Jahren in den Ruhestand: Hausmeister Paul Schmitz verlässt Marienschule Bad Hönningen

Bad Hönningen. Die Gäste waren gekommen, um Paul Schmitz nicht nur Dank und Anerkennung zu zollen, sondern auch ihren besonderen ...

Hunde retten Menschen: Rettungshundestaffel Westerwald bildet Suchhunde aus

Neuwied. Wie die drei Frauen der Rettungshundestaffel, die am Tag vor Heiligabend auf dem Luisenplatz/Mittelstraße Informationsblätter ...

Im Kreis Neuwied bleiben Abfallgebühren stabil

Kreis Neuwied. Strom, Gas und Diesel sind erheblich teurer geworden. Das belastet die Bilanz der Abfallwirtschaft im Kreis ...

Unbekannter beschädigt Auto auf Waldbreitbacher Parkplatz

Waldbreitbach. Am Donnerstagvormittag (29. Dezember) kam es im Zeitraum von 11 bis 11.30 Uhr auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes ...

Werbung