Werbung

Pressemitteilung vom 05.10.2022    

Gelungene "Frag den Bürgermeister"-Aktion auf Neuwieder Abenteuerspielplatz

Premiere im Freien: Erstmals begrüßte Neuwieds Bürgermeister Peter Jung Kinder und Jugendliche zu einer im wahrsten Sinne öffentlichen Sprechstunde. Am Abenteuerspielplatz an der Bimsstraße fanden sich rund 30 Kinder und junge Teenager ein, um von Jung im Rahmen der Aktion "Frag doch mal den Bürgermeister" Antworten auf drängende Fragen zu erhalten.

Bürgermeister Peter Jung erhielt von jungen Neuwiederinnen und Neuwiedern zahlreiche Anregungen. (Foto: Stadt Neuwied)

Neuwied. Von allem machten die Kinder und Jugendlichen regen Gebrauch von der Aktion. All ihre Beiträge wurden gesammelt, auf Karten notiert und für alle sichtbar an eine Pinnwand gesteckt. Diese füllte sich rasch. Jung sprach in der Folge von einem "tollen Austausch und ernsthaften Diskussionen". "Die Kinder und Jugendlichen haben auf beeindruckende Weise gezeigt, wie klar und reflektiert sie ihre Lebenswelt wahrnehmen", bilanzierte der Bürgermeister. "Sie machen sich ernsthaft Gedanken. Allgemeine Themen wie Energiekrise, Ukrainekrieg, Vermüllen der Umwelt, Sicherheit im Straßenverkehr oder Ausbau des Radverkehrs sind dabei ebenso zur Sprache gekommen wie Kinder- und Jugendspezifisches".

So liegen dem Nachwuchs viele Sachen am Herzen, etwa der Wunsch nach Schwimmunterricht und Umweltprojekten in den Schulen, Toiletten an den Spielplätzen, verbesserten Spielgelegenheiten und legale Graffitiwände. Auch das Einhalten der Kinderrechte war ein viel genanntes Thema. Für Jung interessant war aber auch die kritische Selbstreflexion der Jugendlichen über ihr Tun und Auftreten.



Der Bürgermeister versprach den Anwesenden, alle Pinnwandkärtchen mitzunehmen, sie auszuwerten und gemeinsam mit seinen Kollegen, der Stadtverwaltung und der Kommunalpolitik intensiv an Lösungen zu arbeiten, die im Sinne der Kinder sind. Jung warb dabei um Verständnis dafür, dass manche Anregung rascher aufgegriffen werden kann als andere. Sicher ist: Jedes Kind erhält von der Verwaltung eine Rückmeldung auf sein spezielles Anliegen.
Bürgermeister Jung war sich nach der Premiere sicher, die Frageaktion auf einem anderen Spielplatz zu wiederholen. Bis dahin kann man ihn aber auch gern ansprechen, um ihn in eine Kita, eine Schule oder Sportverein einzuladen.

Entsprechende Termine vereinbart Sonja Jensen, Fachstelle Partizipation beim städtischen Kinder und Jugendbüro, Telefon 02631 801 173, E-Mail sjensen@neuwied.de. Anfragen sind auch möglich via Hashtag #fragdochmaldenbürgermeister. (PM)



Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Feuerwehr Raubach: Neues Fahrzeug am Tag der Offenen Tür in Dienst gestellt

Raubach. Der Förderverein und die Feuerwehr Raubach hatten zu ihrem Fest an Pfingsten eingeladen und die Mitbürger und Feuerwehrkameraden ...

"R(h)ein chillen" lädt zu drei entspannten Abenden in den Goethe-Anlagen in Neuwied

Neuwied. An den Mittwochen 5., 12. und 26. Juni steigt die entspannte Afterworkparty mit Live-DJ-Set von 17 bis 21 Uhr in ...

Das Heimatmagazin "Unkel funkelt" erscheint zum zweiten Mal

Unkel. Das Redaktionsteam bildeten wie schon für Heft 1/2023 auch in diesem Jahr Stadtarchivar Wilfried Meitzner, Gisela ...

Sachbeschädigung in Bruchhausen: Straßenschilder und Bushaltestelle mit Hakenkreuzen besprüht

Bruchhausen. Die Polizei berichtet von einem Fall von Sachbeschädigung, der in der Nacht von Samstag (18. Mai) auf Sonntag ...

Teure Taxifahrt ohne Bezahlung in Bad Hönningen: Polizei leitet Ermittlungen ein

Bad Hönningen. Am späten Nachmittag des 18. Mai, gegen 18.00 Uhr, wurde durch einen Taxifahrer aus Bad Hönningen eine Beförderungserschleichung ...

Martinus Gymnasium Linz zeigt Solidarität mit dem Fairen Handel: Spende von 1.750 Euro überreicht

Linz am Rhein. Alle Schüler des MGLs, die im Juli letzten Jahres (2023) am Sponsorenlauf durch die Stadt Linz teilgenommen ...

Weitere Artikel


Ankündigung: Großübung der Bereitschaft des Leitstellenbereiches Montabaur am Wochenende

Montabaur. Die Übung für die teilnehmenden Einheiten von Feuerwehren, Hilfsorganisationen und Technischem Hilfswerk, aus ...

Andacht am "Engel der Kulturen": Neuwieder Christen, Muslime und Gäste trafen sich

Neuwied. Mit dabei war auch eine Abordnung aus Neuwieds Partnerstadt Surif in Palästina. Professor Dr. Josef Freise gehört ...

Jetzt kostenlos bestellen: Die neue Broschüre "Wandern auf den Wäller Touren"

Region. In der 36-seitigen Broschüre werden die überwiegend als Rundwege angelegten Touren mit ihrem Verlauf beschrieben, ...

Neuwieder Funkamateure empfangen Funkfreunde von der Ahr

Neuwied. Da die Clubräume nach wie vor noch nicht wieder hergerichtet oder überhaupt bezogen werden können, haben die Neuwieder ...

16,478 Millionen Euro vom Land für den Straßenbau: Diese Projekte werden gefördert

Kreis Neuwied. Die folgenden Projekte stehen auf der Förderliste des Landes:
Fahrbahn, L251 Böschungsrutsch bei Linz, ...

Einweihung neuer Spielgeräte im "Armen Heckelchen" in Brückrachdorf

Dierdorf. Am vergangenen Montag (3. Oktober) wurden die Stehwippe und der Balancierbalken offiziell freigegeben. Im Beisein ...

Werbung