Werbung

Nachricht vom 22.12.2022    

EM 2024 & WM 2026: Was wissen wir jetzt schon über die nächsten Mega-Events?

Erst kürzlich endete die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar. Schon richten sich die Blicke auf die kommenden sportlichen Großereignisse. Bereits in zwei Jahren wird Deutschland Gastgeber der EM 2024 sein. Im Jahr 2026 folgt dann die nächste Weltmeisterschaft. Die WM 2026 wird in den nord- und mittelamerikanischen Ländern Kanada, USA und Mexiko ausgetragen werden. Fans aus aller Welt erwarten die kommenden Großereignisse im internationalen Fußball mit großer Spannung. Ob Europa- oder Weltmeisterschaft, derartige Großveranstaltungen ziehen die Aufmerksamkeit von Millionen von Menschen auf sich. Auch für alle Freunde von Sportwetten stellen solche Turniere echte Höhepunkte dar. Buchmacher locken mit lukrativen Quoten und einem bet-at-home Gutschein, worüber sich Fans und Tipper gleichermaßen freuen.

Foto Quelle: pixabay.com / pexels

Dementsprechend sorgen Welt- und Europameisterschaften für Spannung auf vielerlei Ebenen. Wir fassen hier zusammen, was zu den anstehenden großen Turnieren bekannt ist.

Die EM 2024 in Deutschland
Bereits seit dem 27. September 2018 steht fest, dass Deutschland Gastgeber der EURO 2024 sein wird. Damit wird die 17. Ausgabe der UEFA-Europameisterschaft auf deutschem Boden stattfinden. Im Bewerbungsprozess konnten sich die deutschen Verantwortlichen gegen die Mitbewerber Türkei durchsetzen. Seit der Wiedervereinigung wird die Bundesrepublik Deutschland damit erstmals Ausrichter des größten Fußballturniers in Europa sein.

Ebenfalls feststehen bereits die Gastgeberstadien der Heim-EM 2024, sämtliche Partien der kommenden Europameisterschaft werden in insgesamt zehn Stadien ausgetragen. Bis auf die Düsseldorf Arena waren bereits alle Stadien während der Weltmeisterschaft 2006 im Einsatz. Abgesehen von der Arena in Düsseldorf werden die Gastgebergeberstadien der EM 2024 folgende sein:

• Signal Iduna Park in Dortmund
• Olympiastadion in Berlin
• Allianz-Arena in München
• Volksparkstadion in Hamburg
• RheinEnergie-Stadion in Köln
• Commerzbank-Arena in Frankfurt am Main
• Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart
• Veltins-Arena auf Schalke
• Red Bull-Arena in Leipzig

In diesen Stadien werden zwischen dem 14. Juni und dem 14. Juli 2024 alle 51 Partien der EURO 2024 ausgetragen. Unter Beteiligung der deutschen Nationalmannschaft wird das Turnier in München gestartet. Einen Monat später endet die Europameisterschaft 2024 mit dem EM-Finale standesgemäß im Berliner Olympiastadion.

Qualifikation und Gruppenaufteilung zur Heim-EM 2024
Am 09. Oktober 2022 fand die Auslosung der Qualifikationsgruppen zur EURO 2024 in der Festhalle in Frankfurt am Main statt. Anhand der Abschlusstabelle der UEFA Nations League wurden die 53 teilnehmenden Nationalmannschaften auf sieben absteigend starke Lostöpfe aufgeteilt. Deutschland ist natürlich in keinem der Lostöpfe vertreten, da das Gastgeberland sich automatisch für das Turnier qualifiziert.

Aus den Lostöpfen werden im Anschluss zehn Gruppen ausgelost. Sowohl alle Gruppensieger als auch alle Gruppenzweiten qualifizieren sich für die EURO 2024. Zusammen mit dem bereits qualifizierten Gastgeberland stehen damit im Anschluss an den Qualifikationsprozess schon 21 der 24 teilnehmenden Mannschaft fest. Die ausstehenden drei Teilnehmer werden in den im März 2024 stattfindenden Play-offs ausgespielt.

