Werbung

Nachricht vom 04.10.2022    

Türöffner-Tag mit der Maus bei der Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus

Von Wolfgang Tischler

Am Tag der Deutschen Einheit nahm die Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus am deutschlandweiten Türöffner-Tag der "Sendung mit der Maus" teil. Die Kinder konnten in Oberraden sich das Feuerwehrhaus und alle Fahrzeuge anschauen. Daneben gab es eine ganze Reihe von Mitmachaktionen.

Das passiert, wenn ein Fettbrand mit Wasser gelöscht wird. Fotos: Wolfgang Tischler

Oberraden. Morgens um 11 Uhr öffneten sich die Hallentore der Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus für die Kinder und auch Erwachsenen. Es gab eine ganze Reihe von Mitmachaktionen. Am Spektakulärsten war die Vorführung einer Fettexplosion. Hier wurde erklärt, wie man sich verhält, wenn auf dem Herd ein Topf mit Fett in Brand gerät. Das Wichtigste: Ruhe bewahren! Den Deckel auf den Topf legen, damit sind die Flammen eingedämmt. Den Herd ausschalten und dann die Feuerwehr über den Notruf 112 anrufen. Keinesfalls den Deckel wieder anheben, dann sind nämlich die Flammen wieder da. Was man auf gar keinen Fall machen sollte, wurde ganz anschaulich demonstriert: Versuchen mit Wasser den Fettbrand zu löschen. Die Zuschauer sahen eine riesige Fettexplosion mit meterhohen Flammen.

Hintergrund: Beim Löschen mit Wasser verdampft das Wasser schlagartig, wobei aus einem Liter Wasser bis 1.700 Liter Wasserdampf entstehen. Durch diese gewaltige Volumenvergrößerung schleudert die heiße Flüssigkeit aus dem Behältnis heraus, wobei es zu einer feinen tröpfchenförmigen Verteilung kommt, die zu einem schlagartigen Abbrennen der herausgeschleuderten Fetttröpfchen führt.



Die Kinder konnten selbst Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau spielen. Hierzu hatten die Kameraden einen Parcours an verschiedenen Stellen aufgebaut. Mit einem Schlauch konnte mit ordentlichem Druck auf ein Haus gespritzt werden. Mit einem Hebekissen musste ein Betonteil angehoben und eine darunter liegende Puppe befreit werden. An einem alten Auto waren Spreizer und Schere befestigt und die Kids konnten sich in echter Feuerwehrkleidung vor dieser Kulisse fotografieren lassen. Viel Spaß gab es beim Kistenstapeln oder beim Schlauchkegeln. Regelmäßige Führungen wurden durch das Feuerwehrhaus angeboten und die Fahrzeuge konnten in aller Ruhe betrachtet werden. Natürlich war auch für Essen und Trinken gesorgt. Der Andrang war so groß, dass die Würstchen nach zwei Stunden schon ausverkauft waren. Die Feuerwehr hat aber gute Verbindungen, sodass schnell genügend Nachschub herangeschafft wurde. (woti)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Einbruchsversuch scheitert an Einbruchsschutz - Präventionsangebot

Bad Hönningen. Mögliche Zeugenhinweise werden an die Polizei Linz unter der Tel.: 02644-943-0 erbeten.

Dieser Einbruchsversuch ...

KG Brave Jonge Waldbreitbach steht in den Startlöchern für die neue Session

Waldbreitbach. Am 21.Januar startet der Verein mit seiner Kappensitzung in die Kampagne, bevor auch am 04.Februar die kleinen ...

Antisemitismusbeauftragte von Rheinland-Pfalz besucht das Landeskriminalamt

Mainz. Positiv bewerteten die Beauftragte und der Vizepräsident des Landeskriminalamtes, Achim Füssel, dass in Rheinland-Pfalz ...

Transporter fängt bei Oberdreis Feuer und brennt aus

Oberdreis. Der Fahrer des Service-Fahrzeuges für die Überprüfung von Feuerlöschern aus dem Kreis Altenkirchen versuchte noch ...

Massenandrang beim Weihnachtsmarkt in der Abtei Rommersdorf

Neuwied/Heimbach-Weis. Der bekanntermaßen hochwertig sortierte Markt im wunderschönen Ambiente der ehemaligen Prämonstratenserabtei ...

Einbruch in Wertstoffhof - Täterfestnahme

Linz am Rhein. Die Beamten, welche den polizeibekannten Alkoholisierten antreffen konnten, erkannten schnell den Zusammenhang ...

Weitere Artikel


Freiherr-vom-Stein-Plakette für vier verdiente Kommunalpolitiker

Kreis Neuwied. Aus dem Kreis Neuwied hat Minister Roger Lewentz in diesem Jahr vier Männer mit dieser hohen Auszeichnung ...

Bendorf: Uraufführung des Stücks "Prinzessin ohne goldenes Haar" als Benefiz-Aktion

Bendorf. Ein Jubiläum ist immer ein besonderer Anlass, vor allem, wenn es sich um den 25. Geburtstag eines besonderen Vereins ...

Clubmeisterschaften des Tennisclub TC Steimel mit strahlenden Siegern

Steimel. Bei dem Finale der diesjährigen Clubmeisterschaften entschied bereits am frühen Morgen Lennart Neitzert das erste ...

Sanierung der L 256 im Ortsteil Reifert

Roßbach. Ein besonders schlechter Teilabschnitt der L 256, nämlich innerhalb des Ortsteils Reifert, wird saniert. Die Bauarbeiten ...

Jungs vom Wasserturm bleiben im Spitzentrio der Oberliga

Neuwied. "Ein ganz wichtiger Sieg, bei dem man auch erkannt hat, dass wir uns fußballerisch richtig weiterentwickelt haben", ...

Hobbywinzer Dietmar Rieth stellt das Weinjahr 2022 vor

Neuwied. Hierzu ist Dietmar Rieth, der ehemalige Landtagsabgeordnete und hauptberuflich als Dipl.-Ingenieur im Bereich der ...

Werbung