Werbung

Pressemitteilung vom 07.12.2022    

Streit und Scherben unterm Baum: Weihnachtszeit ist Konfliktzeit in Familien

Zu Weihnachten türmen sich oft nicht nur Geschenkpapierberge, sondern auch Kummer und Sorgen meterhoch. Denn an den vermeintlich besinnlichen Feiertagen sind die Nerven gespannt und die Emotionen sitzen besonders locker. Die gemeinnützige Hamburger Initiative REDEZEIT FÜR DICH #virtualsupporttalks hilft, wenn Familien nicht mehr weiter wissen.

Symbolbild
(Foto: Pixabay)

Region. REDEZEIT FÜR DICH #virtualsupporttalks hilft, wenn Familien nicht mehr weiter wissen: Mit einem Netzwerk aus über 350 ehrenamtlichen im Zuhören geschulten Menschen. Sie schenken anderen ihr Ohr. Vertraulich, kostenlos und ohne Verpflichtung.

Statt Familienfrieden verschenken viele Menschen zu Weihnachten Streitigkeiten. Häufigster Anlass sind Ablauf und Organisation der Festtage, wie eine Umfrage ergab. Dahinter verbirgt sich oft mehr: Alte Konflikte, die in neuen Diskussionen aufflammen. (Alte) innerfamiliäre Erwartungen, Muster, Rollenzuweisungen und Vorwürfe schwingen oft mit oder stehen hinter den vordergründigen Themen. Und Schweigen kostet Kraft: Wenn Dinge unter den Teppich gekehrt werden, kann das ebenfalls belastend sein.

Ob lauter Streit oder stiller Zwist: Es ist für Menschen wichtig, solche Dinge anzugehen und zumindest für sich selbst zu klären. Indem sie mit jemandem Neutralen darüber sprechen, um einen klaren Kopf zu kriegen. Jemand, der nicht in den eigenen vier Wänden wohnt und zum Familien- oder Freundeskreis gehört.

In familiären Konflikten kann helfen:
- sich Pausen zu nehmen und Freiräume zu schaffen
- klar und deutlich "Nein" zu sagen
- sich auf die Familienmitglieder zu konzentrieren, die ein friedliches Weihnachten -
verbringen möchten
- bei aufbrechenden Streitigkeiten die Ruhe zu bewahren und innerlich bis zehn zu zählen
sich an kleinen Dingen zu freuen, zum Beispiel die Nachspeise zu genießen



Gehör und Aufmerksamkeit zu schenken, kann auch in diesen besinnlichen Tagen viel bewegen – so wie es REDEZEIT FÜR DICH #virtualsupporttalks seit fast drei Jahren täglich macht. Mittlerweile engagieren sich für das Netzwerk mehr als 350 ausgebildete Zuhörer, die pro bono Redezeit ehrenamtlich anbieten. Sechzig von ihnen sind sogar sehr kurzfristig bei akuten Krisen umgehend erreichbar.

Über REDEZEIT FÜR DICH #virtualsupporttalks:
Die gemeinnützige Plattform hat sich der Unterstützung der seelischen Gesundheit der Gesellschaft verpflichtet. Sie ist einfach und schnell im Zugang, professionell im Zuhören, für Probleme und Sorgen, die jetzt ein offenes Ohr benötigen.

Die Initiative wurde im März 2020 von vier praktizierenden Coaches in Hamburg gegründet und verfolgt weder wirtschaftliche noch politische oder religiöse Ziele. Alle Zuhörer bei REDEZEIT hören unabhängig von vorgebrachtem Thema, Herkunft, Hintergrund, Identität, Sexualität, Religion oder politischen Ansichten zu.

Purpose: "Wir glauben daran, dass Reden hilft, um eigene psychische Belastungen und Grenzen besser wahrzunehmen und auch mit anderen im Umfeld offener darüber sprechen zu können. Und das Beste daran: Reden verbindet und führt zu einer offenen, reflektierten, zugewandten, emphatischen Gesellschaft." (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Ratgeber  


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Jesus und der Krieg in der Ukraine? Vortrag im Gemeindehaus der Marktkirche

Neuwied. Der Vortrag dreht sich somit auch um christliche Friedensethik. Prof. Enns hält Kontakt zu orthodoxen Christen in ...

Wie viele Ratten sind noch im Rattenhaus in Wissen? Veterinäramt kündigt dritten Einsatz an

Wissen. Bei der privaten Rattenhaltung in Wissen hat das Veterinäramt der Kreisverwaltung Altenkirchen in Zusammenarbeit ...

Eine Frage der Ehre? Mann wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht Koblenz angeklagt

Landkreis Neuwied/Koblenz. Was genau wirft die Staatsanwaltschaft Koblenz dem Angeklagten vor? Der Angeklagte aus dem Landkreis ...

Serie von Betrugsdelikten durch Schock-Anrufe und WhatsApp Nachrichten im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Im Laufe des Dienstagvormittags (7. Februar) meldeten sich insgesamt 13 Geschädigte bei der Polizeiinspektion ...

"Jugend forscht": Jugendliche mit Erfindergeist präsentieren ihre Ideen

Koblenz. Die Arbeiten stehen unter deutlichem Einfluss der zunehmenden gesellschaftlichen Probleme unserer Zeit. Die Schüler ...

Online Vortrag zum Thema Erfolg im Beruf mit der "Marke Ich"

Region. Mit welchen Mitteln sich gute Arbeit präsentieren lässt, zeigt Dunja Schenk beim nächsten Termin der Reihe "Job, ...

Weitere Artikel


Arzneimittel richtig anwenden

Siegen. Zum Thema "Arzneimittel richtig anwenden" referierte Matthias Köhler, Fachapotheker für Allgemeinpharmazie (Stadt-Apotheke ...

Reise nach Berlin zu gewinnen - Weihnachtsaktion von Martin Diedenhofen

Neuwied/Altenkirchen. Der Abgeordnete erklärt: „Das Gewinnermotiv werde ich mir dann in mein Bundestagsbüro hängen und so ...

Koblenzer Elterninitiative krebskranker Kinder erhält Spende von Lohmann

Koblenz/Neuwied. Die Mitarbeiter der Elterninitiative stehen im ständigen Kontakt zur Kinderonkologie am Kemperhof in Koblenz ...

Erster Wald-Weihnachtsmarkt in Hanroth ein voller Erfolg

Hanroth. Start war das Beleuchten des Weihnachtsbaumes am Denkmal, wo sich schon viele Besucher getroffen hatten. Von da ...

VR Bank Rhein-Mosel eG gehört zu den Top 100-Banken

Neuwied. Das Ziel des Tests bestand darin, den Kunden einen objektiven Vergleichsmaßstab dafür zu bieten, welche Bank sowohl ...

Potential der Neuwieder Innenstadt stärker nutzen - Michaela Ullrich ist neue Citymanagerin

Neuwied. „Es geht darum, die Innenstadt weiterzuentwickeln, attraktiver zu gestalten und dies langfristig zu sichern“, betont ...

Werbung