Werbung

Pressemitteilung vom 25.10.2022    

Bluesfreunde Neuwied: Dritter Blues Summit begeisterte Publikum

Blues in all seinen Facetten servierten die Künstler, die die Bluesfreunde Neuwied für ihren dritten Blues Summit verpflichtet hatten. Der ging im foodhotel Neuwied vor begeisterungsfähigem Publikum über die Bühne. Die Catfish Blues Band aus England präsentierte ein abwechslungsreiches, alle Stilarten des modernen Blues repräsentierendes Set.

Die Catfish Blues Band (Foto: Frederik Schmidt)

Neuwied. Von Hardrock-Einflüssen über Psychedelic-Anleihen bis zu lupenreinem Blues: Die Musiker um das Vater-und-Sohn-Duo Paul (Keyboards, Gesang) und Matt (Gitarre, Gesang) stellten eindrucksvoll unter Beweis, warum sie in den einschlägigen Umfragen regelmäßíg Spitzenplätze belegen.

Dabei steht Matt Long im Fokus, ein mit allen Wassern gewaschener Instrumentalist mit kräftiger Bluesstimme. Die ersten Standing Ovations heimste die Band bei „So many roads“ ein, bei dem Matt Long seine Gitarre wie Peter Green „weinen“ ließ. Drummer Kev Hickman erwies sich durchweg als sehr präsentes Element im Catfish-Sound. Er hauchte mit seinem kraftvollen Spiel auch langsamen Nummern viel Leben ein. Adam Pyke am sechssaitigen Bass assistierte passgenau. Bei aller Schwermütigkeit, die der Blues impliziert: Einen echten „Gute-Laune-Song“ hatten die bestechenden Briten auch im Programm. „Better Days“ – mit einem kleinen Reggae-Brake - animierte die Zuhörer zum Tanz. Gespannt lauschten diese dann dem Slow Blues „Make it right“, mit Vater und Sohn an den Lead Vocals, ein Lehrstück in Sachen dynamischer Songaufbau. Ein heftig rockendes „Going Down“ hatten sich die vier symphatischen Musiker als Zugabe redlich verdient.

Traditionelles Set
Traditioneller legte Sean Chambers sein Set aus. Unterstützt von der knochentrocken agierenden Rhythmussektion Pat de Salvo (Bass) und Garnett Grimm (Schlagzeug) – beide von den legendären Savoy Brown – servierte der US-Amerikaner Riffs und Soli aus dem Lehrbuch des 1970er-Bluesrock. Überraschungsgast Edwin Risbourg an der Hammond Orgel, ein Mitglied der belgischen Bluesbones, sorgte für einen satten Klangteppich.



Chambers bewies, warum der "Rolling Stone" ihn als einen der besten Bluesgitarristen der USA bezeichnete. Er spielt gern leicht funky, Einsatz des Wah-Wah-Pedals inklusive wie in „Ten ´til Midnight“. Auch als ausgezeichneter Slide Gitarrist erwies sich Chambers im foodhotel. Als Hommage an den „Savoy Brown“-Gründer und mittlerweile schwer erkrankten Kim Simmonds präsentierte das Quartett ein fetziges „Street Corner Talking“. Einem anderen seiner Helden erwies Chambes ebenfalls Referenz: Rory Gallaghers unverwüstlicher „Bullfrog Blues“ erlebte eine Reanimation, sehr zur Freude des kenntnisreichen Publikums-

Umjubelte Zusage
Perfekter Abschluss eines ereignisreichen Abends: Catfish-Spitzenmann Matt Long enterte nochmals die Bühne, ebenso „Bluesbones“-Sänger Nico de Cock. Die so zum Sextett erweitere Band rockte sich fulminant durch den Howlin` Wolf-Klassiker „Highway Man“, wobei sich die beiden Spitzengitarristen atemberaubende Soli-Duelle lieferten. Auf den Sitzen hielt diese explosive Darbietung keinen mehr. Kein Wunder, dass die Veranstalter, die Bluesfreunde Neuwied, ein positives Fazit des 3. Blues Summit zogen. (PM)


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Burschenverein Oberraden feierte Jubiläum für die Ewigkeit

Oberraden. Die "After Work Party" am Freitagabend übertraf alle Erwartungen von Ortsbürgermeister Achim Braasch. Als Zugabe ...

80er-Star Kim Wilde rockt Hachenburg im Juli: Exklusive Tickets nur zu gewinnen

Hachenburg. Der staatliche Radiosender SWR1 Rheinland-Pfalz und die Hachenburger KulturZeit laden am 12. Juli in Kooperation ...

Ein Hauch von Hollywood in Rommersdorf: Neuwieder Festspiele eröffnen fulminant

Neuwied. Gespielt wurde die Komödie "Mondlicht und Magnolien", synonym für ein episches Liebesdrama wie "Vom Winde verweht" ...

Wer hat Kassia entführt? Kommissar Galavakis ermittelt: Lesung mit Nikola Vertidi in Montabaur

Montabaur. Dr. Irene Lorisika versprach "Wärme von innen" durch das Thema. Das bestätigten die sonnig-reizvollen Fotografien, ...

Gesangverein Thalhausen feiert: Liederabend – singen verbindet, singen hält jung

Thalhausen. Mit dabei die Chöre des Gesangvereins Thalhausen, der Kinderprojektchor, der Juniorchor, der Jugendchor, der ...

Christian Wirmer spielt am 18. Juni um 19 Uhr im KulturWerk Wissen Jon Fosse: "Morgen und Abend"

Wissen. Vor allem, weil Jon Fosse im letzten Jahr mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet wurde und seine eindringliche, ...

Weitere Artikel


Übler Scherz oder "Spoofing"? Falsche Pizzabestellung in Bad Hönningen

Bad Hönningen / Rheinbrohl. Als die Pizzen geliefert werden sollten, konnte die überraschte Bewohnerin glaubhaft angeben, ...

Westerwälder Literaturtage enden mit kulinarischen Köstlichkeiten aus der Landfrauenküche

Altenkirchen. Jörg Hohenadl liest aus "Westerwälder Wind trifft Schlesisches Himmelreich“. Das Buch war das Ergebnis eines ...

Ladendiebstahl in Unkel durch Jugendliche - Mutter involviert

Unkel. Die hinzugerufenen Polizeibeamten der Polizei Linz fanden im Rucksack des 13-Jährigen neben den besagten Schuhen noch ...

"Käpt'n Book": Hochkarätige Lesungen zum Lesefest in Bad Honnef

Bad Honnef. Für Unterhaltung zwischendurch sorgt die KJG Selhof: Ab 10.30 Uhr können Kinder ab 6 Jahren im Foyer des Kurhauses ...

L258 bei Dernbach: Schwerer Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr mit einer Schwerverletzten

Dernbach. Laut Bericht der Polizei Straßenhaus geriet der Unfallverursacher mit seinem PKW in der Rechtskurve aufgrund einer ...

Fachtagung: "Digitalisierung - neue Möglichkeiten für gewaltbereite Menschen"?

Das Smarte-Home kann zum Alptraum werden, wenn der Gewalttäter zwar durch die Polizei physisch der Wohnung verwiesen wurde, ...

Werbung