Werbung

Nachricht vom 09.12.2022    

Stark gestiegene Kosten erfordern Anpassung der Wasser- und Abwasserpreise in VG Dierdorf

Von Wolfgang Tischler

Der Rat der Verbandsgemeinde (VG) Dierdorf hatte sich in seiner Sitzung am 8. Dezember unter anderem mit den Preisen für Wasser und Abwasser für das kommende Jahr zu befassen. Gleichzeitig wurden die Wirtschaftspläne für 2023 beschlossen. Stark gestiegene Energiekosten und teureres Material machen eine Preisanpassung erforderlich.

Wasser- und Abwasserpreise steigen in der VG Dierdorf. Foto: Wolfgang Tischler

Dierdorf. In der Werksausschusssitzung im November gab es eine umfangreiche Diskussion über die künftigen Preise für Wasser und Abwasser in der Verbandsgemeinde Dierdorf. Eine verlässliche Kalkulation ist nahezu unmöglich, da niemand weiß, wie die Energiekosten sich entwickeln werden. Unklar ist auch, ob der Strom- und Gaspreisdeckel auch für die Werke zum Tragen kommen wird. Darüber hinaus steht der Bezugspreis für Wasser vom Kreiswasserwerk noch nicht fest. Dort wird noch kalkuliert und einen belastbaren Preis wird es erst im Februar oder März nächsten Jahres geben.

Keine Preiserhöhung kam letztlich nicht infrage, denn die Werke müssen mit mindestens 90-prozentiger Kostendeckung arbeiten. Auch eine Preiserhöhung, die die angenommenen Kosten deckt, wollte man letztlich im Hinblick auf die stark gestiegenen Energiepreise für die Bürger und die hohe Inflation nicht ins Auge fassen. So entschloss man sich im Vorfeld, die Preise moderat anzuheben. Laut Wirtschaftsplan wird für den Zweig Wasser voraussichtlich in 2023 ein Verlust von 32.000 Euro und im Bereich Abwasser ein Verlust von 137.000 Euro entstehen.

Der Bezugspreis für das Wasser wird bei 1,97 Euro netto pro Kubikmeter bleiben. Angehoben wird die Grundgebühr für den normalen Haushalt um 18 auf 156 Euro pro Jahr. Bei einem Jahresverbrauch von 120 Kubikmetern beträgt die Steigerung 4,8 Prozent.

Beim Abwasser fallen die Erhöhungen deutlicher aus. Hier steigt das Entgelt pro Kubikmeter Abwasser um 28 Cent auf 1,80 Euro. Die Grundgebühr pro Haushalt wird um 24 Euro auf 160 Euro erhöht. Der wiederkehrende Beitrag für Niederschlagswasser steigt um 4 Cent auf 0,52 Euro. Bei einem Jahresverbrauch von 120 Kubikmetern und einer beitragspflichtigen Grundstücksfläche von 280 Quadratmetern liegt die Preissteigerung bei 10,3 Prozent.



Investitionen
An größeren Investitionen ist beim Wasser die Sanierung des Hochbehälters Isenburg mit 530.000 Euro geplant. In Großmaischeid werden für Leitungserneuerungen und Erschließung der drei Baugebiete „Zu den Auen, Burwiesenstraße und Dörnchen“ insgesamt 473.000 Euro investiert. Die Erneuerung der Transportleitung von Großmaischeid zum Hochbehälter Kausen schlägt mit 460.000 Euro zu Buche. Daneben gibt es eine ganze Reihe kleinerer Investitionen.

An größeren Investitionen für Abwasser im Bereich der VG Dierdorf sind für die Baugebiete in Marienhausen 350.000 Euro und für die Baugebiete in Großmaischeid und der Erneuerung des Flächenkanals in der Überdorfstraße 1.568.000 Euro vorgesehen. Daneben gibt es Baukostenzuschüsse und Investitionsbeteiligungen an gemeinsamen Projekten mit anderen Kommunen in Höhe von rund zwei Millionen Euro.

Alle Preisänderungen und Investitionsvorhaben wurden vom Rat einstimmig beschlossen. (woti)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Dierdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Politik


CDU freut sich über weitere Potenziale bei gemeindeeigenen Dachflächen in Neustadt

Neustadt. Durch eine sehr anschauliche Präsentation wurde von der Verwaltung nun aufgezeigt, wo noch Potenziale bestehen ...

180 Personen demonstrierten gegen Neujahrsempfang der AfD in Dierdorf

Dierdorf. Die Kreisverbände Neuwied, Westerwald, Altenkirchen, Mayen-Koblenz und Rhein-Lahn der AfD trafen sich am 28. Januar ...

Kreis Neuwied veröffentlicht CO₂-Startbilanz

Kreis Neuwied. Eine solche Datengrundlage ist nun geschaffen: Der Kreis Neuwied hat, unterstützt von der Transferstelle Bingen ...

Diedenhofen begrüßt neue Förderung für klimafreundlichen Neubau

Neuwied/Altenkirchen. Der heimische Bundestagsabgeordnete Martin Diedenhofen, der im Bauausschuss sitzt, begrüßt diese Entscheidung: ...

Maren Dümmler kandidiert zur Ortsvorsteherin in Oberbieber

Neuwied. Nach der langen Corona-Pause konnte man sich zudem wieder mit dem Planen von Veranstaltungen beschäftigen. Nach ...

Volles Haus bei der SPD-Engers - Neujahrsempfang musste umziehen

Neuwied. Die hohe Zahl an Anmeldungen erfreute die Genossen natürlich, sodass es ein rundum gelungener Neujahrsempfang wurde. ...

Weitere Artikel


Unkel: Gestohlener PKW 100 Meter weiter wieder aufgefunden

Unkel. Das Fahrzeug habe sich jedoch nicht mehr an der Örtlichkeit befunden. Bei einer sofortigen Überprüfung der Polizei ...

Rollitennis Windhagen veranstaltet rheinland-pfälzische Rollstuhltennis-Meisterschaft

Windhagen. Von ursprünglich 26 Teilnehmenden traten letztendlich doch noch 24 Spieler an, um für die DTB-Race Punkte zu sammeln. ...

Alexander Schweitzer zu Gast im Heinrich-Haus

Neuwied. Bereits im September 2021 hatte der Minister im Rahmen einer Stippvisite im Kreis Neuwied, die auf Einladung von ...

Stadt Neuwied informiert zum Verhalten in Krisenfällen

Neuwied. "Die präventive Krisenkommunikation ist ein wichtiger Baustein in der Bewältigung eventuell eintretender Katastrophen", ...

Sportverein Ellingen ehrt Erwin Kaul für langjähriges Engagement

Straßenhaus. Allein für "seine" Alte Herren (AH) stand er in 602 Spielen auf dem Platz. Im Jahr 1975 war er maßgeblich bei ...

Bad Hönningen: Streitigkeiten auf dem Campingplatz

Bad Hönningen. Nachdem der Bad Hönninger gestern Nachmittag (8. Dezember) von einem Mitarbeiter erkannt wurde, verwies dieser ...

Werbung