Werbung

Pressemitteilung vom 07.12.2022    

Potential der Neuwieder Innenstadt stärker nutzen - Michaela Ullrich ist neue Citymanagerin

"Ich bin überzeugt, sie wird wertvolle Anstöße geben und uns bei einer wichtigen Aufgabe kompetent verstärken", freut sich Neuwieds Oberbürgermeister Jan Einig. Die Rede ist von Michaela Ullrich. Vor ein paar Wochen hat sie ihr Büro als neue Citymanagerin in der Stadtverwaltung bezogen, erste Kontakte geknüpft und bereits Projekte mit angestoßen.

Oberbürgermeister Jan Einig freut sich auf die Zusammenarbeit mit der neuen Citymanagerin der Stadt Neuwied, Michaela Ullrich. (Foto: Stadt Neuwied)

Neuwied. „Es geht darum, die Innenstadt weiterzuentwickeln, attraktiver zu gestalten und dies langfristig zu sichern“, betont der OB. „Das Potential dazu hat Neuwied jedenfalls“, fügt Michaela Ullrich hinzu. Mit reichlich Ideen und voller Tatendrang: So trat die neue Citymanagerin ihr Amt an. „Ich freue mich darauf, Neuwied weiter kennenzulernen und die Innenstadt mitgestalten zu dürfen“. Dabei gibt sie sich betont optimistisch. Auch wenn zum Beispiel eine historische Altstadt fehle, von der sicherlich andere Städte profitierten, so habe Neuwied doch einen ganz eigenen Charme.

„Meine Idee ist es, die Innenstadt mehr zu einem Ort zu machen, an dem die Menschen nicht einfach nur Dinge erledigen, sondern an dem sie gerne Zeit verbringen und bewusst verweilen“. Die Innenstadt solle sich freundlich und offen präsentieren. „So wie es auch die Menschen hier sind. Das ist mir nämlich direkt positiv aufgefallen. Als jemand, der nicht von hier stammt, wurde ich gleich freundlich und offen aufgenommen“, berichtet die gebürtige Bayerin.

Herausforderungen kennen und meistern
Doch die Herausforderungen sind bekannt: „Die große Konkurrenz in unmittelbarer Nachbarschaft etwa. Oder ein im Wandel befindlicher Einzelhandel“. Innenstädte müssten flexibler werden, betont Michaela Ullrich. „Der Handel ist wichtig. Er soll auch hier bleiben“, weiß die gelernte Betriebswirtin, die selbst mal eine Zeit lang selbstständig war. „Uns muss jedoch ein attraktives Zusammenspiel mit anderen Angeboten wie etwa Kunst und Kultur gelingen“. Denn allein mit Handel könne man keine Innenstadt mehr attraktiv und lebendig gestalten. Zu stark sei die Konkurrenz des Onlinehandels.



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Ullrich lässt aber auch keinen Zweifel daran, dass Bewährtes nicht etwa abgeschafft werden solle: „Es muss nicht alles neu und anders sein. Aber es ist wichtig, andere Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, sie auszuprobieren. Oder halt eben auch mal zu verwerfen, wenn es keinen Sinn macht“. Neben den Problemen, die es zu lösen gilt, liegt Ullrich der Austausch mit den Innenstadt-Akteuren am Herzen. Mit den Deichstadtfreunden läuft der Kontakt bereits: „Sie sind ein wichtiger Faktor.“

Ob Gewerbetreibende, Dienstleister Anwohner oder Kundschaft: „Ich würde gerne von den Menschen vor Ort erfahren, was gut und was schlecht läuft, wo sie Bedarf sehen und ob sie vielleicht schon eigene Ideen haben“, lädt die neue Citymanagerin ein, telefonisch unter 02631 802 254 oder per Mail an mullrich@stadt-neuwied.de mit ihr Kontakt aufzunehmen. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Fast 30 Millionen Schulden weniger: Kreis Neuwied profitiert von Landesmitteln

Neuwied. Justizminister Herbert Mertin erklärte bei der Übergabe des Bescheides an Landrat Achim Hallerbach: "Das Land übernimmt ...

Cannabis-Kontrollen: Neuwieder Stadtvorstand ist sauer - "Wir sollen es ausbaden!"

Neuwied. "Ein Schlag ins Gesicht!", legt er nach und unterstreicht: "Es kann nicht sein, dass Bund und Land sich wieder einmal ...

Premiere in der Kiddi-Ambulanz im DRK Krankenhaus Neuwied

Neuwied. Hierzu wurde sie mit einem Mikrofon ausgestattet, mit dem sie über eine Hör-Anlage besser mit den Kindern kommunizieren ...

Öffentlichkeitsfahndung nach Taschendieben in Neuwied und Andernach

Neuwied/Region. Am 8. November 2023 wurden im Modehaus Adler in Neuwied von bislang unbekannten Tätern, darunter mindestens ...

Leserbrief zu Radfahrern in der Neuwieder Fußgänerzone: "Positive Kultur des Miteinanders etablieren"

Die Kuriere hatten über die verstärkten Kontrollen in der Neuwieder Fußgängerzone wegen Radfahrern und E-Scootern bereits ...

Öffentliche Fotofahndung wegen aufdringlicher sexueller Beleidigung

Bonn/Region. Das Kriminalkommissariat 15 der Bonner Polizei hat sich an die Öffentlichkeit gewandt und sucht dringend nach ...

Weitere Artikel


VR Bank Rhein-Mosel eG gehört zu den Top 100-Banken

Neuwied. Das Ziel des Tests bestand darin, den Kunden einen objektiven Vergleichsmaßstab dafür zu bieten, welche Bank sowohl ...

Erster Wald-Weihnachtsmarkt in Hanroth ein voller Erfolg

Hanroth. Start war das Beleuchten des Weihnachtsbaumes am Denkmal, wo sich schon viele Besucher getroffen hatten. Von da ...

Streit und Scherben unterm Baum: Weihnachtszeit ist Konfliktzeit in Familien

Region. REDEZEIT FÜR DICH #virtualsupporttalks hilft, wenn Familien nicht mehr weiter wissen: Mit einem Netzwerk aus über ...

Freie Wähler Neuwied professionalisieren sich weiter

Neuwied. Neben der Entlastung des Vorstandes für das Wirtschaftsjahr 2021 und einer Satzungsänderung ging es auch um die ...

Rheinbreitbach: Einbruch in Firmengebäude

Rheinbreitbach. Im Rahmen der Tatortaufnahme stellte die Polizei fest, dass auch ein Fenster der Firmenhalle ausgehebelt ...

DRK Krankenhaus Neuwied: Fortbildung vermittelt aktuellen Stand der Wissenschaft

Neuwied. Das Bauchzentrum Neuwied am DRK Krankenhaus, in dem beide Fachdisziplinen eng zusammenarbeiten, betreut Patienten ...

Werbung