Werbung

Pressemitteilung vom 24.11.2022    

IHK-Regionalbeirat Neuwied tauscht sich zur aktuellen Wirtschaftslage im Landkreis aus

Die Herbstsitzung des IHK-Regionalbeirats fand auf Einladung von Vollversammlungsmitglied Dr. Kai Rinklake in den Räumen der Skylotec GmbH in Oberbieber statt. Die Beiratsmitglieder tauschten sich mit Vertretern der Syna Neuwied, der Stadtwerke Neuwied sowie mit Landrat Achim Hallerbach und Oberbürgermeister Einig über die Auswirkungen der Energiekrise auf die hiesige Wirtschaft aus.

Die Teilnehmer der Beiratssitzung. (Foto: Veranstalter)

Neuwied. Die aktuelle Energiepreiskrise setzt viele Betriebe unter Druck. Vor allem die unsichere Energieversorgung bereitet vielen Unternehmern große Sorgen. Denn die Betriebe sind nicht nur von höheren Energiekosten belastet; einige Unternehmen, deren Lieferverträge auslaufen, haben Probleme, überhaupt einen neuen Vertrag zu erhalten. Die Herausforderungen für die regionale Wirtschaft reichen weiter als nur bis zum Ende des Winters. "Aktuell zahlen Unternehmen hierzulande fünfmal so viel für Strom wie in den USA und dreimal so viel wie in Frankreich. Das ist ein so gravierender Unterschied, dass sich das gerade für energieintensive Unternehmen kaum durch andere Vorteile ausgleichen lässt.", konstatieren die Beiratsmitglieder.

"Die Politik muss die Weichen stellen, dass Unternehmen wieder Vertrauen fassen und hier in die Zukunft investieren", fordert Beiratsvorsitzender Dr. Kai Rinklake. Nicht nur die erneuerbaren Energien sollten schneller ausgebaut, sondern auch bürokratische Hemmnisse abgebaut werden. "Hier ist die Bundesregierung gefordert, im Rahmen des zugesagten Belastungsmoratoriums keine zusätzlichen Bürden für Unternehmen zu beschließen und ihre bisherigen Pläne in dieser Hinsicht zu überdenken", so Vizepräsidentin Maren Hassel-Kirsche weiter.



Mit Blick auf das kommende Jahr, freut sich der Beirat auf die gemeinsamen Aktivitäten und Veranstaltungen wie z.B. die IHK-Unternehmergespräche für kleine Gewerbebetriebe in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Neuwied, die Fortführung der Neuwieder Ausbildungs- und Jobmesse auf dem Luisenplatz oder auf die regelmäßigen Netzwerktreffen von Jungunternehmern aus dem Landkreis Neuwied.

Die IHK-Regionalgeschäftsstelle am Standort Neuwied ist die Vor-Ort-Präsenz der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz im Landkreis Neuwied und vertritt das Gesamtinteresse der rund 11.900 dort ansässigen Unternehmen gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit. Ihre Arbeit beruht auf dem Prinzip der unternehmerischen Selbstverwaltung anstelle staatlicher Bürokratie und ist unabhängig von Einzel- oder Brancheninteressen. Die IHK fördert die berufliche Bildung und erfüllt hoheitliche Aufgaben. Sie engagiert sich für die Förderung der gewerblichen Wirtschaft und bietet ihren Mitgliedern ein breit gefächertes Serviceangebot. Mit acht Standorten in der Region ist die IHK Koblenz vor Ort bei den Unternehmen.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Anhausen: Angestrebte Nachfragequote für Glasfaser noch nicht erreicht

Anhausen. Die Deutsche Glasfaser teilt mit, dass die Nachfragebündelung für den Glasfaserausbau in Anhausen bald: Noch bis ...

Deutscher Engagementpreis: "Wäller helfen" bekommt den Sonderpreis

Berlin / Region Westerwald. Die Fachjury des Deutschen Engagementpreises hatte entschieden, das Nachbarschaftsnetzwerk "Wäller ...

Rheinbreitbach: Körperverletzung im Supermarkt

Rheinbreitbach. Der aufgebrachte Kunde schlug und trat auf den Mitarbeiter ein. Ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ...

"So habe ich auch angefangen!": Deichstadtvolleys zu Gast in der Volleyball-AG des WHG

Neuwied. Mannschaftskapitänin Sina Fuchs bringt Mitspielerinnen, Autogrammkarten und gelegentlich eine Freikarte fürs nächste ...

Mädchen stark machen: Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs in Puderbach

Pudernbach. Die Achtklässlerinnen lernten, wie man in schwierigen Situationen selbstbewusst und stark auftreten kann und ...

Schulweg- und Verkehrskontrolle in Rheinbrohl und Linz

Rheinbrohl/Linz. Anschließend führten die Beamten eine Verkehrskontrolle auf der B 42 in Linz durch. Dabei wurden acht Ordnungswidrigkeitenverfahren ...

Weitere Artikel


Im Schlossweiher Dierdorf leuchtet eine Krippe

Dierdorf. Die beiden Techniker hatten reichlich Zuschauer, denn die Schülerinnen und Schüler der „Holz AG“ der Gutenbergschule ...

"Celtic Spirit - A Celtic Christmas Night" - Irische Tradition in Neuwied

Neuwied. Ein lebendiger Abend der traditionellen Musik, Poesie und weihnachtlicher Lieder mit dem Ensemble aus Irish Harp, ...

Westerwaldwetter: Wechselhaftes Herbstwochenende

Region. Am Freitag gibt es immer wieder einzelne Schauer. Am Nachmittag schaut öfter die Sonne hinter den Wolken hervor. ...

Ruf nach nichtmilitärischen Lösungen im Ukrainekrieg wird lauter

Neuwied. In Neuwied schlossen sich EIRENE, Amnesty International und der Ortsverband von Bündnis 90/den Grünen dem Aufruf ...

Jahresgabenausstellung des Kunstvereins Linz am Rhein

Linz. Auch die nachgeholte Jubiläumsausstellung zum 10-jährigen Bestehen des Vereins (10+2 Gestern, Heute, Morgen) fand im ...

Ab November höhere Löhne auf dem Dach - auch für Azubis gibt es mehr Geld

Kreis Neuwied. Fünf Prozent mehr Lohn – das teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mit und ruft die ...

Werbung