Für die Endrunde der EM 2024 werden die 24 teilnehmenden Nationalmannschaften dann in sechs Vierer-Gruppen aufgeteilt. Die dazugehörige Auslosung wird im Dezember 2023 in der Hamburger Elbphilharmonie stattfinden. In der EM-Endrunde qualifizieren sich Gruppenerster und -zweiter sowie die vier besten Gruppendritten für die anstehende K.o.-Phase. Am 14. Juli wird dann im großen EM-Finale der künftige Europameister gekürt.

Tickets zur EURO 2024
Eine Heim-EM ist natürlich ein ganz besonderes Erlebnis für die deutsche Fußballwelt. Hier ist es besonders einfach, im Stadion die Atmosphäre eines solchen sportlichen Großereignisses am eigenen Leib zu spüren. Dementsprechend begehrt sind die WM-Tickets. Für die insgesamt 51 Spiele der kommenden Europameisterschaft werden über 2,5 Millionen Eintrittskarten verfügbar sein.

Der offizielle Verkaufsbeginn wird vermutlich frühestens ein Jahr vor dem Turnierbeginn über das Online-Portal der UEFA starten. Noch ist kein genauerer Zeitpunkt bekannt. Aus der Erfahrung der letzten Großturniere lässt sich schließen, dass in der ersten Verkaufsphase in der Regel rund die Hälfte aller Tickets angeboten werden.

WM 2026 in Kanada, den USA und Mexiko
Gerade endete die WM 2022 in Katar, schon richtet die Welt den Blick auf die kommende Weltmeisterschaft. Dort wird das Teilnehmerfeld erstmals aus 48 Nationalmannschaften bestehen. Im Gegensatz zu den beiden Gastgeberländern USA und Mexiko wird es für Kanada das erste Mal sein, im eigenen Land eine Fußball-Weltmeisterschaft auszutragen. Die WM 2026 in Nordamerika verspricht also schon heute zahlreiche spannende Neuerungen.

Durch die größere Zahl an teilnehmenden Mannschaften und den damit einhergehenden zusätzlichen Spielen wird die FIFA bei der WM 2026 mehr Geld einnehmen können. Um die Belastung der Spieler nicht zu erhöhen, beschloss der Fußball-Weltverband vor einiger Zeit, dass die WM 2026 in 16 Gruppen mit jeweils drei Mannschaften aufgeteilt wird. Mittlerweile soll diese Idee allerdings wieder auf dem Prüfstand stehen.

Noch ist also unklar, in welchem Modus die anstehende Weltmeisterschaft tatsächlich ausgetragen wird. Sicher ist dagegen, dass tatsächlich 48 Nationen an der Fußball-WM im Jahr 2026 teilnehmen sollen. Seit dem Jahr 1998 hat es immer jeweils 32 Teilnehmer gegeben. Nun mussten die zusätzlichen Teilnehmerplätze auf die verschiedenen Kontinente verteilt werden.
So steht unter anderem heute bereits fest: Europa darf drei weitere Teams stellen, Asien verdoppelt ihre Teilnehmerzahl und Ozeanien erhält einen festen Startplatz. Unsicher ist dagegen, ob alle drei Gastgeberländer sich automatisch für das Turnier qualifizieren. Sollte dem so sein, würden die vergebenen Startplätze von der Gesamtzahl der Konföderation für Nord- sowie Mittelamerika und der Karibik abgezogen.

Austragungsorte der WM 2026
Mit Blick auf die kommende Weltmeisterschaft steht bereits fest, in welchen Städten die Spiele ausgetragen werden und es ist davon ausgehen, dass das WM Interesse 2022 übertroffen wird. In den USA wird es WM-Spiele in Miami, New York/New Jersey, Atlanta, Boston, San Francisco, Seattle, Dallas, Los Angeles, Houston, Kansas City und Philadelphia geben.

In Mexiko befinden sich die Gastgeberstadien der WM 2026 in Monterrey, Mexiko City und Guadalajara. Die übrigen WM-Spiele werden in den kanadischen Städten Vancouver und Toronto ausgetragen. Noch nicht sicher ist, in welchem Stadion das WM-Finale stattfindet.

