Werbung

Pressemitteilung vom 18.12.2022    

Zu schnell auf der B256, Glätte, Alkohol am Steuer: Polizei Neuwied meldet mehrere Unfälle

Gleich mehrfach gekracht hat es am Wochenende rund um den Vierten Advent im Dienstgebiet der Polizei Neuwied: Insbesondere auf der B256 waren zwei Unfälle durch nicht angepasste Geschwindigkeit, teilweise auf winterglatter Fahrbahn, zu verzeichnen. Bei einem Unfall, der zwei Folgeunfälle auf der Gegenfahrbahn nach sich zog, war auch Alkohol im Spiel.

(Symbolfoto)

Neuwied. Bereits am Freitag (16. Dezember), kam es gegen 14.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B256 zwischen den Anschlussstellen Oberbieber / Melsbach und Rengsdorf Süd. Hier verlor ein 37-jähriger Mann, laut Polizeibericht vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über seinen Pkw, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich schließlich mehrfach im Hang. Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten bei dem leicht verletzten Mann Alkoholeinfluss fest. Ein Alkohol-Test bestätigte den Verdacht, es wurde ein Wert von 0,75 Promille festgestellt. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Bei zwei Folgeunfällen auf der Gegenfahrbahn, die sich aufgrund von Unachtsamkeit und Trümmerteilen ereigneten, entstand weiterer Sachschaden von rund 16.000 Euro.

Am Samstag (17. Dezember) kam es auf der B256 erneut zu einem Unfall mit Personenschaden, diesmal zwischen den Anschlussstellen Oberbieber / Melsbach und Oberbieber / Niederbieber. Gegen 19.30 Uhr kam der 18-jährige Unfallverursacher vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in Verbindung mit winterglatter Fahrbahn ins Schleudern und schlug mehrfach links und rechts in der Schutzplanke ein. Der Fahrer selbst blieb unverletzt, die beiden weiteren, minderjährigen Insassinnen wurden jeweils leicht verletzt. Das Fahrzeug des Unfallverursachers musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro.



Am Freitag (16. Dezember) kam es im Neuwieder Stadtteil Block an der Einmündung Mittelweg in die Engerser Landstraße gegen 16 Uhr zu einem leichten Verkehrsunfall, bei dem der 27-jährige Unfallverursacher auf den Pkw des 46-jährigen Geschädigten auffuhr. Bei der Unfallaufnahme stellten die eingesetzten Beamten allerdings fest, dass dem Geschädigten die Nutzung seiner ausländischen Fahrerlaubnis im Bundesgebiet schon 2017 gerichtlich untersagt worden war. Ihn erwarten nun neben einem Strafverfahren vermutlich erhebliche Probleme mit der gegnerischen Versicherung. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Leutesdorfer Karnevalsvereine planen Sessionseröffnung

Leutesdorf. Bereits zwei Treffen hat das Orga-Team der MöPö-Sessionseröffnung im Mai und Juni hinter sich gebracht. Der Termin ...

Gut besuchtes Erdbeerfest des AWO-Ortsvereins Bad Hönningen

Bad Hönningen. Einige Gäste besuchten erstmals den Mittwochstreff und waren von der anspechenden Einrichtung der Tagesstätte ...

Tauschregal in Oberbieber

Oberbieber. "Was in anderen Stadtteilen schon lange klappt, kann doch auch in Oberbieber funktionieren", dachten sich Emma ...

Gottesdienst feiern unter freiem Himmel in Rengsdorf

Rengsdorf. Am Sonntag, 30. Juni, veranstalten die beiden Evangelischen Freikirchen (Mennonitengemeinde aus Rengsdorf und ...

Strömungsretter der DLRG Ortsgruppe Neuwied e.V. zeigten sich als Spezialisten in der Wasserrettung

Neuwied. Angelehnt an den amerikanischen Swiftwater Rescue Technician ist der DLRG-Strömungsretter (SR) ein auf stark strömende ...

Arbeiten an der Wasser- und Gasleitung in der Asbacher Straße in Linz

Neuwied. Die Bauarbeiten auf dem gut 600 meterlangen Teilstück der vielbefahrenen Straße werden in fünf Abschnitte unterteilt. ...

Weitere Artikel


Doppeltes Pech für einen Autofahrer in Neuwied

Neuwied. Beamte der Polizeiinspektion haben am Sonntag gegen 12 Uhr auf dem Streckenabschnitt Alteck in Neuwied eine Verkehrskontrolle ...

Stadt Neuwied nimmt Kinderrechte in den Fokus

Neuwied. In der Landesvertretung Rheinland-Pfalz beim Bund tauschten sich die Anwesenden unter anderem über bisherige Herausforderungen, ...

Dierdorf: Unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und Alkohol unterwegs

Dierdorf. Entsprechende Tests bestätigten die Annahme der Beamten. Neben einem positiven Test für Betäubungsmittel ergab ...

In Memoriam Ali Pehlivan: Kickbox-Gala in Ransbach-Baumbach elektrisierte die Fans

Ransbach-Baumbach. Vollkommen überraschend und ohne jede Vorwarnung ist Ali Pehlivan vor drei Monaten verstorben. Zeit seines ...

Lothar Hardt - „Nidderbräper Riehkopp“ in Aktion im Land der „Blauköpp“

Datzeroth. So trat Lothar Hardt damals sofort in die Burschengesellschaft ein und war lange Zeit im Vorstand und davon auch ...

Ein letztes Mal in diesem Jahr: Musik zum Mittagsläuten in St. Matthias Neuwied

Neuwied. Thomas Sorger aus Neuwied war während vieler Jahre Kantor und Organist in Neuwied. Obwohl er vor einiger Zeit vom ...

Werbung