Werbung

Pressemitteilung vom 10.12.2022    

Rodenbach startet ins Jubiläumsjahr

In Neuwieds Stadtteil Rodenbach steht im kommenden Jahr ein besonderes Ereignis an. Und dies wirft heute schon seine Schatten voraus. Wer hineinfährt, wird auf das anstehende Fest "1250 Jahre Rodenbach" aufmerksam gemacht.

Vom Organisationsteam waren Gerhard Neumann, Kurt Becker, Ortsvorsteher Uwe Preis und Gerd Becker (von links) dabei. (Foto: Organisatorenteam)

Neuwied. Rodenbach wurde im Jahre 773 erstmals erwähnt und ist damit Neuwieds ältester Stadtteil. Das soll im nächsten Jahr
gebührend gefeiert werden. Schon vor mehreren Monaten hat man Arbeitskreise gegründet, die sich mit der Festveranstaltung "1250 Jahre Rodenbach“ am 17. und 18. Juni 2023 beschäftigen. Nachdem bereits ein großes Banner in der Ortsmitte angebracht worden war, hat man nun die Schaukästen am Ortseingang mit Logo, Datum und Veranstaltungshinweis versehen. Vom Organisationsteam waren Gerhard Neumann, Kurt Becker, Ortsvorsteher Uwe Preis und Gerd Becker dabei. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Vermisstensuche mit Fotofahndung: 37-jährige Barihan Suliman verschwunden

Waldbreitbach. Seit dem 14. April, um genau 15.08 Uhr, wird die 37-jährige Barihan Suliman vermisst, wie das Polizeipräsidium ...

Aktualisiert: Großangelegte Polizeifahndung - Flucht aus forensischer Klinik in Weißenthurm

Andernach. Die Polizei Koblenz bestätigte, dass in der Nacht vom 17. auf den 18. April eine großangelegte Fahndung im Raum ...

Lions Clubs spenden neuwertigen Elektro-Rollstuhl an die DRK Kamillus Klinik in Asbach

Asbach. Anstoß war ein Anruf der großzügigen Spenderin bei Michael Schmidt von den Lions Rhein-Wied, der nicht lange zögerte ...

Achtung: Erneut Anrufserie falscher Polizeibeamter im Kreis Neuwied

Neuwied. In der Polizeidirektion Neuwied/Rhein landeten am Mittwoch (17. April) zahlreiche Meldungen über Anrufe von vermeintlichen ...

Netzwerktreffen vom Kreis Neuwied: Beratung für Rückkehrer stand im Blickpunkt

Kreis Neuwied. Zu diesem Netzwerktreffen waren unter anderem auch Stefanie Zeller von der "Internationalen Organisation für ...

Feuerdrama in St. Katharinen: Küchenbrand macht Einfamilienhaus unbewohnbar

Sankt Katharinen. Wie die Polizeidirektion Neuwied/Rhein mitteilt, kam es gegen 16 Uhr zu einem verheerenden Küchenbrand ...

Weitere Artikel


Schwerer Unfall auf der L255 bei Niederbreitbach: Zwei Autos krachen frontal ineinander

Niederbreitbach. Laut Pressemitteilung der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach ging der Alarm um 10.33 ...

Vollsperrung auf der L251 bei Linz am Rhein: 81-Jähriger kracht gegen Holzstapel

Linz am Rhein. Laut Polizeibericht passierte der Unfall gegen 11.30 Uhr. Der 81-Jährige kam nach rechts von der Fahrbahn ...

Internationaler Tag der Menschenrechte: SOLWODI kämpft für Frauenrechte

Koblenz. "Auch Artikel 16 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, das Recht auf freie Eheschließung und selbstbestimmte ...

Streit eskaliert in einem Bad Hönninger Mehrfamilienhaus

Bad Hönningen. Die Auseinandersetzung zwischen zwei Hausbewohnern passierte am frühen Samstagmorgen (10. Dezember). Wie die ...

Am Mittelrhein unterstützt Initiative junge Menschen bei der Ausbildungssuche

Koblenz. Die demografische Entwicklung und der Trend zum immer längeren Schulbesuch führen dazu, dass dem Ausbildungsmarkt ...

Herausragendes Urgestein Astrid Kahler erhält Ehrenamtspreis

Oberraden. Man kann Astrid Kahler auch guten Gewissens als Leistungsträgerin des Ehrenamts bezeichnen. Sie war und ist noch ...

Werbung