Werbung

Nachricht vom 19.11.2022    

Im Maischeider Land soll erster Windpark im Kreis Neuwied entstehen

Von Wolfgang Tischler

Die Ortsgemeinden Groß- und Kleinmaischeid haben sich zusammen mit den Firmen Vattenfall und wiwi consult entschieden, ein Windparkprojekt im Maischeider Land zu errichten. Jetzt wurde die Bevölkerung auf einer Messe im Bürgerhaus Kleinmaischeid über das Projekt informiert. Fachleute der Firmen und die Ortsbürgermeister standen Rede und Antwort.

Bald sollen sich in Groß- und Kleinmaischeid Windräder drehen. Symbolfoto: Wolfgang Tischler

Kleinmaischeid. Das Projekt steht noch ganz am Anfang der Entwicklung. Der weitere Prozess der Planung für die Genehmigung bis zum Bau und der Inbetriebnahme des Windparks kann sich laut den Firmen über die kommenden vier bis sechs Jahre erstrecken. Allen Beteiligten ist es wichtig, die Bevölkerung von Anfang an mit einzubeziehen. Deshalb gab es eine öffentliche Einladung zu einer Informationsveranstaltung ins Bürgerhaus Kleinmaischeid. Die Veranstaltung war sehr gut besucht und es wurde rege diskutiert.

Nach derzeitigem Stand sind insgesamt zehn Windenergieanlagen geplant. Sechs davon stehen auf Großmaischeider Gebiet, vier auf dem Gebiet von Kleinmaischeid. Sie stehen weitestgehend entlang links und rechts der Autobahn. Details siehe nachstehende Karte. Die Leistung soll pro Windrad sieben Megawatt betragen. Die Narbenhöhe beträgt 165 Meter und der Rotor hat eine Länge von 80 Metern.

Die Anlage werden alle auf gemeindeeigenem Land errichtet, sodass die Einnahmen an die jeweilige Gemeinde fließen. Es gibt eine Bürgerbeteiligung ausschließlich für Standortkommunen und Bürger der Gemeinden Großmaischeid und Kleinmaischeid. Die beiden Firmen übernehmen Planung und Bau der Anlagen inklusive der Risiken. Eine Beteiligung ist ab Inbetriebnahme ab einem Betrag von 300 Euro möglich.



Ein immissionsschutzrechtliches Genehmigungsverfahren wird jetzt in die Wege geleitet. In diesem wird es ein Beteiligungsverfahren geben, in dem sowohl die Bürger als auch die Träger öffentlicher Belange Stellung zum Projekt nehmen können. Die Gemeinden treten im Verfahren lediglich als Verpächter der Flächen auf. Die Betriebsträgerschaft liegt bei den Firmen selbst. Wie viele Anlagen in dem Gebiet letztendlich errichtet werden, entscheidet die abschließende rechtskräftige Genehmigung.

Die beiden Firmen hatten an dem Abend ein umfangreiches Informationsmaterial zur Verfügung gestellt. Hier können Sie alles nochmal nachlesen. (woti)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Mehr dazu:   Windkraft  
Lokales: Dierdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Westerwaldwetter: vorläufig letztes Frühlingswochenende mit viel Sonne

Region. "April, April, der macht, was er will", so lautet ein Sprichwort, welches sich derzeit sehr bewahrheitet. Ein stetiges ...

Aggressiver Patient bedroht Rettungskräfte in Linz am Rhein

Linz am Rhein. Am Freitagnachmittag (12. April) wurde eine Anwohnerin in Linz am Rhein auf einen Mann aufmerksam, der sich ...

Kurzer Rundweg zum "Kleinen Deutschen Eck der Nister" von Heuzert aus

Heuzert. Es muss nicht immer die große Wanderung sein. Manchmal ist auch eine kleine aber feine Strecke genau richtig, um ...

Einbruch in Unkel: Cabrio-Verdeck aufgeschnitten und Handy gestohlen

Unkel. In der Bahnhofstraße in Unkel kam es in der Nacht zum Donnerstag (11. April) zu einem Einbruch in ein Auto. Unbekannte ...

Solwodi Koblenz meldet fast 100 von Gewalt betroffene Frauen

Koblenz. Zumeist waren die Frauen von Gewalt und Misshandlungen in nahen sozialen Beziehungen betroffen. "Wir hatten aber ...

Mit dem Big House Neuwied nach Berlin

Neuwied. Alle interessierten Jugendlichen erwartet ein vielfältiges Programm aus Kultur- und Freizeitaktivitäten mit Besuch ...

Weitere Artikel


Naturpark Rhein-Westerwald: Bürger forsten in Puderbach auf

Puderbach. Gemeinsam mit der Unterstützung der Ortgemeinde Puderbach, der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und der Stiftung ...

Aegidenberg: Bei Bauarbeiten Weltkriegsbombe gefunden

Bad Honnef. Bei Bauarbeiten im Stadtbezirk Aegidienberg wurde am Freitag gegen 16.30 Uhr eine Weltkriegsbombe entdeckt, die ...

Naturgenuss-Veranstaltungsreihe "Advent auf den Höfen" ist gestartet

Sankt Katharinen-Hargarten. Dorothea Schmitz und ihr Mann führen den Betrieb in der nun schon fünften Generation. Schottische ...

„Art & Dinner“: Kunst und Vier-Gang Menü in Bendorf genießen

Bendorf. Art & Dinner bedeutet gutes Essen, etwas Neues aus der Kunstwelt zu erfahren und gemeinsam mit Ihrer Familie, Freunden ...

Schmuck geklaut: Trickdiebstahl bei Möbelankauf Sankt Katharinen

Sankt Katharinen. Wie die Polizei Linz berichtet, hatte sich die Geschädigte auf eine Zeitungsannonce für den Ankauf von ...

Asbacher Weissenfels GmbH erhält Zukunftszertifikat für vorbildliche Personalpolitik

Asbach. "Dass es sich bei der Weissenfels GmbH um einen außergewöhnlichen Betrieb handelt", so schreibt die Arbeitsagentur ...

Werbung