Werbung

Nachricht vom 05.10.2022    

23. Selbsthilfegruppentag in Neuwied: "Wir starten neu durch – gemeinsam statt einsam"

Nach mehrjähriger Abstinenz durch die Corona-Pandemie und Ehrenamtstag 2019 in Bad Hönningen fand am 24. September auf dem Luisenplatz in Neuwied der 23. Selbsthilfegruppentag für die Stadt und den Kreis Neuwied statt. Dieser stand unter dem Motto "Wir starten neu durch – gemeinsam statt einsam", woran sich elf Selbsthilfegruppen oder selbsthilferelevante Vereine beteiligten.

Beim Selbsthilfegruppentag für Stadt und Kreis Neuwied beteiligte sich auch der VdK-Kreisverband Neuwied mit einem Info-Stand. (Foto: Sozialverband VdK)

Neuwied. Organisiert wurde die Veranstaltung von der Neuwieder Kontakt- und Informationsstelle (NEKIS) in der Trägerschaft des Caritasverbandes Rhein-Wied-Sieg e.V. Schirmherr des diesjährigen Selbsthilfegruppentages war der Erste Kreisbeigeordnete Michael Mahlert.

"Dieser Tag dient dazu, die Menschen für das Thema Selbsthilfe zu sensibilisieren und in der Öffentlichkeit präsenter zu machen", so Elisabeth Adrian (Selbsthilfekoordinatorin NEKIS). "Viele Menschen scheuen sich davor, Kontakt zu einer Selbsthilfegruppe aufzunehmen. Diese Veranstaltung soll dazu beitragen, dem Einzelnen die Möglichkeit zu eröffnen, sich unverbindlich über die Angebote der Gruppen und Vereine zu informieren", so Adrian. Auch Schirmherr Michael Mahlert lobte das große ehrenamtliche Engagement der Selbsthilfe in Rheinland-Pfalz, wo der Kreis Neuwied mit einer Vielzahl von Selbsthilfegruppen nochmals herausragt. Er ließ es sich nicht nehmen, bei einem Rundgang mit den einzelnen Ausstellern ins Gespräch zu kommen. Ein Höhepunkt war sicherlich der Selbsthilfebus. Dieser tourt seit Anfang September für sechs Wochen durch die Region Westerwald/Koblenz und machte auch am Luisenplatz Station. Dort konnten sich Bürger rund um das Thema Selbsthilfe informieren.



Auch der Sozialverband VdK, Kreisverband Neuwied, war erneut mit einem Informationsstand vertreten. Etliche Bürger nutzten die Gelegenheit, sich über die Angebote des Sozialverbands zu erkundigen. Ferner konnten die Besucher am VdK-Stand üben, wie schwierig es ist, eine kleine Rampe mit einem Rollstuhl zu überwinden. "Mit dieser Demonstration wollen wir den Bürgern an unserem Stand deutlich machen, wie schwierig bereits diese ‚kleine’ Barriere für Rollstuhlfahrer, aber auch für Menschen mit Rollator ist", so Kreisvorsitzender Hans Werner Kaiser. Neben den Mitarbeiterinnen Sandra Schmitz und Andrea Hess wurde der Stand vom Kreisvorsitzenden Hans Werner Kaiser und den Vorstandsmitgliedern Rüdiger Hof, Andrea Pizzato und Norbert Faltin betreut, die den Besuchern zahlreiche Informationen zur Arbeit des VdK mit auf den Weg gaben. (PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


IG Bau warnt: Parkinson-Risiko durch Pestizide für "grüne Jobs" im Kreis Neuwied

Kreis Neuwied. Für Beschäftigte der "grünen Berufe" gebe es dazu nun eine wichtige Neuerung: Das Parkinson-Syndrom durch ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 bei Neustadt (Wied): Lkw kippt um und blockiert Fahrbahn

Neustadt (Wied). Gegen 9.25 Uhr meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen schweren Verkehrsunfall kurz vor der Anschlussstelle ...

Fahrerflucht! Schwarzer Mercedes verursacht Unfall, 19-Jähriger kracht gegen Mast

Neuwied. Am Fahrzeug des jungen Mannes entstand dabei Totalschaden. Er selbst zog sich leichte Verletzungen zu. Der Fahrer ...

Unfallflucht in Neuwied: Sprinter-Fahrer ohne Führerschein ermittelt

Neuwied. Am besagten Tag wurde der Polizei Neuwied gegen 12.15 Uhr gemeldet, dass ein Transporter gegen mehrere geparkte ...

Verkehrsunfall in Dattenberg: 31-Jähriger ohne Fahrerlaubnis am Steuer

Dattenberg. Auf der K10 zwischen Dattenberg und B42 kam es zu einem Verkehrsunfall, an dem zwei Fahrzeuge beteiligt waren. ...

"Reicher Segen": Große Überraschung für Rheinbrohler Museumsinhaber Gerhard Kühnlenz

Rheinbrohl. Denn von langer Hand (aus dem Saarland) geplant, überraschten Verbandsbürgermeister Jan Ermtraud, Ortsbeigeordnete ...

Weitere Artikel


42 Teams bewältigen "StaffelMarathon" in Waldbreitbach

Waldbreitbach. „Wir hatten gutes Wetter und eine ausgelassene Stimmung“, resümierte Josef Hoß, Geschäftsführer des VfL Waldbreitbach, ...

Studie: MANN Strom ist "besonders nachhaltig"

Langenbach bei Kirburg. Das HRI ist ein nach eigenen Angaben unabhängiges Forschungsinstitut, dessen Team unter anderem aus ...

Einweihung neuer Spielgeräte im "Armen Heckelchen" in Brückrachdorf

Dierdorf. Am vergangenen Montag (3. Oktober) wurden die Stehwippe und der Balancierbalken offiziell freigegeben. Im Beisein ...

"Weihnachten im Schuhkarton" mit großer Unterstützung für die Ukraine

Region. Derzeit arbeiten die Hilfsorganisationen mit den "WiS-Partner" eng zusammen, um schnell und effizient Hilfe zu leisten. ...

Westerwälder Rezepte: Kürbis-Kartoffel-Gratin

Dierdorf. Das Rezept ist als Hauptgericht für vier Personen zu gemischtem Salat berechnet.

Zutaten:
500 Gramm Hokkaido-Kürbis
800 ...

Karate Dojo Anhausen verteidigt Meistertitel der Bundesliga

Anhausen. Das Team Fight Club Westerwald (TFC) wurde 2018 aus den Vereinen Sportgemeinschaft Anhausen, Karate Club Puderbach ...

Werbung