Werbung

Pressemitteilung vom 24.11.2022    

Große Freude beim Kleinen Ameisenbär

Mehrere Wochen lang schien das nach oben offene Gehege mit dem großen Klettergerüst in der Südamerika-Halle des Zoo beinahe leer zu sein. Nur eine Beule in einem hängenden Jutesack verriet, dass doch noch ein Kleiner Ameisenbär die Anlage bewohnte.

Tamandua Nachwuchs
(Foto: PM)

Neuwied. "Unser Tamandua-Männchen Lino war seit Ende August allein in der Anlage, und das hat ihm gar nicht gefallen", berichtet Revierleiterin Lena Romeike. "Auch wenn Tamanduas eigentlich eher als Einzelgänger gelten, wir hatten eindeutig das Gefühl, dass er seine Partnerin Esmiralda vermisst hat. Solange die beiden zusammen waren, war er deutlich aktiver." Trotzdem strahlt die Tierpflegerin übers ganze Gesicht, als sie das erzählt, denn Esmiraldas vorübergehender Auszug hat einen guten Grund. "Wir haben im Sommer Paarungen beobachtet und Ende August erhärtete sich der Verdacht, dass sie trächtig ist", verrät sie. "Da Esmiralda noch nie ein Junges hatte, haben wir sie hinter die Kulissen gesetzt, um ihr so viel Ruhe wie möglich für die Geburt und die erste Zeit mit dem Jungtier zu geben."

Diese Maßnahme hat sich ausgezahlt: Ungestört von Besuchern und Partner brachte Esmiralda Anfang September ein gesundes Jungtier zur Welt. Es ist nicht nur für Esmiralda und Lino das jeweils erste Jungtier, sondern auch die Erst-Zucht dieser Art für den Zoo Neuwied. "Wir haben uns sehr gefreut, dass alles geklappt hat", lächelt Lena Romeike. "Esmiralda ist bereits sieben Jahre alt, die meisten Tamanduas bekommen ihr erstes Jungtier schon früher. Als sie 2019 im Alter von dreieinhalb Jahren zu uns kam galt sie als Problemfall. Sehr stressanfällig sollte sie sein, und bisher hatte es nie geklappt, sie mit einem Partner zu vergesellschaften."



Schön, dass zwischen Esmiralda und ihrem Partner offenbar die Chemie stimmt. Und umso schöner, dass sie sich die ersten, kritischen Wochen ganz ohne menschliches Eingreifen so erfolgreich um ihr Jungtier gekümmert hat, dass die beiden nun bereit sind, den Besuchern präsentiert zu werden: "Seit ein paar Tagen sind Esmiralda und ihr Jungtier, ein kleines Weibchen das noch keinen Namen hat, in der Tamandua-Anlage der Prinz Maximilian zu Wied Halle zu sehen", freut sich die Revierleiterin. Damit nicht zu viele neue Faktoren auf einmal Mutter und Jungtier Stress bereiten, wurde Vater Lino noch nicht mit der Familie zusammengeführt, sondern vorübergehend in ein Gehege außerhalb des Besucherbereichs gesetzt. Mutter und Jungtier aber sind jetzt, meist morgens und spät nachmittags, in der Anlage unterwegs. Eine Kleine Ameisenbärin, mit einem noch kleineren Ameisenbären auf den Rücken. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Einbruchsversuch scheitert an Einbruchsschutz - Präventionsangebot

Bad Hönningen. Mögliche Zeugenhinweise werden an die Polizei Linz unter der Tel.: 02644-943-0 erbeten.

Dieser Einbruchsversuch ...

KG Brave Jonge Waldbreitbach steht in den Startlöchern für die neue Session

Waldbreitbach. Am 21.Januar startet der Verein mit seiner Kappensitzung in die Kampagne, bevor auch am 04.Februar die kleinen ...

Antisemitismusbeauftragte von Rheinland-Pfalz besucht das Landeskriminalamt

Mainz. Positiv bewerteten die Beauftragte und der Vizepräsident des Landeskriminalamtes, Achim Füssel, dass in Rheinland-Pfalz ...

Transporter fängt bei Oberdreis Feuer und brennt aus

Oberdreis. Der Fahrer des Service-Fahrzeuges für die Überprüfung von Feuerlöschern aus dem Kreis Altenkirchen versuchte noch ...

Massenandrang beim Weihnachtsmarkt in der Abtei Rommersdorf

Neuwied/Heimbach-Weis. Der bekanntermaßen hochwertig sortierte Markt im wunderschönen Ambiente der ehemaligen Prämonstratenserabtei ...

Einbruch in Wertstoffhof - Täterfestnahme

Linz am Rhein. Die Beamten, welche den polizeibekannten Alkoholisierten antreffen konnten, erkannten schnell den Zusammenhang ...

Weitere Artikel


Versuchter Dieseldiebstahl aus geparktem Pkw in Isenburg

Isenburg. Im Zeitraum von Mittwochabend (23. November) bis Donnerstagmorgen (24. November) ist in der Hauptstraße in Isenburg ...

Neues Heilberufsgesetz pro Kinderschutz einstimmig im Landtag verabschiedet

Mainz. Mit einem gemeinsamen Antrag haben die Freie-Wähler-Fraktion und die Fraktionen der SPD, Bündnis 90/Die Grünen, FDP ...

Deichstadtvolleys: Mutig in Aachen - trotz Niederlage

Aachen/Neuwied. Es war im dritten Satz beim Stand von 20:18 für die Gastgeberinnen, als die 15-jährige Alice Turmovich eingewechselt ...

Projekt "Firmenfacetten": Wirtschaftsförderung des Kreises Neuwied stärkt Firmen-Aktivitäten

Neuwied. Auf Einladung von Landrat Achim Hallerbach und des Wirtschafsförderers des Landkreises Neuwied, Harald Schmillen, ...

41 Jahre Revierdienst: Roßbach/Wied bedankt sich bei Hans-Werner Neitzert

Roßbach / Wied. In Anwesenheit des Leiters des Forstamtes Dierdorf, Uwe Hoffmann, und des neuen Revierförsters, Gregor Nassen, ...

Verkehrsunfall mit Personenschaden: Unbeteiligter PKW-Fahrer betrunken am Steuer erwischt

Neuwied. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt, der Sachschaden beläuft sich auf circa 30.000 Euro. Der Unfallverursacher ...

Werbung