Eine große Rolle wird auch bei der kommenden Weltmeisterschaft das vorherrschende Klima spielen. Im Osten und Süden der USA sowie in Mexiko steigen die Temperaturen im Sommer gewöhnlich weit über 30 Grad. Für professionellen Spitzensport ein echtes Problem. Die WM in Katar wurde aufgrund derartiger Hitze vom Sommer in den Winter verlegt. Doch die FIFA sieht das Thema bei der kommenden Weltmeisterschaft bisher entspannt.

Ebenfalls entspannt wird das Problem der weiten Wege gesehen. Lagen in Katar noch alle WM-Stadien innerhalb von 80 Kilometern, trennen die WM-Standorte Vancouver und Mexiko City fast 4.000 Kilometer. Eine Strecke, die vergleichbar ist mit der von Berlin nach Katar.
Spannend, was sich der Fußball-Weltverband diesbezüglich für Lösungen einfallen lässt. Unabhängig davon freut sich die Sportwelt auf die kommenden Veranstaltungen im internationalen Fußball. (prm)

Agentur Artikel



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.




Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Frühjahrsauktion am 9. März 2024 bei Philippi-Auktionen in Moschheim

Moschheim. Bei der Frühjahrsauktion warten etwa 450 Positionen auf dem Betriebsgelände der Firma Philippi-Auktionen in Moschheim ...

Die Legobörse Puderbach geht in die siebte Runde

Puderbach. Am 10. März verwandelt sich das Puderbacher Gemeinschaftshaus zum siebten Mal in ein Eldorado für alle Lego-Liebhaber. ...

Hotel Westerwald Treff behält Vier-Sterne-Auszeichnung nach erfolgreicher Nachklassifizierung

Oberlahr. Das Hotel "Westerwald Treff" in Oberlahr erstrahlt weiterhin mit seinen vier Sternen, nachdem es im Rahmen der ...

Mit alten Schätzen aus dem Vintage Kontor nachhaltig leben und schenken

Kirchen. Begleitet wurde Sandra Köster von den Wirtschaftsförderern Lars Kober (Kreisverwaltung) und Riccarda Vitt (VG Kirchen). ...

Wirtschaftsministerin Schmitt weiht neues Qualitätslabor von Lohmann ein

Neuwied. Beim Besuch tauschte sich Ministerin Schmitt mit der Geschäftsführung von Lohmann über wichtige Themen wie den Bürokratieabbau ...

Erlebe die Zukunft der Mobilität: Elektrisierendes E-Mobilität Event in Puderbach

Puderbach. Bei diesem speziellen Event haben Besucher die Chance, die neuesten Elektrofahrzeuge zu erleben und sogar selbst ...

Weitere Artikel


Rheinbrohler Naturwurzelkrippe: Pfarrkirche ist zur Besichtigung täglich geöffnet

Rheinbrohl. Das biblische Geschehen der Menschwerdung Jesu wird hier wie kaum woanders in besonderer Weise erlebbar und dafür ...

Sozialverband VdK Kreisverband Neuwied begrüßt 8000. Mitglied

Neuwied. Auch die Vorsitzende des Ortsverbands Kirchspiel Urbach, Andrea Pizzato, war sichtlich stolz, dass das 8000. Mitglied ...

Prämonstratenser laden in die Abtei Rommersdorf zum Johanniswein-Segen

Neuwied. Der Orden der Prämonstratenser hat mehrere Jahrhunderte auch in Neuwied die katholische Seelsorge geprägt – bis ...

Starker Anstieg der Atemwegserkrankungen-Krankmeldungen erreichen Höchststand

Region. In der vergangenen Woche waren so viele Menschen krankgeschrieben wie nie in diesem Jahr. Verglichen mit den Jahren ...

Winterliches Straßenfest beim Bürgerfernsehen: Offener Kanal Andernach feiert Weihnachten

Andernach. "Merry Christmas" verkündete das geschnitzte hölzerne Medaillon zwischen großen Porzellanschalen, auf denen frisch ...

1000 Schokoladen-Nikoläuse für die vier Tafeln im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. "Bereits zum dritten Mal führen wir diese Aktion für bedürftige Menschen durch. Uns ist es dabei wichtig, ...

Werbung