Werbung

Pressemitteilung vom 22.11.2022    

Arbeitstreffen an den "Drei Weihern" in Waldbreitbach: Freiwillige Helfer räumen auf

Dem Aufruf der Ortsgemeinde Waldbreitbach, des Arbeitskreises "Drei Weiher" und des Verkehrsvereins folgten kürzlich viele Helfer zum ersten Arbeitseinsatz am Areal "Drei Weiher". Ziel war es, das historische, im 13. Jahrhundert angelegte Areal herzurichten und für die Zukunft zu erhalten.

Viele Helfer haben angepackt. (Fotos: OG Waldbreitbach)

Waldbreitbach. Die "Drei Weiher" wurden zu Beginn des 13. Jahrhunderts durch die Ordensgemeinschaft der Deutschherren als Fischweiher angelegt und sind daher bis heute historisch sehr bedeutsam für die Ortsgemeinde Waldbreitbach. In den letzten Jahren ist das Areal von der Natur eingeholt wurden. Einstimmig hat daher der Gemeinderat den Wunsch aufgegriffen und die Bildung des Arbeitskreises beschlossen, um damit ein Mitmachangebot für die Bürger zu schaffen.

Mit dem Einsatz von kleinem und großem Gerät sowie den vielen freiwilligen Helfern ging es an die Arbeit. Gearbeitet wurde von Land und vom Wasser aus, hierzu wurde sogar eigens ein Kahn ins Wasser gelassen. Nach rund fünf Stunden waren die Arbeiten verrichtet und alle waren mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Im Anschluss ging es zum gemeinsamen Mittagessen, hier bedankte sich Bürgermeister Martin Lerbs bei allen und lobte den Einsatz: "Ich bin stolz und dankbar zugleich, dass dem Aufruf zum ersten Arbeitseinsatz so viele Helfer gefolgt sind. Das zeigt deutlich, dass die 'Drei Weiher' eine große Bedeutung für die Bürger in Waldbreitbach haben."



NR-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Der Arbeitskreis soll sich jetzt regelmäßig darüber austauschen, wie das gesamte Areal in den nächsten Jahren gepflegt, umgestaltet und touristisch vermarktet werden kann. Zu einem weiteren Treffen soll in Kürze eingeladen werden.

Wer noch in einem weiteren Arbeitskreis mitarbeiten möchte, ist herzlich eingeladen. Der zweite Arbeitskreis für die Erarbeitung eines Konzeptes zur Einführung einer Dorf-App für Waldbreitbach soll die Bedürfnisse der Gemeinde Waldbreitbach für eine passende App ermitteln. Die beiden Arbeitskreise werden regelmäßig tagen. Eine sporadische Teilnahme ist ebenfalls möglich.

Falls schon jetzt Fragen und Anregungen zu den beiden Arbeitskreisen oder das Interesse an einer Teilnahme bestehen, können sich Bürger per E-Mail an buergermeister@waldbreitbach.de melden. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Einbruchsversuch scheitert an Einbruchsschutz - Präventionsangebot

Bad Hönningen. Mögliche Zeugenhinweise werden an die Polizei Linz unter der Tel.: 02644-943-0 erbeten.

Dieser Einbruchsversuch ...

KG Brave Jonge Waldbreitbach steht in den Startlöchern für die neue Session

Waldbreitbach. Am 21.Januar startet der Verein mit seiner Kappensitzung in die Kampagne, bevor auch am 04.Februar die kleinen ...

Antisemitismusbeauftragte von Rheinland-Pfalz besucht das Landeskriminalamt

Mainz. Positiv bewerteten die Beauftragte und der Vizepräsident des Landeskriminalamtes, Achim Füssel, dass in Rheinland-Pfalz ...

Transporter fängt bei Oberdreis Feuer und brennt aus

Oberdreis. Der Fahrer des Service-Fahrzeuges für die Überprüfung von Feuerlöschern aus dem Kreis Altenkirchen versuchte noch ...

Massenandrang beim Weihnachtsmarkt in der Abtei Rommersdorf

Neuwied/Heimbach-Weis. Der bekanntermaßen hochwertig sortierte Markt im wunderschönen Ambiente der ehemaligen Prämonstratenserabtei ...

Einbruch in Wertstoffhof - Täterfestnahme

Linz am Rhein. Die Beamten, welche den polizeibekannten Alkoholisierten antreffen konnten, erkannten schnell den Zusammenhang ...

Weitere Artikel


L255 bei Altwied; Sanierung der Stützwand zur Wied und Erneuerung der Fahrbahn

Altwied. Eine großräumige Umleitung des Schwerverkehrs erfolgt über Niederbreitbach über die L257 und die B256 nach Niederbieber. ...

Die Gruppe‘93 - Bildende Künstler Neuwied feiert bald 30. Jubiläum

Neuwied. Für den Kreis und die Stadt Neuwied ist die Künstler-Gruppe‘93 bedeutsam, da sie mit regelmäßigen Ausstellungen ...

L254 bei Leubsdorf: Fehler beim Fahrstreifenwechsel führt zu Verkehrsunfall

Leubsdorf. Der dahinterfahrende PKW-Fahrer musste ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern, und kam nach rechts von ...

Schüsse in Breitscheid: Staatsanwaltschaft Koblenz stellt Ermittlungen ein

Die Kuriere hatten über die Ereignisse in Breitscheid hier, hier und hier berichtet. Die Ermittlungen dazu sind laut Pressemitteilung ...

Am ersten Adventswochenende lockt der "Engerscher Weihnachtsmarkt im Flecke"

Engers. In diesem Jahr hat der Bürgerverein Engers schweren Herzens den Schlosshof mit der romantischen Kulisse von Schloss ...

Neustart nach Corona: Rheinbrohler Weihnachtsmarkt kommt wieder

Rheinbrohl. Im Angebot sind Handarbeit, Deko, Selbstgebackenes, Liköre, Wellnessartikel und vieles mehr. Natürlich dürfen ...

Werbung